Schweiz
Wetter

In den Bergen ist bis zu einem halben Meter Neuschnee gefallen

In den Bergen ist bis zu einem halben Meter Neuschnee gefallen

10.01.2023, 09:5210.01.2023, 13:27
Mehr «Schweiz»
Kinder schlitteln durch frisch verschneite Landschaft, aufgenommen am Sonntag, 11. Dezember 2022, in St. Margrethenberg. Die vergangenen Tage brachten der Schweiz Schnee bis ins Flachland, die kommend ...
Der Schnee ist (in den Bergen) zurück.Bild: keystone

In den vergangenen 24 Stunden ist in den Bergen lokal bis zu einem halben Meter Neuschnee gefallen. Am Dienstagabend ist mit weiteren Schneeschauern zu rechnen und bis zum Wochenende dürfte nochmals eine grosse Portion Schnee dazu kommen.

Ganz im Westen der Schweiz sowie dem nördlichen Alpenkamm entlang sind in den letzten 24 Stunden 20 bis 40 cm, lokal bis 50 cm Schnee gefallen. Am meisten Neuschnee fiel laut dem Wetterdienst Meteonews dabei vom Unterwallis übers Berner Oberland bis zum Glarnerland und zum Alpstein. Durch den Neuschnee und Schneeverwehungen als Folge starker Winde ist die Lawinengefahr derzeit in den westlichen Alpen gross, ansonsten verbreitet erheblich.

Sörenberg LU – 1100 Meter über Meer.
Sörenberg LU – 1100 Meter über Meer.

Laut dem Wetterdienst Meteoschweiz sank die Schneefallgrenze in der Nacht auf Dienstag auf 600 bis 800 Meter. Gegen Dienstagabend sei zuerst in den Bergen, später auch im Flachland erneut mit etwas Niederschlag zu rechnen. Die Schneefallgrenze werde dabei von 700 allmählich auf 1500 bis 1800 Meter steigen.

Schnee bis in tiefe Lagen wird es laut Prognosen von Meteonews in dieser Woche nicht mehr geben. In der Nacht auf Mittwoch dürfte die Schneefallgrenze auf gegen 2000 Meter ansteigen. In der Nacht auf Donnerstag dürfte sie aber wieder auf rund 1000 Meter fallen. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
«Es rumpelt und rumort» – so sieht es in Zermatt aus
In Zermatt ist die Vispa über die Ufer getreten. Videos zeigen das Ausmass der Gewitter, deren Folgen das Dorf gerade von der Aussenwelt abschneiden.

Wie die Matterhorn Gotthard Bahn am Freitagmittag meldete, ist Zermatt «aktuell weder per Bahn noch per Strasse erreichbar». Wegen der aktuellen Hochwassergefahr musste der Bahnverkehr zwischen Visp und Täsch eingestellt werden. Die nächste Lagebeurteilung der Matterhorn Gotthard Bahn ist auf Samstag 5 Uhr angesetzt.

Zur Story