DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verdacht auf Sexualdelikte mit Kindern – Gemeindeschreiber von Steinach SG festgenommen



In Chur versuchte am Freitagabend ein Mann mit seinem Wagen vor einer Polizeikontrolle zu fliehen. (Symbolbild)

Bild: KEYSTONE

In Steinach SG hat die Polizei am Mittwoch den Gemeindeschreiber an seinem Arbeitsplatz im Gemeindehaus festgenommen. Dem Mann werden unter anderem sexuelle Handlungen mit Kindern vorgeworfen.

Florian Schneider, Sprecher der St. Galler Kantonspolizei, bestätigte eine Meldung von tagblatt.ch.

Im Einsatz standen am Mittwochvormittag zivile und uniformierte Polizisten. Die Festnahme geschah im Auftrag der Staatsanwaltschaft. Diese wird für den Gemeindeschreiber voraussichtlich Haft beantragen, wie Schneider der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Es wurde auch eine Hausdurchsuchung durchgeführt.

Auf Nachfrage erklärte Beatrice Giger, Sprecherin der St. Galler Staatsanwaltschaft, dem Mann werde zum einen die Herstellung und Verbreitung verbotener Pornografie im Internet vorgeworfen. Weiter bestehe der Verdacht auf sexuelle Handlungen mit Kindern. Dabei gehe es um mehrere Fälle mit mehreren Betroffenen. Die Vorwürfe würden nun untersucht, erklärt sie. Es gelte die Unschuldsvermutung. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Flughafen-Halt streichen: Ostschweiz schlägt kleine Bahnrevolution vor

Die Bahn wird in Zürich und St. Gallen ausgebaut. Im Osten will man aber nicht bis 2035 warten und präsentiert eine provokante Idee.

Wer mit der Eisenbahn von Zürich nach St. Gallen will, kennt es: Am Flughafen fährt kein Zug vorbei. Der Bahnhof unter den Terminals gilt deshalb mit rund 300 Zügen pro Tag als einer der dichtest befahrenen der Schweiz. Die Strecke gilt in dieser Region bereits heute als gut ausgelastet, auch wegen des Nadelöhrs im Kempttal. Mehr und häufigere Züge sind deshalb heute fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Verbesserungen wurden zwar beschlossen, der dafür notwendige Brüttenertunnel soll aber erst im …

Artikel lesen
Link zum Artikel