Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Füsse eines 69-jährigen Badenden geraten im Neuenburgersee in Schiffsschraube – schwer verletzt



Ein 69-jähriger Badegast aus dem Kanton Zürich ist am späten Freitagnachmittag in Estavayer-le-Lac FR im Neuenburgersee durch ein Motorboot schwer verletzt worden. Er war auf der Höhe seiner Füsse in die Schiffsschraube des Bootes geraten, das bei der Wasserski-Anlegestelle losgefahren war.

Der Verletzte sei zunächst von Drittpersonen und von einem Ambulanzteam betreut worden, bevor er mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen worden sei, teilte die Freiburger Kantonspolizei am Samstag mit. 

Die Staatsanwaltschaft habe eine Strafuntersuchung wegen schwerer Körperverletzung eingeleitet. Ermittlungen seien aufgenommen worden, um die genauen Umstände des Unfalls zu klären. Das betroffene Motorboot sei für die Untersuchung beschlagnahmt worden. Für die Zeugen des Unfalls vor Ort sei psychologische Unterstützung organisiert worden. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Wahlrecht trotz Behinderung: Genf entscheidet über eine Schweizer Premiere

Menschen unter Beistandschaft, deren Intellekt eingeschränkt ist, dürfen heute politisch nicht mitentscheiden. Eine Verfassungsänderung könnte dies in Genf nun ändern – und für andere Kantone wegweisend sein. Doch manche Politiker warnen.

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Doch manche Menschen haben gar keine Wahl, und das sei die deutlich grössere Qual. So lautet zumindest das Argument der Befürworter einer schweizweit einmaligen Vorlage, über welche am Sonntag in Genf befunden wird. Sie verlangt, dass jeder erwachsene Bürger seine politischen Rechte ausüben darf. Auch solche, die unter Beistandschaft stehen und deren Intellekt eingeschränkt ist.

Denn heute haben Menschen mit Beistandschaft in der Schweiz in der Regel keine …

Artikel lesen
Link zum Artikel