Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Students attend a pychology lecture, photographed in a lecture hall at the main building of the University of Zurich in Zurich, Switzerland, on April 13, 2015. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Studenten verfolgen in einem Vorlesungssaal eine Psychologievorlesung im Haupgebauede der Universitaet Zuerich, aufgenommen am 13. April 2015 in Zuerich. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Die Uni Zürich ist nicht so oft vertreten. Bild: KEYSTONE

Das Uni-Ranking der Studis: Wo liegt die beliebteste Uni der Schweiz? In Liechtenstein!



Hochschulranglisten gibt es zuhauf. Jedes Jahr erscheinen Rankings zu den besten Hochschulen der Welt. Die Schweiz ist mit den immer gleichen Unis vertreten. Weit vorne die ETH Zürich, dann mit ein bisschen Abstand jene in Lausanne, und die Uni Zürich und Basel folgen dann auch irgendwo auf den hinteren Rängen der Top 100.

So weit, so bekannt. Doch spiegeln diese Ranglisten auch die Meinungen der Studierenden wider? Wo fühlen sich die helvetischen Studis am wohlsten?

Die Schweizer Bildungsplattform eduwo wollte das herausfinden und hat 6000 Studierende gebeten, ihren Studien- oder Lehrgang anhand folgender fünf Kriterien zu bewerten:

  1. Dozierende/LehrerInnen
  2. Ausstattung der Schule
  3. Organisation der Schule
  4. Rahmenangebot/Umfeld
  5. Lehrinhalt

Die Ergebnisse dieser Umfragen zeigen Interessantes: So steht die ETH Zürich in der Kategorie der beliebtesten Universitäten nicht an der Spitze, sondern «nur» auf Platz drei. Abräumen konnten laut «eduwo» vor allem Schulen, die «persönliche, individuelle und praxisnahe» Studiengänge anbieten. Wie in den Vorjahren übrigens auch wurden in der Kategorie «Organisation der Schule» die schlechtesten Noten vergeben.

Genug der Worte, fangen wir an. Und zwar gleich mit der Königsdisziplin, den «Top Universitäten»:

Top Universitäten

  1. Universität Liechtenstein
  2. Universität St. Gallen
  3. ETH Zürich
  4. Universität Bern
  5. Universität Luzern

Die beste Uni der Schweiz liegt also lustigerweise nicht in der Schweiz, sondern in Liechtenstein. Die Studierenden schätzen besonders den guten Kontakt untereinander, das vorbildliche Betreuungsverhältnis zwischen Studis und Dozierenden sowie die kleinen Klassengrössen.

Was meint Corsin denn zu den Liechtensteinern?

abspielen

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

Top Fachhochschulen

  1. Hochschule für Technik Rapperswil
  2. NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs
  3. Kalaidos Fachhochschule
  4. Fernfachhochschule Schweiz
  5. SUPSI (Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana)

Top Pädagogische Hochschulen

  1. Institut Unterstrass an der Pädagogischen Hochschule Zürich
  2. Pädagogische Hochschule Schaffhausen
  3. Pädagogische Hochschule Zug
  4. Pädagogische Hochschule Schwyz
  5. Pädagogische Hochschule Luzern

Top Höhere Berufsbildung

  1. Schweizerische Hotelfachschule Luzern
  2. TEKO (Schweizerische Fachschule für Technik, Wirtschaft und Handel)
  3. EHL Hotelfachschule Passugg
  4. Hotelfachschule Thun
  5. SIB (Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie)

Neu wurden dieses Jahr auch die besten Studien- und Lehrgänge ausgezeichnet. Die Universität Liechtenstein kommt auch hier einige Male vor.

Top Bachelor

  1. Bachelor für Informatik – HSR Hochschule für Technik Rapperswil
  2. Bachelor in Systemtechnik – NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs
  3. Bachelor in Architektur – Universität Liechtenstein

Beim Bachelor-Studiengang hat Rapperswil also die Nase vorn. Der Erfolg gibt der Schule Recht: Mehr als 90 Prozent der Informatik-Studierenden haben ihren Arbeitsvertrag bereits vor Abschluss in der Tasche.

