DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lukmanierpass wegen grossflächigem Flurbrand gesperrt

03.11.2015, 17:4703.11.2015, 17:51

Der Lukmanierpass ist am Dienstag wegen eines Flurbrandes oberhalb der Passstrasse gesperrt worden. Gebrannt hat es auf einer Fläche von rund einem Quadratkilometer. Der Brand war von einer brennenden Zigarette ausgelöst worden.

Der Brandausbruch wurde kurz vor elf Uhr gemeldet, wie die Polizei mitteilte. Im Einsatz standen rund 60 Angehörige der Feuerwehr sowie zwei Löschhelikopter. Im Laufe des Nachmittags konnten die Flammen gelöscht werden.

Während der Löscharbeiten war die Lukmanierstrasse gesperrt. Sie konnte um 16 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben werden. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Stopp F-35» – Amherd ignoriert Volksinitiative und will Kaufvertrag unterschreiben
Der Bundesrat hat an der gestrigen Bundesratssitzung entschieden, den Kaufvertrag für die amerikanischen Kampfjets zu unterschreiben. Dies, obwohl noch eine Initiative zu einem Kaufstopp im Gange ist.

Im Rahmen der Armeebotschaft 2022, die der Ständerat in der Sommersession im kommenden Juni diskutieren wird, unterstützt der Bundesrat verschiedene Anträge der vorberatenden Kommission. Gemäss der Entscheide der gestrigen Bundesratssitzung, soll in der Vorlage verankert werden, dass der Bundesrat die Beschaffungsverträge der 36 neuen F-35-Kampfjets bis Ende März 2023 unterschreiben soll.

Zur Story