Schweiz
Uri

Gotthardtunnel nach kleinem Steinschlag bei Gurtnellen gesperrt

Steinschlag auf der A2, Höhe Fellibrücke bei Gurtnellen
Nach dem Steinschlag wurden Sicherungsmassnahmen am Fels durchgeführt.Bild: Kapo Uri

Gotthardtunnel nach kleinem Steinschlag bei Gurtnellen kurzzeitig gesperrt

18.02.2023, 17:4118.02.2023, 20:19
Mehr «Schweiz»

Wegen eines Steinschlags hat die Urner Kantonspolizei am Samstagnachmittag aus Sicherheitsgründen den Gotthardtunnel in Richtung Norden rund zwei Stunden gesperrt. Der Steinschlag ereignete sich bei der Fällibrücke auf der Höhe von Gurtnellen UR.

Der Gotthardtunnel ist wegen einem Unfall fuer mehrere Stunden gesperrt. Vor dem Naxbergtunnel wird der Verkehr angehalten. Goeschenen, 2. September 2014. Weil der Tunnel waehrend Stunden fuer den Ver ...
Der Gotthardtunnel ist Richtung Norden gesperrt. (Archivbild)Bild: KEYSTONE

Es handelte sich um einen kleinen Steinschlag, rund ein Kubikmeter Geröll verschüttete die Strasse. Es habe weder Personen- noch Sachschaden gegeben, erklärte Nick Pizzi von der Urner Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Die grössten Steine hatten einen Durchmesser von rund 40 cm. Sie wurden durch das Schutznetz von der Fahrbahn ferngehalten. Die grössten Steine, die auf der Fahrbahn der A2 in Nordrichtung aufschlugen, hatten einen Durchmesser von rund 10 cm.

Die Meldung vom Steinschlag sei kurz nach 15 Uhr eingegangen. Aus Sicherheitsgründen wurde der Gotthardtunnel in Richtung Norden bis gegen 18:45 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde in der Zwischenzeit auf die Kantonsstrasse umgeleitet. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Spatenstich für die zweite Röhre beim Gotthard
1 / 13
Spatenstich für die zweite Röhre beim Gotthard
Zwei Arbeiter betrachten das Tunnel-Portal beim offiziellen Spatenstich in Göschenen.
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf X teilen
8 Kilometer lange Blechlawine am Gotthard
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Unis Zürich und Genf erforschen mit Bevölkerungsrat neue Demokratieformen

Die Universitäten Zürich und Genf wollen ab dem November mit dem Projekt «Bevölkerungsrat 2025» neue Formen der Demokratie erforschen. Dabei soll untersucht werden, was ein solcher Rat zur Debatte und zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen kann.

Zur Story