Top Master

  1. Master in Entrepreneurship & Management – Universität Liechtenstein
  2. Master in Architektur – Universität Liechtenstein
  3. Master in Psychologie – Universität Bern

Top HF-Studiengang

  1. Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF – Schweizerische Hotelfachschule Luzern
  2. Dipl. Techniker/in HF Informatik – TEKO
  3. Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF – EHL Hotelfachschule Passugg SSTH

Als Letztes gibt es noch die besten Studiengänge für jede Studienrichtung. Auch hier zeigt sich ein ähnliches Bild.

Top Studien-/Lehrgänge

Mathematik und Informatik:
Bachelor für Informatik – HSR Hochschule für Technik Rapperswil

Wirtschaft und Recht:
Master in Entrepreneurship & Management – Universität Liechtenstein

Natur & Umwelt:
Bachelor für Erneuerbare Energien und Umwelttechnik​ – HSR Hochschule für Technik Rapperswil

Technik:
Bachelor in Systemtechnik – NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs

Pädagogik:
Bachelor in Primarstufe – Institut Unterstrass an der Pädagogischen Hochschule Zürich​

Soziales:
Bachelor in Psychologie – Universität Basel​

Medizin, Gesundheit und Sport:
Bachelor in Sports – EHSM Magglingen

Kunst, Musik, Design:
Bachelor in Visueller Kommunikation – Zürcher Hochschule der Künste​

Geschichte & Kultur:
Bachelor in Geschichte – Universität Bern​

Sprache & Kommunikation:
Bachelor in englischer Sprach-/Literaturwissenschaft – Universität Zürich​

Wo sind die Westschweiz und das Tessin?

Wie euch vielleicht aufgefallen ist, sind (fast) ausschliesslich Deutschschweizer Hochschulen in diesem Ranking vertreten. Das hängt wohl damit zusammen, dass «eduwo» ein deutschsprachiges Medium ist.

Was meinst du, lieber User? Malst du Mandalas an der PH und findest das super toll? Welches ist die beste Hochschule der Schweiz?

Das sind die besten Universitäten der Welt

World of Watson – Was uns Lehrer wirklich sagen wollen

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Binnennomade 08.02.2020 12:55
    Highlight Highlight Gibt es irgendwo eine komplette Rangliste? Wäre noch spannend, die letzten Ränge zu sehen. Auf eduwo habe ich nichts gefunden.
  • nachwievor 07.02.2020 23:21
    Highlight Highlight "Wo sind die Westschweiz und das Tessin? ... Das hängt wohl damit zusammen, dass «eduwo» ein deutschsprachiges Medium ist."

    Sollte bei einer repräsentativen Studie mit uniformer Stichprobenverteilung trotzdem nicht passieren. Lässt mich an dem Ranking zweifeln...
  • Las Palmas 07.02.2020 20:54
    Highlight Highlight Wow super dass die HSG auch auf einem Top-Platz vertreten ist! Als Stadt St.Galler macht mich das schon ein bisschen Stolz auf unsere tolle Stadt 😀 Es ist auch sehr schön zu sehen, wie die St.Galler*innen zu 100% hinter dem Erfolgsrezept der HSG stehen und supporten! Makes Saint Gallen a better Place!
  • Hierundjetzt 07.02.2020 18:37
    Highlight Highlight Schön das wenigstens 1x Teritär B Abschluss (HF) erwähnt wird, obwohl 70% der Schweizer Weiterbildungen im Tertiär B stattfinden

    Nur so: HF Abschlüsse sind Schulabschlüsse und nicht Eidgenössische. auf dem HF Diplom steht nur der Schulname. Nichts weiter.

    Da gibt es kein Schweizer Wappen und kein Titel mit Schweizerische Eidgenossenschaft wie bei FA und HFP.

    Auch die Vergleichbarkeit der Ausbildungen ist bei einem HF nicht gegeben, weil es reine Schulprodukte sind und nicht Eidgenössische
    • Las Palmas 08.02.2020 08:23
      Highlight Highlight Stimmt nicht! Auf dem Diplom steht der eidgenössisch anerkannte Titel! Anders als bei einem Fachausweis, wird die Abschlussprüfung jedoch von der HF-Schule und nicht durch den Bund durchgeführt..

      Europäisch (EQR/EQF) und International (ISCED2011) ist der HF-Abschluss übrigens gleichwertig zum Bachelor.
  • Muggestutz 07.02.2020 17:23
    Highlight Highlight Und sobald man nicht mehr zu den Studierenden gehört und weiter eine akademische Laufbahn einschlägt, sieht man alles ganz anders.

    Bemerkung zum besten Bachelor: sagt wohl genug, wenn 90% bereits vor dem Bachelor Diplom einen Arbeitsvertrag haben... anderswo ist ein Bachelor nur ein "Zwischenzeugnis"...
    • Jolimeme 08.02.2020 16:47
      Highlight Highlight Mit einem eth bachelor kann man soviel anfangen wie mit der matur...
  • Clife 07.02.2020 17:17
    Highlight Highlight Irgendwie doch enttäuschend, dass die ZHAW nicht vertreten ist. Ich muss zugeben, sowohl die Dozierenden, wie auch der Lerninhalt ist wesentlich spannender und „anwendbarer“ für das tägliche Leben als das, was man an der FHNW lernt. Ist aber wohl nur meine Meinung. Warum ich das so sehe? Ich hab Betriebsökonomie nach nem halben Jahr abgebrochen und Wirtschaftsrecht begonnen zu studieren :)
  • wololowarlord 07.02.2020 13:31
    Highlight Highlight kein wunder ist die uzh nicht vertreten. hab das gefühl, in letzter zeit fluchen immer mehr über die uni züri (mich eingeschlossen)
  • Garfield91 07.02.2020 13:30
    Highlight Highlight Der Informatik-Studiengang hat seine Platzierung verdient! Mal schauen was davon nach dem Zusammenschluss mit der NTB und FHSG zur OST (echt ein dämlicher Name für eine FH) noch bleibt.
    • joshuabeny1999 07.02.2020 14:57
      Highlight Highlight Dann kann ich mich ja freuen auf mein Studium für Informatik an der HSR, welches ich im September beginne :-). Bin auch echt gespannt mit diesem Zusammenschluss. Wobei ja die Informatikausbildung weiterhin in Rapperswil bleibt und die Dozenten bestimmt nicht anders sein werden.
  • Frechsteiner 07.02.2020 13:16
    Highlight Highlight Wieso machen die so eine grosse Studie und missachten dann einen Drittel der Bevölkerung?

    Wäre beim Soziologischen Institut Zürich nicht passiert. Vielleicht nicht die beste Uni, aber die beste BIB, seit gestern haben wir auch SUGUS!
    • Ohmann94 07.02.2020 13:30
      Highlight Highlight Wenn Sugus das Kriterium sind, dann stell ich gern ne Schüssel hin und mach mein Zimmer zur „besten“ Bib ;)
  • Smeyers 07.02.2020 13:06
    Highlight Highlight Ich glaube keinem Ranking, dass ich nicht selber gefälscht habe....
  • JonSerious 07.02.2020 13:01
    Highlight Highlight Dass die Uni Fribourg nicht vertreten ist, hat bestimmt seine Berechtigung. Aber die beste Stadt, um zu studieren, kann für mich nur Fribourg sein 😍

    günstig, schön, alles schnell per Velo erreichbar ...und die Bevölkerung besteht fast nur aus anderen Studenten 🍻

Die Schweiz isoliert sich für die Älteren – und diese «nehmen es zu wenig ernst»

Mit viel Nachdruck appellierte der Bundesrat an die Menschen ab 65 Jahren, Kontakte zu meiden und zu Hause zu bleiben. Ein Blick auf die Strassen zeigt: Noch immer sind sie unterwegs. Die Pro Senectute arbeitet mit Hochdruck daran, das Bewusstsein zu verschärfen.

Ein Blick in die Kommentarspalten verschiedenster Artikel von watson zeigt: Viele Leser sind verärgert über die Senioren, die sie auf den Strassen, in den Lebensmittelläden oder in den Zügen gesichtet haben.

>>> Alle aktuellen Entwicklungen im Liveticker

Auch Daniel Koch, Leiter Abteilung übertragbare Krankheiten vom Bundesamt für Gesundheit (BAG), betonte in einem Interview mit Radio SRF nochmal die Dringlichkeit. «Es muss sich jetzt etwas ändern. Die älteren Menschen müssen sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel