Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bei Silenen staut sich der Osterverkehr auf der Gotthardautobahn A 2 am Donnerstag, 17. April 2014 am Nachmittag auf mehrere Kilometer.  (KEYSTONE/Sigi Tischler)

Bereits am Donnerstag staute sich der Verkehr bei Silenen in Richtung Süden. Bild: KEYSTONE

Ab in den Süden

Traditioneller Osterstau am Gotthard: Anderthalb Stunden Wartezeit



Osterferienreisende in Richtung Süden haben sich auch am Karfreitag in Geduld üben müssen. Bereits um fünf Uhr morgens stockte der Verkehr auf der A12 vor dem Gotthardtunnel.

Um 10 Uhr morgens erreichte der Stau mit eine Länge von neun Kilometern und Wartezeiten von eineinhalb Stunden den Höchststand, wie der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse mitteilte. Danach wurden die Autokolonnen langsam kürzer.

Auch an den Grenzen kam es zu Verkehrsüberlastungen. So mussten Reisende in Richtung Österreich, Italien und Frankreich an verschiedenen Zollstationen mehr Zeit einberechnen.

Zwei Stunden Wartezeit schon am Donnerstag

Viasiusse empfahl den Reisenden, über die A13 via San Bernardino auszuweichen. Als Alternative für Reisende aus der Nordwest- und Westschweiz gab Viasuisse den Autoverlad Lötschberg, den Grossen St. Bernhard oder den Simplonpass an.

Bereits am Gründonnerstag mussten sich die Automobilisten vor dem Nordportal bis zu zwei Stunden gedulden. Am Nachmittag wuchs der Stau auf eine Länge von 13 Kilometern an. Erst am frühen Morgen gegen 3.30 Uhr lösten sich die Kolonnen auf. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Stau bis zu 4,5 Stunden täglich – jetzt prüft der Bund Extra-Spuren für Fahrgemeinschaften

Der Bund warnt: Auf den Autobahnen nimmt der Stau so stark zu, dass Autofahrer auf Kantonsstrassen ausweichen. Dagegen halten will er mit ungewöhnlichen Massnahmen wie «Carpool-Lanes».

Nirgends verbringen Autofahrer so viel Zeit wie in der Zürcher Gemeinde Weiningen. Freiwillig tun sie das nicht. Aus dem Limmattal kommend quält sich die Blechschlange dort auf der A1 in Fahrtrichtung St. Gallen über das Limmattaler Kreuz, bevor sie im Gubristtunnel verschwindet. Der Autobahn-Abschnitt hält einen Rekord: Während über 1600 Stunden staute der Verkehr dort letztes Jahr – durchschnittlich viereinhalb Stunden täglich.

Ähnlich lang standen die Autofahrer auch auf der A3 vor dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel