Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Offen gesagt

«Liebe Frau Martullo, man kann Ihnen nur gratulieren ...»

Eine Parlaments-Session ohne Publikum ist für die politische Selbstdarstellung suboptimal. Da muss man sich etwas einfallen lassen. Das hat Magdalena Martullo-Blocher getan.



Liebe Frau Martullo

Die aktuelle Lage ist an allen Fronten verzweifelt, die Leute ratlos. Fussball- und Eishockey-Betrieb sind eingestellt. Fasnacht und Konzerte sind verboten. Restaurants und Kinos bleiben leer.

Aufgrund des Coronavirus läuft das Land derzeit nur im abgesicherten Modus, die nötigste Infrastruktur für Wirtschaft und Politik wird zwar aufrechterhalten, aber alles, was Spass macht und aufregend ist, darf derzeit nicht stattfinden.

Das gilt auch für die Frühlingssession im Bundeshaus, zu der nur die fix-akkreditierten Journalisten, aber keine Gäste oder Lobbyisten zugelassen sind, womit der Teil der Veranstaltung wegfällt, der das Politikerleben erst lebenswert macht: die Show, die Aufmerksamkeit, die Anbiederung.

Gut, für Sie persönlich mag das mit Ihrem Leistungsausweis und Ihrem Format noch das kleinere Übel sein als für die Hinterbänkler, die um Posten und Listenplätze buhlen müssen.

Aber dass dieses Coronavirus die ganze Aufmerksamkeit im öffentlichen Diskurs absorbiert, die Sie und Ihre SVP jetzt eigentlich für die Kampagne gegen die Personenfreizügigkeit benötigten, ist für Sie als neue Spiritus Rectrix der Partei ein Problem. Die Bühne ist weg und ein paar träfe, provozierende Sprüche am Rednerpult werden derzeit nicht reichen, um in die Medien zu kommen.

Was also tun Sie, um die Flughoheit über Stammtische und Titelseiten gegen die scheinbar übermächtige Gegnerin Corona zu verteidigen? Natürlich! Im Bundeshaus zur Session eine Atemschutzmaske tragen! Und zwar eine richtige Industrie-Anti-Asbest-Maske! Nicht so eine amateurhafte Spitex-Hausarzt-Maske!

Zu dieser Idee kann man Ihnen nur gratulieren. Das ist skurril, das ist fotogen und in der derzeitigen Lage das Pendant zu Ueli Maurers «Negern». Solange Sie diese Maske tragen, bleiben die Kameras auf Ihnen. Einerseits.

Andererseits – und das ist entscheidend für Ihren Erfolg – schlagen Sie das Coronavirus mit seinen eigenen Waffen, beziehungsweise, Sie machen sich die entscheidende Waffe des Virus im Kampf um Aufmerksamkeit zu eigen: die Furcht davor.

Sie nutzen die diffuse Angst der Bevölkerung vor einer unsichtbaren und potentiell tödlichen Epidemie und ziehen sie ins Lächerliche: Das ist die ultimative Provokation.

Deshalb funktioniert es auch. Seit gestern Morgen sind Sie und Ihre unförmige Atemschutz-Maske das Einzige, was die breite Öffentlichkeit von diesen ersten zwei Sessionstagen mitgekriegt hat.

Ob Sie das absichtlich machen, aus reinem Polit-Instinkt oder aus Jux, kann ich nicht beurteilen. Aber ich würde die Maske jetzt weglegen und solche Auftritte an Ihrer Stelle künftig bleiben lassen.

Die Menschen lassen sich nicht gern verhöhnen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Rest-Session!

Mit freundlichen Grüssen

Ihr Maurice Thiriet

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Da war noch alles gut - Impressionen von Cassis' Wahl in den Bundesrat

Demut ist auch in den engen Gassen des Niederdorfs angezeigt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

164
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
164Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • runthehuber 04.03.2020 18:06
    Highlight Highlight Wer ausser provozieren keinen Plan hat, macht das eben so
    Lenkt wenigstens ab, diese Maske
  • Terry00100 04.03.2020 10:22
    Highlight Highlight Trag oder nicht, ist es nur eine Auswahl. Im Zug, überall die Leute husten und niesen. Sie tragen gar keine Maske, dann darf ich eine tragen? Es funktioniert 50% oder mehr, die Viren dann können nur durch Augen reinkommen oder durch Hand. Wenn alle Maske tragen, eigentlich funktioniert fast 100%. In China ausser der schlimmsten Provinz HuBei, die anderen, viele Städte, die ein paar Millionen Einwohner haben, meisten gibt's nur zige bestätigen. WuHan diese Stadt alleine hat fast 50,000 bestätigte, an Anfang sie lachen auch über die Masken-Träger.
    • Zanzibar 04.03.2020 20:21
      Highlight Highlight Was willst du uns sagen?
  • Orias Riese 04.03.2020 09:35
    Highlight Highlight Falls MOrtullo nicht am Virus erkrankt, kann sie sich dann selbstlos als Diakonisse betätigen.

    Dazu bräuchte sie nur die Industriemaske zum Kopfhübli umfunktionieren (d.h. in Richtung ihres virtuellen Bürtzis (Haarknolle am Hinterkopf) verschieben).

  • Pasionaria 04.03.2020 04:11
    Highlight Highlight Gelungen-witziger Kommentar, danke.

    Eigentlich nichts Neues aus dem Hause Blocher, enthüllen sie ihr wahres Gesicht bereits dadurch, dass sie sich immer hinter gerade passenden Masken verstecken.
  • Marcoshini 04.03.2020 00:23
    Highlight Highlight Atemschutzmasken hätte Ich sowiso für alle in der Schweiz pflicht gemacht.
    Oder zumindest für Leute, die für die Infrastruktur der Schweiz zuständig sind wie das Militär, der Zivilschutz/dienst und Parlamentsangehörige sowie andere bestimmte organe des Staates.
    • fidget 04.03.2020 11:06
      Highlight Highlight Es wurde in den letzten Tagen schon zig Mal gesagt, dass diese Masken bei gesunden Menschen keinen wirksamen Schutz gegen eine Ansteckung bieten. Pflegepersonal, dass direkt mit Kranken zu tun hat sollen diese Masken tragen oder solche, die krank sind, damit sie niemanden anstecken. Als Alltags-Accessoire kann die Maske weggelassen werden.
    • SemperFi 04.03.2020 12:43
      Highlight Highlight Masken sind ein knappes Gut und sollten denen vorbehalten bleiben, die sie auch brauchen. Sonst werden dann bald die ersten Arztpraxen schliessen, während Marcoshini mit Maske am quai spaziert.
  • sowhat 03.03.2020 22:31
    Highlight Highlight Hat sie diese zusätzliche Portion Öffentlichkeit verdient?
  • Weiss 03.03.2020 22:07
    Highlight Highlight Sehr guter, träfer und humorvoller Kommentar. Dazu kann man Ihnen nur gratulieren, lieber Maurice Thiriet
    • Spiegelkopf 04.03.2020 09:11
      Highlight Highlight Ja, der Thiriet ist vorausschauend und hat sich fruehzeitig in geistige Quarantaene begeben. Koennte aber auch dort eng werden, wenn er diese mit all den schwarz/weiss denkenden Kommentatorinnen mit SVP Psychose hier teilt. Das politische Klima weiter zu vergiften ist ihm aber bereits gelungen.
  • Sonos 03.03.2020 21:41
    Highlight Highlight Amüsanter Artikel mit überschaubarem Anspruch an konstruktiver Kritik. Leider ähnlich populistische Fokussierung auf Einzelereignis wie angeprangerte politische Rhetorik.

    Wäre festgestellt worden, dass das Korpus Delikti im "Atemschutzmasken Gate", abgesehen von einer verblüffend strategischen Wahl des Modells, nicht korrekt getragen wurde, hätte sich ein durchaus konstruktiver Ansatz, mit überschaubarem Aufwand realisieren lassen.

    Sofern die Atemschutzmaske nicht richtig getragen wird, sollte die SVP womöglich auf eine Stimme verzichten.(https://i.ytimg.com/vi/PBRivt-iPzQ/maxresdefault.jpg)
  • Randen 03.03.2020 21:38
    Highlight Highlight Personen die krank werden sollten diese Masken tragen. Sie interessiert sich aber erwiesenermassen nicht für Wissenschaft und macht sich zum clown 🤡. So eine Partei ist unwürdig für das Land.
    • mukeleven 05.03.2020 06:50
      Highlight Highlight ein solcher kommentar, wie deiner @randen ist unwürdig! wir leben demokratie und da gehört auch der rechte pol insbesondere die SVP dazu. mir passt auch nicht alles, was von dort kommt - aber das notorische SVP gebashe hier ist langsam abgelutscht und geht mir auf den sack.
  • Lululuichmagäpfelmehralsdu 03.03.2020 21:35
    Highlight Highlight Applaus!
  • Gravitation 03.03.2020 20:55
    Highlight Highlight Endlich endlich ist wieder eine Gefahr aus dem Ausland die Titelgeschichte... und nicht dieses vermaledeite Klima. Okay gestattet mir die etwas plakative Anmerkung; wie viele Stürme hatten wir seit Anfang Februar. Ich kann mir die Anzahl und deren Namen einfach nicht merken🤔!
  • Züri80 03.03.2020 20:20
    Highlight Highlight Vielleicht wäre es an den Medien über die Diskussionsthemen der Session zu berichten anstatt sich auf eine dumme Aktion einer Politikerin zu stürzen...
  • destin 03.03.2020 19:55
    Highlight Highlight Lieber Maurice

