Schweiz
Schule - Bildung

Mittagspause im Schulbus – Kindergärtler müssen mit 30 Minuten auskommen

Bundesgericht entscheidet gegen Kindergarten-Eltern: 30 Minuten Mittagspause reichen aus

Nur 30 Minuten Mittagspause bleiben einigen Kindern im Kanton Schaffhausen wegen ihres langen Schulwegs. Klagende Eltern forderten einen Mittagstisch – und verloren vor dem Bundesgericht.
07.07.2023, 10:5707.07.2023, 12:37
Mehr «Schweiz»

Je weiter der Schulweg ist, desto kürzer wird der Mittag. Weil einigen Schaffhauser Kindern darum lediglich 30 Minuten Mittagspause übrigblieben, zogen Eltern bis vor das Bundesgericht.

Weil der Weg von der Schule bis zur Haustür für einige Kinder bis zu 45 Minuten dauerte, forderten die betroffenen Eltern einen Schulbus oder ein Mittagstisch-Angebot, wie der «Beobachter» schreibt.

Diese Forderung fand jedoch keinen Anklang bei den Behörden: Gemeinde, Regierungsrat und Obergericht liessen sie abblitzen. Das Gericht entschied gar, dass die Busfahrt zur Mittagspause gerechnet werden könne – weil sie «nicht anstrengend» sei.

Zumutbarer Schulweg

Gegen diese Absagen wehrten sich die Eltern der Kindergarten- und Primarschulkinder und zogen den Fall vor das Bundesgericht. Dieses musste dann entscheiden, ab wann ein Schulweg als zumutbar gilt. Denn auf diesen haben sie gemäss Bundesverfassung Anspruch während des Grundschulunterrichtes.

Was genau «zumutbar» bedeutet, da gehen die Meinungen jedoch auseinander. Gemäss dem Fachverband «Fussverkehr Schweiz» soll es etwa zumutbar sein, wenn eine Vierjährige einen Kilometer laufen muss, aber nicht, wenn sie den öffentlichen Verkehr benutzen muss.

Sollte festgestellt werden, dass der Schulweg nicht zumutbar ist, wären die Gemeinden verpflichtet, Massnahmen einzuführen wie Schulbusse, Mittagstische oder Verkehrslotsen.

«Sicherlich nicht ideal»

Das Bundesgericht hat nun über den Fall in Schaffhausen entschieden und dafür die Situation jedes einzelnen betroffenen Kindes betrachtet, wie der «Beobachter» schreibt. Am heikelsten wurde der Schulweg der jüngsten Schülerin bewertet: Die 30 Minuten Mittagspause für die Sechsjährige wurde als «sicherlich nicht ideal» eingestuft.

Ist eine Mittagspause von 30 Minuten für Kindergarten- und Primarschulkinder zumutbar?

Da das Kind jedoch nur an einem bis zwei Nachmittagen in der Woche in die Schule musste, wurde der kurze Mittag als «gerade noch zumutbar» gewertet. Auf denselben Umstand beruft sich das Gericht im Urteil bei anderen Kindern.

Dass eine Busfahrt Teil der Mittagspause sei, dementierte das Bundesgericht jedoch. Diese gehöre zum Schulweg.

In ähnlichen Urteilen* wurde bereits befunden, dass viele Kinder für einen Teil des Weges auch ein Fahrrad oder Trottinett benützen könnten. (kma)

*In einer ersten Version wurde geschrieben, dass der Entscheid für Fahrrad und Trottinetts im selben Urteil stand, doch es war in vergleichbaren Fällen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Design-Fails in Schulen
1 / 43
Design-Fails in Schulen
Das Piktogramm könnte unter Umständen für Verwirrung sorgen.
quelle: reddit
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Können watsons noch Schnürlischrift schreiben?
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
206 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
MarGo
07.07.2023 11:20registriert Juni 2015
Ein Weg von zu Hause in den Chindsgi 45 min.?!
Also ich find das schon arg...

Wenn der Weg in 10 min machbar wäre, aber die Kids trödeln, ist es was anderes, aber wenn die 45 min laufen müssen - das darf doch nicht sein...
32424
Melden
Zum Kommentar
avatar
Spellbinder
07.07.2023 11:23registriert September 2017
45 min pro Weg macht 3 Stunden Schulweg am Tag?

Süsch gohts no?
Schon krass. Und dann noch Hausaufgaben?

Also die 30 min Mittag sind weniger das Problem, aber die Zusatzbelastung und Müdigkeit.
Am Ende ist er einfach benachteiligt.
22425
Melden
Zum Kommentar
avatar
ETH1995
07.07.2023 11:12registriert Juni 2016
Na, da fehlt doch etwas in dem Bericht. Ihr wollt mir ja nicht angeben, dass das BG gesagt hat, sechsjährige sollen einen Teil ihres Schulwegs mit dem Trotti oder dem Velo machen, oder?
Und dann mit acht Jahren haben sie dann die Einschulung bei der Polizei, dass sie mit dem Fahrrad auf die Strasse dürfen. Aber mit dem Trotti schon vorher.
45 Minuten Schulweg ist verdammt lange. Mittagstische sollten von der Gemeinde gestellt werden. Bei uns in Zollikofen BE ist das ein verdammtes Gejammer der SVP mit allen Steuermillionen durch neue Siedlungen (aber keine Schulen/Angebote).
20623
Melden
Zum Kommentar
206
Borkenkäfer befallen 2023 zehn Prozent mehr Bäume in der Schweiz

Borkenkäfer haben sich 2023 in den Schweizer Wäldern weiter verbreitet. Das Gesamtvolumen des befallenen Fichtenholzes sei um zehn Prozent gestiegen, teilte die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) am Mittwoch mit.

Zur Story