DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heftige Gewitter: Nach einer kurzen Verschnaufpause geht's heute weiter



Nach den heftigen Gewittern von gestern, beginnt der Tag in der Zentral- und Ostschweiz angenehm sonnig. Vereinzelt kann es zu Schauern kommen.

Im Verlaufe des Tages verbreiten sich aus dem Westen dann aber kräftige Schauer und es kann erneut zu heftigen Gewittern kommen.

Auch im Tessin gestaltet sich die erste Tageshälfte noch freundlich, bevor auch dort Gewitter aufziehen. Wer also noch nicht dazu gekommen ist, die Tomaten im Garten in Sicherheit zu bringen, kann dies heute Morgen noch tun!

Im Westen muss man sich damit ein wenig mehr beeilen: Bereits am Vormittag ist es stark bewölkt und es kann zu Regen und Gewitter kommen. Dieses zieht dann aber in die Ostschweiz, woraufhin sich in der Westschweiz auch noch die Sonne zeigt. (saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Schäden im Kanton Zug

1 / 6
Schäden im Kanton Zug
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unglaubliche Bilder – so heftig wütete der Tornado in Tschechien

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Über 400 Notrufe wegen Unwetter in der Innerschweiz

Ein heftiges Gewitter mit Hagel und Starkregen ist am Sonntagnachmittag über die Kantone Luzern und Schwyz Richtung Ostschweiz gezogen. Bei den Polizei gingen bis am frühen Nachmittag über 400 Notrufe ein. Es ging um Wassereinbrüche in Keller, über die Ufer getretene Bäche sowie überschwemmte oder blockierte Strassen.

Allein im Kanton Schwyz waren es zwischen 12.30 und 14.45 Uhr 200 Notrufe, wie die Kantonspolizei mitteilte. Die Feuerwehren standen in Merlischachen, Küssnacht, Immensee, Arth, …

Artikel lesen
Link zum Artikel