    Wahrscheinlich geht es um Strategie gepaart mit einem unbewussten Hang zu Ästhetik. Das Bild von Frau Martullo erinnert ein bisschen an Rumpelstilzchen.
  • leurey 03.03.2020 19:47
    Highlight Highlight Sie hat recht.
    1. Aufmerksamkeit
    2. Korrekt
    3. Blocher
    4. Gibt es Gegenargumente?
  • Platon 03.03.2020 19:44
    Highlight Highlight Zwei Dinge:
    1. Mich hats auch fast verchlöpft als sie sogar mit einer Industriemaske auftaucht😂
    2. Was ist das für eine Regel, dass man keine Maske tragen darf? Gibt es die überhaupt? Als NR-Präsident hätte ich MMR einfach gewähren lassen, das Bild ist schlicht zu lustig und so hat sie nur die grösstmögliche Aufmerksamkeit bekommen.
    • Mamster 04.03.2020 06:11
      Highlight Highlight Na ja, wenn sich gewisse leute daran stören dass andere ein Kopftuch tragen, könnte ich mir vorstellen dass man sich auch daran stört wenn jemand eine Maske trägt.
  • G007 03.03.2020 19:39
    Highlight Highlight Gratulation zu diesem Artikel
  • Triple A 03.03.2020 19:30
    Highlight Highlight Ein Riesenvorteil hat, wer „kei Hemmige het“!
    • karl_e 03.03.2020 21:14
      Highlight Highlight Das ist eindeutige genetisch bedingt.
  • Dede7 03.03.2020 19:16
    Highlight Highlight Mit der Maske wollte sie uns alle schützen
    • klugundweise 04.03.2020 10:08
      Highlight Highlight Wovor denn?
      Ist sie schon angesteckt? Dann soll sie zu Hause bleiben und zum Arzt gehen.
      Ist sie nicht angesteckt? Dann ist die Maske nutz- und sinnlos (man frage einen Fachmann!).
    • SemperFi 04.03.2020 12:45
      Highlight Highlight @klugundweise: Aber der Anblick, der Anblick!
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 03.03.2020 19:13
    Highlight Highlight Der Grund, dass sie die Maske trägt, liegt wohl eher daran, dass EMS so viele Niederlassungen/Produktionsstätten in China hat. Das gründet auf einem EMS-internen Problem.
    Benutzer Bild
    • Siru 04.03.2020 14:37
      Highlight Highlight Dann soll sie Zuhause bleiben, sich testen lassen und, wenn der Test positiv ist, sich in Quarantäne begeben.
      Damit hätte sie zwar nicht so viel (unnötige) mediale Aufmerksamkeit gekriegt, aber sie hätte bewiesen, dass es ihr wirklich um die Sicherheit ihrer Mitmenschen geht.
      Hier und jetzt war es nur das Buhlen um mediale Präsenz.
  • Hockey-Fan 03.03.2020 19:12
    Highlight Highlight Sehr geehrter Herr Thiriet, ihnen dürfte als seriöser Journalist klar sein, dass Frau M.B.'s EMS Chemie intensiv mit China zu tun hat und im Werk in Domat/Ems hohe Sicherheitsstandards eingeführt wurden, um die Belegschaft und letztlich damit die Bevölkerung, vor dem Corona Virus zu schützen. Einmal mehr, einseitig und unfair geschrieben. Übrigens, auch in ihrem Artikel steht nichts zu den weiteren Themen, welche "nebenbei" noch im Rat behandelt wurden.
    • Hockey-Fan 03.03.2020 20:29
      Highlight Highlight Liebe Blitzer, eure Blitze sind mir zwar egal, aber was genau stört euch jetzt hier? Dass Frau MB die Belegschaft schützt oder dass Herr T. nichts zu den anderen Sessionsthemen schreibt? 🤣
    • Herren 03.03.2020 21:43
      Highlight Highlight Der Punkt ist dass sie in Quarantäne gehen sollte, wenn sie denkt, dass sie das Virus herumträgt. Die Maske ist nur Show. Und Herr Thiriet will uns davor schützen.
    • Weiss 03.03.2020 22:15
      Highlight Highlight Sehr geehrter Hockeyfan, erstens ist das kein Artikel, sondern ein Kommentar.

      Und zweitens bringt es nichts, wenn Gesunde eine Maske tragen.

      Sollte Frau Martullo das gewusst haben, muss man davon ausgehen, dass sie die Maske, wie von Herrn Thiriet geschrieben, des Effektes wegen getragen hat.

      Oder weil sie krank ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 03.03.2020 19:00
    Highlight Highlight Wenn Berset die Fasnacht verbietet ist er ein Held, wenn Frau Martullo-Blocher eine Maske trägt, dann soll es aber nur Panikmache sein? Persönlich glaube ich ja auch nicht, dass wir vom Virus alle sterben, aber dies ist Doppelstandard.
    • deepmind96 03.03.2020 21:29
      Highlight Highlight 1. Der Berset hat das nicht allein entschieden und mit dieser Massnahme kann die Ausbreitung verlangsamt werden.

      2. Ist eine Atemschutzmaske in der aktuellen Situation, wenn man Gesund ist völlig übertrieben. Deshalb ist es hier und heute Panik mache, vorallem bei einer in der öffentlichkeit exponierten Person, wie Frau Blocher.

      Sie können ja ein Experiment machen, organisieren Sie sich eine Maske, setzen Sie sich in einen vollen Pendlerzug und schauen Sie was passiert. Danach wissen Sie ob das Ängste schürt oder nicht.
    • P. Meier 03.03.2020 21:47
      Highlight Highlight Wenn die Empfehlung lautet, dass med. Personal zum Eigenschutz und evtl. Infizierte zum Schutz anderer Personen Masken tragen sollen wenn sie ausserhalb der Isolierung unterwegs sind (z.B. Arztbesuch), ist die Aktion von MMB wirklich unnötig. Sie ist kein med. Personal und wenn sie bei sich eine Infektion befürchtet, sollte sie zu hause bleiben und sicher nicht ins Parlament. Das zum eigentlich einfach nachvollziehbaren Standart. Aber ein bisschen Polemik macht sich immer gut.
    • sowhat 03.03.2020 22:35
      Highlight Highlight Sie macht keine Panik. Sie macht Show und Provokation.
      Ist nicht ganz das Selbe
  • Madison Pierce 03.03.2020 18:58
    Highlight Highlight Ein bisschen Selbstkritik wäre vielleicht angebracht. Ihr habt es in der Hand bzw. in der Tastatur, die Berichterstattung zu ändern. Es ist ein Armutszeugnis für die viel gelobte vierte Gewalt, dass Burying immer wieder funktioniert. (Dass es nur schon ein Wort dafür gibt ist traurig.)

    Ihr könntet mal einen Mitarbeiter darauf ansetzen, ein Jahr lang jegliche Burying-Versuche zu enttarnen. Ich wette, pro Monat hättet ihr mindestens einen Artikel. Bonus: diesen Artikel hätten die anderen Medien nicht.
    • karl_e 03.03.2020 21:20
      Highlight Highlight Burying? WtF! Was heisst dieses Unwort?
      Immerhin ist es denglisch, das macht es automatisch sophisticated und meaningful.
  • Stachri 03.03.2020 18:48
    Highlight Highlight Herr Maurice Thiriet
    Warum bringt es Sie - und die vielen anderen SVP-abgeneigten Leser hier - dermassen aus dem Gleichgewicht, wenn eine Person etwas macht was sämtliche Mediziener empfehlen? Sind übrigens alle SVPler mit Masken herumgelaufen? Nein. Übrigens: die Inkubinationszeit beträgt bis 2 Wochen. Es sind also bereits viele Virusträger, die es noch gar nicht wissen.
    • Masche 03.03.2020 19:54
      Highlight Highlight Woher wissen Sie, dass alle Mediziner solche Masken empfehlen? Auf dem Plakat des BAG ist keine Maske zu sehen und im BAG gibt es auch Mediziner.
    • P. Meier 03.03.2020 21:50
      Highlight Highlight Bisher habe ich keine Empfehlung zum Tragen von Masken gesehen. Ausnahmen: med Personal und möglicherweise Infizierte beim Arzt-/Spitalbesuch.
    • Weiss 03.03.2020 22:19
      Highlight Highlight Leider komplett falsch.

      Die Mediziner sagen, dass das Tragen von Masken für Gesunde absolut keinen Sinn macht.

      Also bitte erst sich informieren, dann denken und erst dann schreiben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wetterleuchten 03.03.2020 18:34
    Highlight Highlight Wir sprechen dann wieder darüber, wenn der erste Parlamentarier angesteckt ist.
    • cgk 04.03.2020 07:01
      Highlight Highlight Es wird sich sicher irgend ein Parlamentarier anstecken. Aber nicht weil er keine Maske trug. Schon gar nicht eine nutzlose Staubmaske wie MMB.
    • Wetterleuchten 04.03.2020 11:12
      Highlight Highlight Eben, es müssten alle dazu verpflichtet werden FFP3-Masken zu tragen und der Bund hat sie zur Verfügung zu stellen, wenn er sie denn überhaupt hat.
    • Siru 04.03.2020 19:11
      Highlight Highlight @Wetterleuchten und jetzt? Ändert das irgend etwas daran, dass die Aktion von MB reine Provokation und ein Chasperlitheater war?
  • Uranos 03.03.2020 18:22
    Highlight Highlight Sind es nicht gerade die (Gratis-)Medien, die den Skandal heraufbeschwören? Was ist schlimm daran, eine Maske zu tragen, auch wenn der Nutzen begrenzt ist (Studien zeigen übrigens dass sie besonders am Anfang einer Epidemie wirkungsvoll sind). In Asien würde man nur Kopfschütteln ernten, wenn man jemanden wegen des Tragens einer Maske als Heuchler bezeichnen würde.
    • Gravitation 03.03.2020 21:03
      Highlight Highlight Hmmmm sie fehlen dann dort wo man sie braucht... zum Beispiel dort wo ich arbeite.. im Pflegeheim wo genau die Bevölkerungsschicht lebt die am ehesten und am meisten gefährdet ist, ernsthaft ein Opfer dieses Virus zu werden. Dieses Masken bringen ansonsten einen sche...benkleister🤨! Last uns das Händedesinfektionsmittel, wir wissen wie wir es anwenden und behandelt einfach nur eure fast schon paranoide Angst vor diesem ansonsten eher harmlosen kleinen Lebewesen😛
    • Wetterleuchten 04.03.2020 11:15
      Highlight Highlight Wenn ein Pfleger nicht weiss, dass es Antiviralmasken gibt, welche über 99% GEGEN ANSTECKUNG wirksam sind, dann ist zumindest dessen Ausbildung diesbezüglich mangelhaft.
    • Siru 04.03.2020 19:17
      Highlight Highlight @Uranos hast du die Qrtikelserie von Watson bez. des Virus mitverfolgt?
      Es wird immer wieder gesagt, dass man nicht in Panik geraten soll. Es kommen Experten zu Wort. Mit Fakten.
      Die Panikverbreiter sind in den Boulevardblättern zu suchen, z.B. Blick und 20Min. Da weiss man aber, dass man Berichte mit Vorsicht und Vorbehalt lesen sollte.
  • spring1 03.03.2020 18:15
    Highlight Highlight Hoffentlich müssen wir nicht bald alle so rumlaufen! Könnte es sein, dass die Masken aus Geldgier nach China exportiert wurden und deshalb hier zur Volksberuhigung als "nutzlos" bezeichnet werden? Schliesslich könnte bei einer Pandemie und einer Inkubationszeit von zwei Wochen keiner mehr sicher, kein Virusträger zu sein. Dann wäre das Maskentragen wie in China Voraussetzung um überhaupt noch am öffentlichen Leben teilnehmen zu können.
    • Wetterleuchten 04.03.2020 11:18
