DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grossaufgebot bei Brand in Alterszentrum in Oberarth SZ: Drei Verletzte



In der Tiefgarage eines Gebäudes mit Alterswohnungen in Oberarth SZ ist in der Nacht auf Montag ein Brand ausgebrochen. Ein Grossaufgebot an Feuerwehr, Sanität und Polizei rückte aus, um die Bewohner in Sicherheit zu bringen. Drei Personen wurden ins Spital gebracht.

Bild

Die Polizei konnte noch keine Angaben zur Brandursache in der Tiefgarage in Oberarth SZ machen. Bild: Kantonspolizei Schwyz

Es kamen Einsatzkräfte von 14 Ambulanzfahrzeugen aus dem Kanton Schwyz und der Umgebung und total 150 Einsatzkräfte zum Brandort, um die Bewohner aus den Alterswohnungen zu holen, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Nach vier Stunden hätten die 16 Bewohner des Türlihofs wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Bild

Rund 150 Einsatzkräfte mussten für die Bekämpfung des Brandes aufgeboten werden.
Bild: Kantonspolizei Schwyz

Bei zwei der drei hospitalisierten Personen habe es einen Verdacht auf Rauchgasvergiftung gegeben, hiess es weiter im Polizeicommuniqué. Zur dritten Person und zum Zustand der drei machte die Polizei keine Angabe.

Die Meldung über Rauch in der Tiefgarage ging kurz vor Mitternacht bei der Polizei ein. Die zuerst eingetroffenen Feuerwehrleute alarmierten sodann mehrere Feuerwehren zur Unterstützung. Zur Brandursache hat die Kantonspolizei Schwyz Ermittlungen aufgenommen. (sda/gin)

Aktuelle Polizeibilder: St.Galler Polizist rettet Hund

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Auto stürzt in Gersau über Stützmauer und landet auf Booten

Mit dem Auto in einem Bootsparkplatz gelandet ist ein 55-jähriger Lenker, der am Mittwoch in Gersau SZ von der Fahrbahn abgekommen war. Sein Fahrzeug stürzte über eine Stützmauer und kam auf zwei am Ufer angelegten Booten zu liegen. Der Mann verletzte sich leicht.

Er war auf der Seestrasse in Richtung Brunnen unterwegs, als er in einen Kandelaber und in ein Treppengeländer fuhr, wie die Schwyzer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Daraufhin stürzte das Auto rund 1,5 Meter in die Tiefe. Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel