Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Politischer Infight: Im Tessin knallt's zwischen FDP und Lega wegen Norman Gobbi



Knapp zehn Tage vor Weihnachten brennt der Baum im politischen Tessin schon lichterloh. Ein Artikel des Parteiblatts der Tessiner FDP erzürnte die Lega. Ihr Koordinator Attilio Bignasca kündigte an, vorübergehend alle politischen Ämter niederzulegen, bis sich die Freisinnigen entschuldigen.

Stein des Anstosses war ein Kommentar zu den Bundesratswahlen, der am vergangenen Samstag im Tessiner FDP-Organ «Opinione Liberale» erschien. Dort hiess es unter anderem, dass Lega-Nationalrat Lorenzo Quadri im Bundeshaus wie ein «räudiger Hund» gemieden werde. In der Autorenzeile des Artikels erschien der «Arcangelo Gabriele», zu deutsch Erzengel Gabriel.

Lega-Koordinator Attilio Bignasca forderte daraufhin die Tessiner FDP dazu auf, sich öffentlich zu entschuldigen.

Lega will Entschuldigung, FDP keilt weiter

Solange keine Entschuldigung eingetroffen sei, werde er vorübergehend alle Ämter ruhen lassen, sagte der Bruder des verstorbenen Lega-Gründers Giuliano Bignasca am Dienstag auf Anfrage – er bestätigte zugleich entsprechende Meldungen von Tessiner Medien, wonach er bei der wichtigen Budgetdebatte in Luganos Stadtparlament nicht anwesend sein wolle.

Rocco Cattaneo, Praesident der Tessiner FDP,  aufgenommen am Dienstag, 30. Juni 2015, in Muralto. Die Delegierten der Tessiner FDP haben heute ihre Kandidaten fuer die Eidgenoessischen Wahlen nominiert. (KEYSTONE/Ti-Press/Pablo Gianinazzi)

Denkt nicht daran, zurückzukrebsen: Rocco Cattaneo, Präsident der Tessiner FDP.
Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Die Antwort der Freisinnigen folgte auf dem Fuss: Von einer Entschuldigung könne gar nicht erst die Rede sein, schrieb der Präsident der Tessiner FDP, Rocco Cattaneo, am Dienstag in einem öffentlichen Brief. Es habe sich um keine Beleidigung, sondern um eine «einfache Metapher» gehandelt.

«Entschuldigung wenig angebracht»

Er halte ausserdem eine Entschuldigung für wenig angebracht, weil das Lega-Organ «Il Mattino della Domenica», dessen aktueller Chefredaktor Lorenzo Quadri ist, «seit 25 Jahren übertreibt, beleidigt, verleumdet und Menschen ins Lächerliche zieht.»

Dieser Entschluss des Tessiner FDP-Präsidenten sei sehr «bedenklich», teilte Lorenzo Quadri am Dienstag auf Anfrage mit. Andere FDP-Vertreter hätten sich bereits von der «unehrenhaften» Aussage distanziert, die «Lichtjahre entfernt» sei von den «scherzhaften Kosenamen», derer sich der Mattino gelegentlich bediene, so Quadri.

Bei den eidgenössischen Wahlen im Oktober erzielte Lorenzo Quadri das beste Ergebnis aller Tessiner Nationalratskandidaten und wurde für vier weitere Jahre im Amt bestätigt. (tat/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

15
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

63
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

18
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

20
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

8
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

15
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

63
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

18
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

20
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

8
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • FrancoL 15.12.2015 21:02
    Highlight Highlight Ich denke das hat schon mit Gobbi zu tun. Mit der Anschuldigung an Quadri versucht der FDP Präsident (Tessin) zu begründen wieso Gobbi nicht in den BR bewährt wurde. Quadri will zum Ausdruck bringen dass Quadri gemieden wird, was auch zu einer Ablehnung des Laga-Mannes Gobbi geführt hat! Das glaube ich allerdings nicht; zu viele Stimmen haben bei Gobbi gefehlt
  • Alex23 15.12.2015 20:39
    Highlight Highlight "Lorenzina" ist wirklich ein Sensibelchen. Welch zartbesaitete Seelen doch in der Lega zu finden sind. Die Armen sind einfach nicht hartgesotten genug für diese böse Welt!
  • Triesen 15.12.2015 20:21
    Highlight Highlight Die von der Lega sind ja echte Sensibelchen. Schade das sie beim austeilen nicht auch ein wenig sensibler vorgehen. Was ich mich aber noch frage: Warum wird Gobbi im Titel erwähnt?
    • Alex23 15.12.2015 20:41
      Highlight Highlight Sorry, habe erst eben gesehen, dass ich einen sehr ähnlichen Kommentar abgegeben habe. Ist, Ehrenwort, nicht abgekupfert :)
    • Triesen 15.12.2015 20:53
      Highlight Highlight @Alex23 ...kein Problem: Wenn es doppelt daher kommt, wird es vielleicht auch eher gehört....
  • tomdance 15.12.2015 20:16
    Highlight Highlight Und die Lega so: mümümü
  • FrancoL 15.12.2015 20:02
    Highlight Highlight Ob da im Tessin eine längst fällige Grenze zwischen FDP und Lega klar gezogen wird? Wäre zu begrüssen! Vielleicht würde das auch zwischen SVP und FDP Schule machen. Wäre denkbar und ebenfalls wünschenswert. Die Aussage von Quadri: «scherzhaften Kosenamen», derer sich der Mattino gelegentlich bedient ist derart untertrieben, dass er dies nur sagen kann wenn die Leser kein Wort Italienisch verstehen. Da eifert einer ganz schön der Laga Nord und deren armseligen Führer Salvini nach.
  • Tschosch 15.12.2015 19:34
    Highlight Highlight Jöö, die Lega reagiert ja herzig, wenn man ihr auf stilistischer Augenhöhe begegnet.
    • Tschosch 15.12.2015 19:35
      Highlight Highlight Wow, dieser Kommentar wurde in Rekordzeit freigeschaltet :D
  • gupa 15.12.2015 19:11
    Highlight Highlight Und was hat jetzt das ganze mit Norman Gobbi zu tun?
  • Knuddel 15.12.2015 19:02
    Highlight Highlight Das ist doch schön, wenn der Bignasca seine Aemter niederlegt...
    Kann von mir aus so bleiben.
  • Der Kritiker 15.12.2015 18:58
    Highlight Highlight beim austeilen ganz gross, beim einstecken ganz klein....

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Wenige Tage vor den Wahlen hat der Politologe Claude Longchamp sein Kombinations-Modell erstellt. Es enthält gute Nachrichten für FDP und CVP.

Am Sonntag ist Zahltag. So bezeichnet der Volksmund bekanntlich den Wahltag. Welche Partei aber muss blechen, und welche kann abkassieren? Die Umfragen liefern Anhaltspunkte. Genauer wissen wollte es der Politologe und Historiker Claude Longchamp. Er hat zum zweiten Mal nach 2015 ein Combining-Modell erstellt, eine Kombination aus mehreren Prognoseverfahren.

Berücksichtigt hat der Gründer des Forschungsinstituts GFS Bern alle kantonalen Wahlen der letzten vier Jahre, die neuesten Wahlumfragen …

Artikel lesen
Link zum Artikel