      Highlight Highlight Ihre Theorie ist vermutlich richtig. Die Masken wurden zum grössten Teil nach China verkauft oder an die Chinesen hier. Es gibt seit 2 Wochen keine mehr und schon gar keine Antiviralmasken, welche als Einzige VOR ANSTECKUNG schützen.
  • LalaLama 03.03.2020 18:12
    Highlight Highlight Mir sus der Seele gesprochen. Danke
  • Allion88 03.03.2020 18:11
    Highlight Highlight Am schluss ist einer von watson noch so naiv und schreibt einen offenen brief und will damit aussagen, man solle diesen klamauk ignorieren und nicht darüber schreiben...
  • Hypnotoad 03.03.2020 18:00
    Highlight Highlight Die Tatsache, dass dies das einzige ist was wir von der Session mitbekommen sagt wesentlich mehr über die Medien (euch) aus als über Frau Martullo Blocher.
    In diese Aktion Selbstinszenierung und Verhöhnung hinein zu inteprieren finde ich ausserdem äusserst gewagt, und sollte nicht allein aufgrund ihrer politischen Gesinnung angenommen werden.
    • karl_e 03.03.2020 21:23
      Highlight Highlight Ist es nun Selbstinszenierung oder bloss Hysterie?
    • sowhat 03.03.2020 22:42
      Highlight Highlight Deinen erstem Absatz unterschreibe ich. Für den zweiten kriegst du 10 Blitze.
  • Makatitom 03.03.2020 17:59
    Highlight Highlight Irgendwer musste durch davon ablenken dass Unternehmen jetzt Bussen von den Steuern abziehen können. Ausserdem dient die plumpe, populistische, abverheite Show dazu, Behörden, hier das BAG, zu diskreditieren, eine der Grundtaktiken derjenigen die ein totalitäres Regime errichten möchten. Ausserdem möchten die neidgenössische Multimilliardärin und ihre Bande die Überbrückungsrente verhindern.
  • Katzenseekatze 03.03.2020 17:55
    Highlight Highlight Zieht sie die Maske auch an wenn sie den Kindern eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt?
  • fax 03.03.2020 17:48
    Highlight Highlight ..immun gegen fremdes Gedankengut..
  • clint 03.03.2020 17:47
    Highlight Highlight auso: ich verachte mmb/svp. aber: hier hat sie einen punkt getroffen, scheint mir. im ganzen kt. be müssen veranstalter von anlässen mit unter 1000 teilnehmenden von jedem wissenn, dass er/sie nicht aus einem betroffenen gebiet kommt, mit unterschrift. warum wird das im bundeshaus nicht gleich gehandhabt? und die maske schützt bekanntlich in beiden richtungen: vor ansteckung und verbreitung. mir scheint, eigtl. habe sie alles richtig gemacht.
    • winti64 04.03.2020 09:48
      Highlight Highlight Falsch diese Maske schützt gegen Staub aber nicht gegen Viren. Des weiteren sollten NUR kranke eine Maske tragen damit beim Husten und Niesen dies nicht verteilt wird. Es ist mir auch neu das Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen so etwas machen müssten, bitte um Quellen Angaben
    • Siru 04.03.2020 19:27
      Highlight Highlight @clint, das mit den unter 1000 Menschen gilt in der ganzen Schweiz und ist eine Massnahme des Bundes, um die Ausbreituvg des Virus zu verlangsamen.
      Des weiteren steht es jedem Kanton frei, weitergehende Massnahmen zu ergreifen.
      Und, wie dir jeder Experte sagen kann und wie es schon x-mal berichtet wurde, bringt eine Maske höchstens etwas, wenn sie speziell gegen Viren schützt (FFP2 oder FFP3) und sie der Träger des Virus benutzt.
      Nur, weil du etwas anderes glaubst und/oder behauptest, ist es nicht wahr.
    Weitere Antworten anzeigen
  • June 03.03.2020 17:43
    Highlight Highlight Kurz: wenn gerade diejenigen, welche im Bundeshaus arbeiten und doch Teil der Regierung darstellen, sich nicht an die von der Regierung kommunizierten Massnahmen halten, fühlt man sich dann verarscht? Ja.
  • Raphael Stein 03.03.2020 17:37
    Highlight Highlight Ok, schön haben wir drüber geschrieben.
    Benutzer Bild
  • Juliet Bravo 03.03.2020 17:35
    Highlight Highlight Politik als Inszenierung und Klamauk. Ich finds unverschämt, verwundern tuts mich aber nicht.
  • Ass 03.03.2020 17:31
    Highlight Highlight Vermummungsverbot????
  • Sheesh 03.03.2020 17:27
    Highlight Highlight Sollte sie doch inzwischen wissen: Hygienemasken werden auch als chirurgische Maske vom Typ II und IIR, OP-Maske, medizinischer Mundschutz etc. bezeichnet. Hygienemasken schützen in erster Linie die Personen im Umfeld des Trägers und nicht den Träger selbst.
    • Baccaralette 05.03.2020 08:23
      Highlight Highlight Nun, wenn sie andere Leute vor der Ansteckung schützen möchte, gehört sie in Quarantäne. Nicht in die Öffentlichkeit.

