DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: stapo st.gallen

Rehkitze fallen bei Geburt Böschung herunter – aber die Geschichte nimmt ein gutes Ende



Der Start ins Leben könnte besser verlaufen: Am Dienstagnachmittag purzelten zwei Rehkitzen kurz nach der Geburt eine Böschung hinunter. Sie fanden den Weg zu ihrer Rehmutter nicht mehr und diese konnte aufgrund der Böschung nicht zu den Kitzen gelangen. Aber der Reihe nach:

Eine Passantin meldete am Dienstagnachmittag, dass an der Beckenhaldenstrasse in St.Gallen ein Rehkitz auf dem Waldweg liegt. Dieses kam erst vor wenigen Stunden auf die Welt und purzelte eine Böschung hinunter. Aufgrund der Böschung blieb das Kitz von seiner Mutter getrennt. Als die Polizisten der Stadt St.Gallen das Kitz aufheben wollten, raschelte es in der Böschung und ein zweites Rehkitz purzelte den Hang hinunter.

Bild

Das sind die beiden Bambis. Bild: stapo st.gallen

Die Mutter rief nach den Beiden, konnte aber nicht zu ihnen gelangen. Ebenso waren die Kitzen noch zu schwach auf den Beinen, als dass sie zurück gelangen konnten. Durch die Stadtpolizei St.Gallen wurden die beiden aufgenommen und oberhalb der Böschung abgelegt. Nach kurzer Zeit ging die Rehmutter auf ihre Jungen zu und führte sie in den Wald.

Sollten Rehkitzen aufgefunden werden, bittet die Stadtpolizei St.Gallen, diese nicht anzufassen und die Polizei oder den Wildhüter zu informieren. Durch das Anfassen ohne entsprechende Handschuhe könnten Kitze von der Rehmutter verstossen werden. (jaw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Süsse Tiere, die nicht Hunde oder Katzen sind.

1 / 13
Süsse Tiere, die nicht Hunde oder Katzen sind.
quelle: pinterest
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mit Drohnen Rehkitze retten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bei Hitze im Auto eingeschlossen: Hund stirbt in Buochs (NW)

Für einen Hund, der am Samstag in Buochs NW in einem parkierten Auto eingeschlossen war, ist die Hilfe zu spät gekommen. Polizisten konnten den Sennenhund-Mischling zwar lebend befreien und zu einem Tierarzt bringen.

Doch das Tier konnte nicht gerettet werden, wie die Polizei des Kantons Nidwalden am Sonntag meldete. Drittpersonen bemerkten das Auto mit dem Hund am frühen Samstagabend und schlugen Alarm. Die Polizisten schlugen eine Scheibe am Auto ein und befreiten den hechelnden Hund aus dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel