DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Toter Mann in Yverdon-les-Bains entdeckt – Polizei steht vor Rätsel



In der Nacht auf Freitag ist am Strand des Neuenburgersees in der Nähe eines Campingplatzes in Yverdon-les-Bains VD ein toter Mann aufgefunden worden. Die Waadtländer Polizei steht vor einem Rätsel und wendet sich in einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung.

Die Umstände und die Todesursache seien bisher ungeklärt, teilte die Kantonspolizei Waadt am Freitagnachmittag mit. Der Notarzt habe nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Es handle sich um einen 53-jährigen Mann, der im Norden der Waadt wohnhaft gewesen sei.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei begab er sich am Donnerstag per Anhalter von Sainte-Croix VD nach Yverdon-les-Bains. Die Polizei sucht Personen, die den Mann gesehen haben und veröffentlichte auch ein Bild des Verstorbenen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Freiburger Justiz verurteilt 30 Klimaaktivisten – sie blockierten ein Einkaufszentrum

Ein Freiburger Gericht hat am Freitag 30 Klimaaktivistinnen und -aktivisten verurteilt. Sie hatten Ende November 2019 als Protest gegen den «Black Friday» den Zugang zu einem Einkaufszentrum blockiert.

Der Polizeirichter des Saanebezirks bestätigte am Freitag im Grossen und Ganzen die bereits 2020 ausgestellten Strafbefehle, mit denen die Angeschuldigten zu Bussen zwischen 200 und 500 Franken verurteilt worden waren.

Weil nicht alle Aktivistinnen und Aktivisten die Strafbefehle akzeptierten, kam …

Artikel lesen
Link zum Artikel