Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

karte: watson

Die etwas andere Wetterkarte: Flugzeiten an die rettende Wärme



Bei all dem Jammern über Bise und Kälte geht vergessen: Zur Erlösung ist es nicht weit. Flüge (die meisten von ihnen direkt) ab Schweizer Flughäfen bringen Durchgefrorene in zwei bis sechs Stunden an die wärmende Sonne.

Neun Vorschläge mit aktuellen Temperaturen und Flugzeiten:

Sharm El-Sheikh (26°/4h ✈)

** ARCHIV ** Ein Tourist sonnt sich am 11. August 2005 am Strand des Roten Meeres in Sharm el Sheikh, Aegypten. Die Bundesbuerger lassen sich die Lust am Reisen auch von Finanzmarktkrise und Konjunkturflaute vorerst nicht verderben. (AP Photo/Adam Butler) ** zu unserem KORR ** ---** FILE ** A hollidaymaker enjoys the warm water of the Red Sea whilst on a summer break in Sharm el Sheikh, Egypt Thursday Aug.11, 2005. (AP Photo/Adam Butler)

Bild: AP

Tel Aviv (21°/4h ✈)

Israelis enjoy the beach of the Mediterranean Sea, in Tel Aviv, Israel, Israel, Thursday, Aug. 29, 2013. (AP Photo/Dan Balilty)

Bild: AP

Zypern (18°/4h ✈)

A woman sit on the sand as other people enjoy the sea at

Bild: AP

Djerba (15°/4h ✈)

In this photo taken Sunday, July 9, 2011 a group of camels walks down a mostly empty beach on the island of Djerba, Tunisia. The whitewashed buildings in the central square of the small town gleam brightly in the blinding sun under the piercing blue of a July sky on the picturesque Tunisian island of Djerba. But the cafes in the sunplashed plazas and shaded archways of the market which would normally be bustling at this time of year are deserted as the local economy suffers from the disappearance of foreign tourists. (AP Photo/Paul Schemm)

Bild: AP

Malta (14°/2h ✈)

epa04410989 Britain's Prince William, Duke of Cambridge (2-L) takes part in a boat tour of the Valletta Grand Harbour, in Valletta, Malta, 21 September 2014. The British royal is attending the 50th anniversary celebrations of the Mediterranean island's independence from Britain from 20 to 21 September. He stepped in for his wife, the Duchess of Cambridge, who had been forced to cancel her first official solo overseas tour due to severe morning sickness during her second pregnancy.  EPA/PIERRE SAMMUT / DOI / POOL

Bild: EPA

Teneriffa (17°/4.5h ✈)

A unidentified paraglider takes advantage of clear skies and warm weather to practise his sport against the backdrop of the El Teide volcano on the island of Tenerife, Canary Islands Tuesday, Jan. 9, 2001. (AP Photo/EFE/Cristobal Garcia)    === SPAIN OUT ===

Bild: AP EFE

Dubai (24°/6h ✈)

In this photo dated Thursday, July 26, 2012, people enjoy swimming at Jumeirah open beach with the city skyline in background, Dubai, United Arab Emirates. Not all Dubai beaches are hidden behind high-end hotels and waterfront palaces. Jumeirah Open Beach is one of the city's most popular, drawing everyone from Russian tourists and Arab families to Indian and Pakistani migrant workers relaxing on their day off. One you've had your fill of the white sand beach and sparkling Gulf waters, turn around to take in the view of Dubai's futuristic skyline. Facilities include showers and a rare cycle path. The nearby Jumeirah Beach Park offers more greenery and less ogling, but the upgrade comes with a 5 dirham ($1.36) entry fee. (AP Photo/Kamran Jebreili)

Bild: AP

Abu Dhabi (24°/6h ✈)

epa04544144 Tourists watch (in background L-R) Spanish tennis player Feliciano Lopez, Swiss player Stanislas Wawrinka, Spain's Rafael Nadal, Serbian  player Novak Djokovic, Andy Murray of Britain and Spanish player Nicolas Almagro posing during a photocall at the Beach Rotana in Abu Dhabi as part of  the Mubadala World Tennis Championship 2014 in Abu Dhabi, United Arab Emirates, 01 January 2015. The Mubadala World Tennis Championship 2014 will continue until 03 January 2015.  EPA/ALI HAIDER

Bild: EPA

Doha (24°/6h ✈)

epa03573696 The pack is on the way in front of the skyline of Doha during the sixth stage of the Tour of Qatar cycling race between Sealine Beach Resort and Doha Corniche, Qatar, 08 February 2013.  EPA/NICOLAS BOUVY

Bild: EPA

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Winterschal statt Wegwerf-Maske – wie ein Bündner Start-up den Wintersport retten will

Um winterliche Albträume zu vermeiden: Graubünden entwickelt eine Maske, die als Nackenwärmer daherkommt.

Im Winter treibt die Kälte die Menschen nach drinnen. Doch in Coronazeiten lauert dort eine viel höhere Ansteckungsgefahr. Dennoch will der Tourismus die Winterfreude retten und so auch die eigene Rentabilität. Dieser Push für Spass und Geld wird Applaus von allen Seiten erhalten. Vor allem, wenn dank Witz und Technik alle etwas davon haben – und niemand verzichten muss. Doch das wird nicht immer möglich sein.

Eine Idee könnte helfen: Eine Maske, die als Nackenwärmer daherkommt, aber alle …

Artikel lesen
Link zum Artikel