Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wow, neue SBB-App wurde heute bereits drei Millionen Mal heruntergeladen



Rund drei Millionen Nutzerinnen und Nutzer haben am ersten Tag des Relaunches die neue App SBB Mobile heruntergeladen. Unter anderem wurden der Billettkauf vereinfacht und die Reiseinformation verbessert.

Die komplett neu gestaltete Version wurde in Zusammenarbeit mit 300'000 sogenannten «Preview»-Kundinnen und Kunden erarbeitet, wie die SBB am Dienstag mitteilte. Sie sei benutzerfreundlicher und intuitiver. Was zum Beispiel mit der alten App ein halbes Dutzend Klicks erforderte, ist künftig nach zwei Klicks erledigt. Die Eingabe des Passworts ist nicht mehr nötig – zumindest für Tickets bis 40 Franken.

Deine Katze würde catson 5 Sterne geben – wenn sie Daumen hätte.

Auch die Fahrplanabfrage ist ein Kinderspiel. Oft genutzte Verbindungsorte können in Form von Kacheln auf dem Bildschirm abgelegt werden. Eine einfache Wischbewegung zwischen zwei Kacheln genügt, und schon wird der aktuelle Fahrplan vom gewünschten Abfahrts- zum Zielort angezeigt.

Täglich 50'000 Billette 

Billette, die über sbb.ch gekauft wurden, werden automatisch auf dem Smartphone angezeigt. Damit könnten erstmals auch internationale Tickets auf dem Smartphone vorgewiesen werden. Kundinnen und Kunden können ausserdem ihren SwissPass auf der App hinterlegen und müssen bei der Kontrolle nicht mehr jedes Mal ihr Halbtax-Abo aus der Tasche holen.

Die App soll die Reisenden in Echtzeit über Verspätungen, Gleisänderungen und allfällige Störungen informieren, wie es weiter heisst. Der Reisebegleiter kann auch ohne Ticketkauf aktiviert werden. Er beinhaltet unter anderem eine Wecker-Funktion, die rechtzeitig ans Umsteigen erinnert.

Mit 7.5 Millionen Downloads ist die vor acht Jahren eingeführte App nach Angaben der SBB eine der erfolgreichsten und beliebtesten Smartphone-Anwendungen der Schweiz. Drei Millionen Personen nutzen die App regelmässig, jeden Tag werden über 50'000 Billette über SBB Mobile verkauft. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Mitten im Pendlerverkehr Störung im Heitersbergtunnel: Strecke Zürich – Bern war betroffen

Zug-Problem im Aargau: Auf der Bahnstrecke zwischen Mellingen Heitersberg und Killwangen-Spreitenbach ist es im morgendlichen Pendlerverkehr zu Umleitungen, Ausfällen und Verspätungen gekommen. Grund war gemäss den SBB ein Gleisschaden auf der Strecke.

Von der Störung betroffen waren der Fernverkehr (ICE, TGV, Railjet, EC, IC, IR) und der Nahverkehr (RE, S-Bahnen). Die Störung dauerte von rund 7 Uhr bis 9 Uhr. (mlu)

Artikel lesen
Link zum Artikel