      Wie alle anderen, die meinen Corona zu haben, auch.
  • Peter Sager 03.03.2020 17:14
    Highlight Highlight Die Todesrate steigt nun auf 3,4% gemäss den Offiziellen Zahlen, nie ein Wort davon in den Medien. Dies ist x-fach Höher als eine Grippe. Ob sich nun so wenige nur testen lassen und darum noch viel mehr Menschen den Virus hatten ohne krank zu sein ist reine Spekulation.
    • Truth Bot 03.03.2020 18:18
      Highlight Highlight Ohne Impfung ist die Todesrate bei der Grippe ähnlich hoch.
    • Butschina 03.03.2020 18:32
      Highlight Highlight Und da es eine grosse Dunkelziffer gibt, wäre die Todesrate deutlich kleiner. Aber korrekte Zahlen sind in solch einem Fall schlicht unrealistisch.
    • TodosSomosSecondos 03.03.2020 19:31
      Highlight Highlight “Ohne Impfung ist die Todesrate bei der Grippe ähnlich hoch”.... immer diese Fachleute in den Kommentarspalten eieiei...

      Eine Impfung verhindert eine Ansteckung und hat wenig Einfluss auf die Mortalitätsrate der Infizierten.. schon gar keinen Faktor 30 🤦🏼‍♂️
    Weitere Antworten anzeigen
  • Siru 03.03.2020 17:04
    Highlight Highlight Die aktion von Martullo-Blocher gehört in die gleiche Kategorie wie Glarners EU-Pflaster über den Mund oder Aeschis Puppenspielen. Ein Chasperlitheater.
    • Carry62 03.03.2020 18:20
      Highlight Highlight Die BH-Verbrenn-Aktion der JUSOs nicht vergessen...
    • MAOAM 03.03.2020 18:47
      Highlight Highlight Und jetzt stehen frische Flüchtlinge an der Grenze. Hui da ist's grad recht wenn sie die Aufmerksamkeit der Presse hat.
  • Schneiderlein 03.03.2020 16:58
    Highlight Highlight Die Zeit gebietet es, sich auf enrsthafte und empathische Politikerinnen und Politiker verlassen zu können. Dieses Globigetue verhöhnt alle die sich für die Menschen, die Wirtschaft, die Kultur und die Sicherheit und Gesundheit einsetzen. Soviel Missachtung des Volkes ist erstaunlich.
    • bbelser 03.03.2020 17:31
      Highlight Highlight Hat diese Missachtung nicht Tradition?
  • wicki74 03.03.2020 16:55
    Highlight Highlight Eine Staubmaske gegen Viren... so effizient wie die Initiativen der SVP: Auffällig aber wirkungslos.
  • laschtig 03.03.2020 16:51
    Highlight Highlight Bravo dem Autor 👍🏼👍🏼👍🏼
    • Garp 03.03.2020 16:59
      Highlight Highlight Zu wenig selbstkritisch der Autor. Es liegt _nicht_ einfach an Frau M.B. wenn man in den Gratismedien kaum etwas von der neuen Session mitbekommt, sondern daran was die Medien daraus machen.
    • äti 03.03.2020 17:29
      Highlight Highlight @garp, auch du hast es verfehlt Infos über die Session zu posten.
    • Wiesler 03.03.2020 18:02
      Highlight Highlight @garp
      Bin bei dir.
      Khashoggi und Erdogan dank Corona kein Thema mehr auf Watson?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Eyeore 03.03.2020 16:43
    Highlight Highlight Mir ist klar, dass es darum ging einen wirksamen Auftritt für die Medien hinzulegen. Verhöhnt fühle ich mich deshalb aber nicht. Wie kommen sie darauf Herr Thieret?
    Für mich war es eher so, dass sie es nutzen will um Grenzen zu schliessen etc..
    • dickmo 03.03.2020 16:59
      Highlight Highlight @Eyeore: Offenbar geht es der SVP darum, die Session abblasen zu lassen, um die Überbrückungsrenten-Debatte und -Abstimmung auf nach der Begrenzungs-Initiativen-Abstimmung verschieben zu können. Aber auch das wird nicht gelingen und was bleibt ist dann eben das Gefühl, dass die Epidemie und die Angst der Leute davor für politische Zwecke hätten instrumentalisiert werden sollen. Das ist nicht nützlich.
    • Eyeore 03.03.2020 17:02
      Highlight Highlight Danke für die Ausführungen. Ich dachte die Hidden Agenda der Aktion wäre eine Schliessung der Grenze gewesen. Allenfalls wäre das noch das Sahnehäubchen auf der Agenda. 🤮
    • bokl 03.03.2020 17:17
      Highlight Highlight @Eyeore
      Ich glaube nicht, dass eine Grenzschliessung für die EMS-Chemie förderlich wäre ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • nafets 03.03.2020 16:40
    Highlight Highlight sehr geehrter Herr Maurice Thiriet
    gelesen und als perfekt beschrieben empfunden. Wirklich ganz grosse Klasse und auf den Punkt gebracht.
    überall wird von unnötiger Panikmacherei gesprochen, Hamsterkäufe auf's übelste verurteilt - Auswirkungen dazu sind ja bekannt und dann kommt MMB in solch einem Aufzug daher und ist der vollen Überzeugung, das richtige zu machen.... meine Nerven....
    MMB scheint ein neues Motto zu haben; Wenn man nicht überzeugen kann, dann sorge wenigsten für Verwirrung!!
  • Kamil B. 03.03.2020 16:39
    Highlight Highlight "Restaurants und Kinos bleiben leer."

    lol, versuch mal ein einem Zürcher In-Resti für Freitag Abend zu reservieren, da ist nix mit Corona. (Auch das Bier nicht, gibt nur IPAs für 12 Stutz).
  • Thomas Melone (1) 03.03.2020 16:37
    Highlight Highlight In der Opferhaltung und im Angst verbreiten sehen sich SVP Poliltisierende doch gern.
  • Satox 03.03.2020 16:37
    Highlight Highlight You dreamer du!
  • Sarkasmusdetektor 03.03.2020 16:36
    Highlight Highlight Diese Session wäre doch ideal für die Diskussion über Verhüllungsverbote und für "In-unserer-Kultur-zeigen-wir-jederzeit-unser-Gesicht"-Argumente...
  • Liselote Meier 03.03.2020 16:33
    Highlight Highlight Glaube nicht, dass dies eine Effekthascherei ist.

    Die Reisetätigkeit der Leute im Parlament ist um ein vielfaches höher als z.b die Menschen an der Basler Fasnacht, sprich ein erhöhtes Ansteckungspotential ist da schon vorhanden.

    Krank sein ist nicht gut fürs Business. Das wird die Intention wohl wahrscheinlich sein.



