DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Um 75'000 Euro und eine Hochzeit betrogen – Betrüger nehmen Fan von Beatrice Egli aus

Schlagersängerin Beatrice Egli hat viele Fans und die würden für die 33-Jährige nahezu alles tun. Eine Betrügerbande nutzte das nun aus.
18.11.2021, 09:2818.11.2021, 10:23
Ein Artikel von
t-online

Im Internet treibt eine Abzockergruppe ihr Unwesen. Die Kriminellen haben es auf Fans von Beatrice Egli abgesehen. Auf der Seite Hangouts haben sie es gezielt auf gutgläubige Menschen abgesehen. So gaben sie sich zum Beispiel im Gespräch mit dem ehemaligen Bäcker aus dem Berner Oberland als Beatrice Egli aus. «Ich liebe Beatrice, wünsche mir, dass wir ein Paar werden. Ihre tolle Stimme berührt mich. Ich habe sie in mein Herz geschlossen», erklärt der verliebte Berner Oberländer auf Nachfrage von «Bild».

Beatrice Egli schwebt an den Swiss Music Awards im Februar 2021 auf Wolken.
Beatrice Egli schwebt an den Swiss Music Awards im Februar 2021 auf Wolken.Bild: keystone

«Meine Ersparnisse sind weg» 

Im März schien es so, als würde sich der Traum des Schweizers erfüllen. Egli nahm angeblich Kontakt zu ihm auf, berichtete ihm von ihrem schrecklichen Management, das sie schlecht behandeln und Gagen nicht an sie auszahlen würde. Der Mann glaubte der Person am anderen Ende, die ganz offensichtig nicht Egli war. Die Betrüger stellten im Namen Eglis sogar eine Hochzeit in Aussicht. Er wurde auch nicht misstrauisch, als er umgerechnet 75'000 Euro auf ein australisches Konto überweisen sollte und tat dies dann auch. «Meine Ersparnisse sind weg», klagt der Mann jetzt.

«Mehrere Fans kamen in die Metzgerei meiner Eltern in meiner Heimatstadt Pfäffikon, erzählten meiner Mutter von meiner angeblichen Not», berichtet Egli im Gespräch mit «Bild». «Sie klärte sie auf. Sogar unser Pfarrer meldete sich, weil ein unbekannter Mann schon die Kirche für die Hochzeit reservieren wollte.»

Sechs weitere Fälle bekannt 

Der Schweizerin seien sechs weitere Fälle bekannt, in denen Fans von Betrügern in ihrem Namen hereingelegt wurden. Egli stellt ganz deutlich klar, dass sie von ihren Fans niemals Geld verlangen würde. Sie wisse, dass ihre Fans für sie durchs Feuer gehen würden, «aber ihre Treue zu meiner Musik und zu mir als Person ist das wertvollste und keiner auf Erden muss mir das jemals mit Geld beweisen».

Auf Instagram zeigt Egli zudem gerade deutlich, dass sie nicht gerade auf der Suche nach einem Bräutigam ist. Ein Foto zeigt die Sängerin allein in den Bergen. Dazu schreibt sie: «Ganz bei sich sein. So wichtig, und doch so schwer. Ich geniesse es mittlerweile total, einfach mal alleine raus in die Natur zu gehen, das Handy auszustellen, tief einzuatmen und zu merken, wie mit jeder Ausatmung ein Stück Entspanntheit einkehrt.»

(JaH,t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Band-Bilderrätsel: Erkennst du alle Musiker?

1 / 129
Band-Bilderrätsel: Erkennst du alle Musiker?
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So geht Smalltalk mit Dance-Moves

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
so wie so
18.11.2021 10:49registriert Juli 2015
Der Mann tut mir schrecklich leid. Ja er ist naiv und offenbar nicht der hellste,aber er wollte seiner Angebeteten schlussendlich helfen. Das ist ja das gemeine z.B. auch bei den Enkeltrickbetrugen. Die Senioren wollen helfen und geben ihr letztes Hemd. Hier wird eine positive Charaktereigenschaft schändlich ausgenutzt. Menschen zu verarschen, die nicht (mehr) geistig auf der Höhe sind, ist etwas vom verwerflichsten.
693
Melden
Zum Kommentar
avatar
Barbärner
18.11.2021 10:34registriert Februar 2019
Da wundert man sich nicht mehr, dass Leute Pferdeentwurmungsmittel schlucken...
534
Melden
Zum Kommentar
avatar
zopfsalat
18.11.2021 11:04registriert August 2019
[...] "Ganz bei sich sein", "alleine"[...]
Abgesehen von den ein, zwei Fotografen und vielleicht noch einem halben Heli voll frischen Kleidern des Sponsors für den sie hier wirbt. Und einem Texter, der "inspirierende" Insta-Textli brünzelt...
Äxgüsi Frau Egli falls das alles nicht so ist, aber gerade spontan und zufällig sieht das ja nicht aus...
374
Melden
Zum Kommentar
24
SBB wollen Verbindungen zwischen Zürich und Bern streichen

Der Fahrplanentwurf 2023 der SBB sieht einen Ausbau beim Freizeitverkehr vor. Im Gegenzug sollen laut Mitteilung einzelne Verbindungen auf Pendlerstrecken weggespart werden, etwa auf der Linie Bern–Zürich.

Zur Story