Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luzerner Rapper will SVP-Politiker «ans Schweizer Kreuz nageln» – macht er sich strafbar?

«Bin Laden Rest in Peace» sagt der Luzerner Rapper Amko am Ende seiner neuen Single «Sturm». Zuvor beleidigt er Satiriker Andreas Thiel als «Hassprediger» und droht SVP-Politikern mit «Sprengstoff-Aktenkoffern».



Während dreieinhalb Minuten rechnet Amko mit Exponenten der Schweizerischen Volkspartei (SVP) ab. Er wünscht im YouTube-Video, das bereits im Mai erschienen ist, beispielsweise Lukas Reimann einen «positiven Aidstest» und möchte Anian Liebrand, den ehemaligen Präsidenten der Jungen SVP, «ans Schweizer Kreuz» nageln.

Der Höhepunkt der Pietätlosigkeit: Amko droht gegen Ende des Videos, dass er sich mit einem Aktenkoffer voller Sprengstoff auf den Weg mache. Die Politiker werden dann «weg vom Fenster sein». Und zum Schluss sagt er in die Kamera: «Bin Laden Rest in Peace.»

Amko drohen drei Jahre Haft. Hat sich der Rapper wegen des Textes strafbar gemacht? «Ja», findet Internet-Rechtsexperte Martin Steiger. Er erklärt gegenüber 20 Minuten: «Der Rapper begeht Persönlichkeits- und Ehrverletzungen, droht, fordert öffentlich zu Verbrechen auf und äussert sich menschenverachtend.»

Wenn es zu einer Anzeige kommt, droht Amko eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von maximal drei Jahren. 

Reimann unternimmt nichts

Die SVP-Exponenten reagieren unterschiedlich auf den Videoclip. Anian Liebrand leitete das Video an seinen Anwalt weiter. Lukas Reimann hingegen unternimmt vorläufig nichts. Er sagt zu «20 Minuten»: «Solange das Video nicht gross beachtet wird und ich keine Auswirkungen spüre, verzichte ich darauf.» 

Der Staatsanwaltschaft Luzern war das Video bisher nicht bekannt. Laut dem Sprecher liegen keine Kenntnisse über Anzeigen Betroffener vor.  (aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maik7 09.09.2016 08:25
    Highlight Highlight Ich habe mir diese Video zu Gemüte geführt... LOOOOL... Dieser Typ ist so peinlich und leider nicht nur das: Er baut die SVP in ihren Ressentiments und ihrer Stimmungsmache gegen Migrantinnen und Migranten auf. Er vermittelt genau das, was die SVP bei allen Menschen mit Migrationshintergrund vermutet: kriminelle Energie! Sehr schade, denn er schadet dabei seiner Familie, Freunden und allen Menschen mit Migrationshintergrund. Ich vermute eine narzisstische Persönlichkeitsstörung.
  • EvilBetty 08.09.2016 08:17
    Highlight Highlight soso, ein «Internet-Rechtsexperte» ... hahaaa... was soll den bitte das sein?