    • _Qwertzuiop_ 03.03.2020 16:47
      Highlight Highlight Ja, das mag sein, dennoch gilt: wer im Risikogebiet war, bleibt 2 Wochen zuhause. Meinen Sie nicht, dass ausgerechnet im Bundeshaus niemand ein Risiko eingehen will? Deshalb bleiben auch alle dies ernst meinen zuhause und machen kein Affentheater wie MMB
    • Vecchia 03.03.2020 17:01
      Highlight Highlight Passt aber nicht, ausser Frau Martullo sei selbst krank. Dass Masken nur schützen, wenn der Virenträger sie trägt, sollte mittlerweile sogar bis nach Herrliberg und Ems vorgedrungen sein...

      Ich glaube eher, Maurice Thieret hat das Theater durchschaut und wie immer perfekt auf den Punkt gebracht.
    • Liselote Meier 03.03.2020 17:16
      Highlight Highlight Nunja so einfach mit zu Hause bleiben ist ja nicht, die Abstimmungen werden ja durchgeführt, die sehr relevant sein können.

      @Vecchia; Eine Maske schützt sehr wohl sonst würden die Leute bei der Triage und Ärzte ja auch keine tragen. Die Übertragung ist via Tröpfchen, das nützt sehr wohl.

      Gibt nicht so viele Masken, deshalb ist es Sinnvoller wenn die Infizierten sie bekommen und Med. Personal.


    Weitere Antworten anzeigen
  • FischersFritz 03.03.2020 16:32
    Highlight Highlight Tatsächlich scheint diese Dame nicht nur des Englischen nicht mächtig zu sein, sondern auch sonst mit wenig Sachverstand und Wissen gesegnet. Jetzt kann man darüber streiten, ob eine solche Person als Volksvertreterin geeignet ist.
    • Garp 03.03.2020 17:03
      Highlight Highlight Sie hat sicher viel Sachverstand und Wissen. Sie wollte etwas bezwecken. Wer meint sie wisse nicht was sie tut, der ist total naiv.
    • dickmo 03.03.2020 17:10
      Highlight Highlight @Garp: Session abbrechen lassen, damit es nicht vor der Begrenzungs-Initiative eine Überbrückungsrente gibt. Die stört natürlich beim Begrenzen. Aber das wird nicht klappen und was bleibt ist der Eindruck von Hohn und peinliche Bilder.
    • Garp 03.03.2020 17:17
      Highlight Highlight Dann schreibt doch darüber, Mo. Damit mehr Leute das begreifen, warum sie einen Vorteil darin sehen würde, also mit Hintergründen. Und nicht einfach: Haha Martullo kommt mit der Maske.
    Weitere Antworten anzeigen
  • wydy 03.03.2020 16:30
    Highlight Highlight Wie im Artikel beschrieben, war die Maske reines Kalkül um in die Medien zu kommen und das hat natürlich funktioniert. Jede Zeitung hat darüber berichtet und sie hat gratis Publicity erhalten.
    Das Beste was man hier machen kann: den Artikel ignorieren, da er null Informationen enthält, sondern reine Provokation ist und die Kommentare reines Gehetze für oder gegen Frau Martullo sein werden.
    • Wolk 03.03.2020 17:15
      Highlight Highlight Word
  • Sauäschnörrli 03.03.2020 16:29
    Highlight Highlight What do you do if the Coronavirus is outbroken? Hää?
    • Name_nicht_relevant 03.03.2020 16:37
      Highlight Highlight Ausschaffen und 10 Jahre Einreisesperre verhängen ;-) *ironieoff*
    • Mr. Spock 03.03.2020 18:09
      Highlight Highlight Remämbering se säwen sinkingtäbs?
  • ch24/7 03.03.2020 16:29
    Highlight Highlight Hä? Wieso so feindlich? Lasst Sie doch eine Maske tragen. In ihrem Kanton dürfen keine Veranstaltungen über 50 Personen stattfinden. Wäre das Parlament in Graubünden hätte keiner kommen dürfen.
    Ich bin gar kein SVP Fan, jedoch habe ich mich null und nix an Ihrer Maske gestört. Ist ja Ihre Angst und Ihr Problem.
    • _Qwertzuiop_ 03.03.2020 16:48
      Highlight Highlight Nicht “ihrem Kanton” sondern “ dem Kanton indem sie sich eingenistet hat”
    • Vecchia 03.03.2020 17:05
      Highlight Highlight Schon mal überlegt, dass der Kanton Graubünden ein strengere Handhabung pflegt, weil medizinische Behandlungsmöglichkeiten in den Bergen oftziemlich entfernt und nicht riesig sind?

    • Sandro Lightwood 03.03.2020 17:21
      Highlight Highlight Wenn sie es wirklich ernst gemeint hätte, wäre sie zu Hause geblieben.
  • beautyq 03.03.2020 16:24
    Highlight Highlight Eine gewisse Doppelmoral trägt die ganze Geschichte ja doch auch mit sich. Grössere Veranstaltungen werden verboten und Hygienemassnahmen ergriffen. Gleichzeitig ist dann aber die Maske von Frau Martullo-Blocher verboten - vielleicht fürchtet sie sich als Bündnerin ja selbst ein Wirt des Virus' zu sein.

