Schweiz
Schaffhausen

Basler Polizei findet zwei kleine Schaffhauser Ausreisser

Basler Polizei findet zwei kleine Schaffhauser Ausreisser

15.02.2024, 15:46
Mehr «Schweiz»

Eine grossangelegte Suche nach zwei Kindern aus der Stadt Schaffhausen ist erfolgreich gewesen. Ein 7-jähriger Knabe und seine 4-jährige Schwester waren am späten Mittwochnachmittag ausgebüxt. Die Polizei entdeckte die beiden dann am Abend in Allschwil BL.

Die beiden Kinder hatten sich, während ihr Vater am Kochen war, unbemerkt aus der Wohnung aus der Wohnung geschlichen. In der Folge wurde eine grosse Suchaktion mit Beteiligung der Transportpolizei und der Kantonspolizei Zürich eingeleitet, wie die Schaffhauser Polizei am Donnerstag mitteilte. Auch weitere Polizeibehörden seien informiert worden.

Eine Patrouille entdeckte die Geschwister um 22.15 Uhr auf einer Strasse in Allschwil. Wie sich herausstellte, hatten sich die beiden auf den Weg zu ihrer Mutter gemacht, die in Deutschland lebt.

Wie genau die beiden nach Allschwil gekommen sind, ist noch nicht ganz klar. Fest steht aber, dass sie in Schaffhausen mit dem Bus zum Bahnhof fuhren und in einen Zug nach Zürich kletterten. Dort stiegen sie um und fuhren mit dem Zug nach Basel, wie ein Mediensprecher der Schaffhauser Polizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Die Schweiz kann Konferenz – aber der Frieden ist keinen Schritt näher
Die Ukraine-Konferenz auf dem Bürgenstock endet ernüchternd. Wichtige Staaten wollten die Schlusserklärung nicht unterschreiben, und das weitere Vorgehen ist offen.

Der Superlativ wird bleiben. Noch nie hat die Schweiz eine derart umfassende und hochrangige Konferenz durchgeführt. Organisatorisch hat sie die Prüfung bestens bestanden. Der relativ isolierte Bürgenstock erwies sich als idealer Austragungsort, die aufwendige Logistik funktionierte pannenfrei, und die Sicherheit war jederzeit gewährleistet.

Zur Story