    Play Icon
  • Pikachu 07.09.2016 16:59
    Highlight Highlight Ob er sich strafbar macht?
    Vielleicht.
    Aber er macht sich garantiert lächerlich! Sowas kann man doch nicht ernst nehmen
  • Androider 07.09.2016 16:29
    Highlight Highlight Was für eine Witzfigur xD Heute braucht man nur noch ein Video auf YouTube hochzuladen und schon ist man ein "Rapper" :'D Der hat wahrscheinlich zuhause zu wenig Aufmerksamkeit bekommen ^^
  • Groovy 07.09.2016 16:24
    Highlight Highlight Lasst ihn die Härte des Gesetzes spüren.
  • dommen 07.09.2016 15:31
    Highlight Highlight Das mit dem "positiven Aidstest" hat glaube ich Bushido schon gebracht... Der will nur provozieren und Aufmerksamkeit und Publicity. Geschmack- aber harmlos (auch wenn ich Anian Liebrand absolut nicht ausstehen kann).
  • EvilBetty 07.09.2016 15:29
    Highlight Highlight Künstlerische Freiheit, würde ich jetzt mal sagen...
    • wipix 07.09.2016 15:58
      Highlight Highlight ... Wenn man reine Provokation als Kunst betrachtet?!
      war dann z.B. "Arbeit macht frei" auch Kunst?
      Oder war das zu wenig Provokativ?
    • EvilBetty 07.09.2016 20:15
      Highlight Highlight Musik ist eine Kunstform, ob einem der Stil gefällt oder nicht steht auf einem anderen Blatt.
    • wipix 07.09.2016 23:09
      Highlight Highlight Wäre er gut in seiner Kunstform, müsste er nicht so billigigen und provokativen Effekt nutzen um Hörerschaft zu gewinnen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • wipix 07.09.2016 15:06
    Highlight Highlight ...dem billigen Schösel keine Bühne geben...
  • Albi Gabriel 07.09.2016 14:54
    Highlight Highlight Sein Ziel hat der Trottel ja erreicht - die Medien berichten über einen Rapper, den sonst ausser seiner Clique keine Sau kennen würde...
  • Sveitsi 07.09.2016 14:32
    Highlight Highlight Naja, er hat jetzt seine 5 Minuten fame.
  • Tscheggsch? 07.09.2016 14:32
    Highlight Highlight Ach, da werden doch gleich Erinnerungen an Amok wach, welche sich ggü. Hans Stutz so ungebührlich äusserten... mal sehen, ob's den Landmann wieder mal braucht...
    • Fendant Rüpel 07.09.2016 14:45
      Highlight Highlight Landmann konnte dort jedoch auch nicht viel machen, Amok wurden wegen Drohung, öffentlicher Aufforderung zu Verbrechen oder Gewalttätigkeit zu hohen Geldstrafen verurteilt.
  • Digichr 07.09.2016 14:29
    Highlight Highlight Ich bin gespannt wie lange es dauert, bis das Video weggeflaggt ist...
  • pun 07.09.2016 14:20
    Highlight Highlight Die Kunstform des Battleraps lebt von der ultimativen Provokation - das ist Amko definitiv gelungen. Macht aber nur Sinn, wenn man es mit Gleichgesinnten praktiziert, die dann im gleichen Stil zurückgeben und es klar ist, dass nachher niemand mit einem Bombenkoffer beim andern auf "Hausbesuch" geht. Bei diesen Aussagen "Bin Laden, Bombenkoffer etc..." braucht sich Amko über eine Anzeige nicht zu wundern - gehört aber wahrscheinlich zum Promotion-Konzept. Tubel.
    • Asmodeus 07.09.2016 15:04
      Highlight Highlight Primaten werfen nunmal mit Fäkalien.

      Die einen im Rap-Battle, die anderen in der Politik ;)
    • wipix 07.09.2016 16:13
      Highlight Highlight 👍

In der Bundesrats-«Arena» gibt Moderator Brotz den Schmutzli – und drischt auf alle ein

Der Puls steigt. In genau fünf Tagen sind Bundesratswahlen. Genau darüber wurde erneut in der SRF-«Arena» diskutiert. Und weil der 6. Dezember war, musste Moderator Sandro Brotz hin und wieder die Schmutzli-Rute schwingen.

Die SRF-«Arena» an diesem 6. Dezember fand zwar ohne Samichlaus statt, ein bisschen was vom Chlaustag spürte man aber trotzdem – doch dazu später. Thema war, wie bereits vor zwei Wochen, die immer näher rückenden Bundesratswahlen. Am 11. Dezember kommt es zur Wahl der Exekutive. So wie es aussieht, sind die Würfel bereits gefallen und es wird kaum zu einer Grünen Bundesrätin kommen. Nichtsdestotrotz trommelte Moderator Sandro Brotz die Elefantenrunde zusammen. Abgesehen von der …

Artikel lesen
Link zum Artikel