    Seis drum - die SVP zeigt wieder einmal ihre grösste Stärke: Aufmerksamkeit erzeugen und sich kraftvoll verkaufen. Ob man diese Politik befürwortet oder nicht, das macht die SVP auch heute noch zu einer der stärksten Parteien der Schweiz.
    • tomdance 03.03.2020 16:36
      Highlight Highlight Martullo-Blocher mag vieles sein. Ganz sicher ist sie aber keine Bündnerin!
    • _Qwertzuiop_ 03.03.2020 16:49
      Highlight Highlight 1. MMB ist KEINE Bündnerin sondern Zürcherin
      2. In GR hat es weniger Fälle als in ZH wo sie wohnt, deshalb bitte die Kantone austauschen
    • Sandro Lightwood 03.03.2020 17:22
      Highlight Highlight Dann wäre sie zu Hause geblieben.
  • Nonne 03.03.2020 16:22
    Highlight Highlight Seltsam. Wenn durch Grüne mobilisierte und erschreckte Jugendliche im Parlament die Session stören, um mit Klimademos vor dem Untergang der Welt zu warnen, dann ist das natürlich ok. Wenn sich aber ein nicht genehmer Parlametarier*In selber vor der ansteckendsten Krankheit seit Jahrzehnten schützen will, wird er lächerlich gemacht. Es kommt die Zeit, da werden wir alle mit Masken herumlaufen.
    • dickmo 03.03.2020 16:33
      Highlight Highlight @Mutbürgerin: Martullo-Blocher wird hier nicht lächerlich gemacht und sie ist auch keine nichtgenehme Parlamentarierin. Es geht hier darum, wie Martullo-Blocher es geschafft hat, neben dem Thema Corona sich öffentlichkeitswirksam in Szene zu setzen. Was nicht ganz einfach ist. Bitte dazu diskutieren, alles andere lösch ich ungelesen.
    • MasterPain 03.03.2020 16:41
      Highlight Highlight dickmo: für micht ist Martullo Blocher ganz klar eine nicht genehme Parlamentarierin.

      @Mutbürgerin:


      Benutzer Bildabspielen
    • Nonne 03.03.2020 16:49
      Highlight Highlight Martullo ist doppelt genial. Kein Linker und kein SRF Mitarbeiter, die sie gerade auf Twitter als Globi verulken werden es je wagen, mit Masken aufzutreten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Garp 03.03.2020 16:22
    Highlight Highlight Ich habe doch einiges aus der Session mitbekommen, aber nicht auf Watson, der Ball liegt auch bei Euch, Mo.
    • Random Striker 03.03.2020 23:28
      Highlight Highlight Mehr Berichterstattung zum Kontext wäre in der Tat schön gewesen. In der NZZ gibt es Selbstbeweihräucherung des Einbildungsbürgertums, im Tagi gehen vor lauter Clickbait die besseren Themen unter, und im Blick gibt es manchmal etwas Breite aber sicher nie Tiefe. Abgesehen davon Danke Watson, dass ihr euch aus dieser verruchten Login-Allianz heraushaltet
  • Starforrze 03.03.2020 16:21
    Highlight Highlight Köstlich! Treffender kann man diesen lächerlichen Stunt der Frau Blocher kaum schildern...
  • 1of8mio 03.03.2020 16:20
    Highlight Highlight Für mich zeigt das vor allem einmal mehr, dass die SVP - ganz tief in ihrer DNA verankert - nicht in der Lage ist, Entscheide im Sinne des Gesamtwohls mitzutragen. Lieber quer schiessen - ob sinnhaft oder nicht - aber bloss nicht solidarisch sein!
  • The oder ich 03.03.2020 16:14
    Highlight Highlight Nur mit der Burkha hätte sie noch mehr Aufsehen erregt - Coup gelungen
  • Glenn Quagmire 03.03.2020 16:12
    Highlight Highlight Off-Topic: Wann gibts wieder mal Chefsache???? Baroni hätte sicher mal Zeit.
    • dickmo 03.03.2020 16:29
      Highlight Highlight @Glenn Quagmire: Morgen.
    • sowhat 03.03.2020 23:07
      Highlight Highlight Hä? Kann mal einer der Blitzer zu dickmos Antwort sich erklären?
  • Lowend 03.03.2020 16:10
    Highlight Highlight Wenn man keine politischen Lösungen bieten kann, dann muss man halt für Klamauk sorgen, um aufzufallen und in solchem Unfug zeigt die SVP seit Jahrzehnten ihre wahre Kompetenz.
    • Spiegelkopf 04.03.2020 09:24
      Highlight Highlight Schon wieder so ein Blasenkommentar (ich sitze drin und fuehle mich wohl). Schoen, wenn es eine Seifenblase waere, die platzen wenigstens relativ schnell. Sehr vielen Kommentatorinnen hier scheint das Wort Ausgewogenheit fremd zu sein. So eine massive Ballung an Einseitigkeit habe ich bisher selten gelesen. Deshalb halte ich auch massiv dagegen, obwohl ich sonst watson samt Kommentaren recht gerne lese. Aber, jede wie es ihr beliebt.
    • Lowend 04.03.2020 15:18
      Highlight Highlight Wenn man nichts gegen den Inhalt einwenden kann, bleibt den Getroffenen nur noch, den Überbringer herabzuwürdigen.

      Ein uraltes Muster der politischen Agitation und auch darin zeigen Exponenten der SVP ihre wahre Meisterschaft!

Rauszeit

11 Orte in der Schweiz, an denen du dich wie in den Sommerferien am Meer fühlst

Das Meer sucht man in der Schweiz vergeblich. Aber mit schönen Orten, die pures Ferienfeeling versprechen, muss sich die Schweiz wahrlich nicht verstecken. Beispiele gefällig? Bitte schön!

Lass den Alltag (und dein Auto) in Erlach zurück und spaziere gemütlich über den Heideweg bis zum autofreien Naturschutzgebiet. Auf der Nordseite der Insel befinden sich diverse Sandstrände oder Grillplätze direkt am Ufer des Bielersees. Hier kannst du dich an einem heissen Tag wie am Meer fühlen.

Mehr Infos …

Artikel lesen
Link zum Artikel