DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Vom Bregenzerwald direkt nach Ischgl und Samnaun: Die Skischaukel soll bisher nicht gekannte Dimensionen haben .
bild: shutterstock

Mehr als 400 Kilometer Pisten: In Vorarlberg und Tirol soll ein gigantisches Skigebiet entstehen

Bereits ab 2020 können Skifans zwischen Bregenzerwald und Ischgl bis nach Samnaun ohne Unterbruch mit Skiern fahren – zumindest wenn es nach den Plänen der Seilbahnbetreiber geht. Erste Bahnen werden bereits gebaut. 



Es ist ein Giganto-Projekt, dass mehrere österreichische Skigebiete da planen: Wintersportfans sollen vom Bregenzerwald direkt bis nach Ischgl und ins schweizerische Samnaun auf den Skiern fahren können. Das berichtet vol.at.  Über 400 Pistenkilometer werden miteinander verbunden, so das Konzept. Seilahnbetreiber schwebt eine Skischaukel vor, die von Warth über St. Anton bis nach Kappl in Tirol reicht.

Erste Verbindungen bereits genehmigt

Die Ski Zürs AG erhielt im Sommer 2015 grünes Licht für den Bau von 4 weiteren Bahnen. 40 Millionen Euro sind dafür budgetiert. Sobald die neuen Lifte fertig gestellt sind, wird es Wintersportfans möglich sein, zwischen den Skigebieten Warth-Schröcken und Lech sowie Zürs-Trittkopf-Rauz und der Albonabahn in Stuben zu pendeln. 

Vorarbeiten für die neuen Beförderungsanlagen wurden bereits in Angriff genommen. Und auch die Arlberger Bergbahnen sind bereits in den Startlöchern. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung für eine Verbindung von Arlberg mit Kappl in Tirol fiel laut dem Newsportal positiv aus. 

Vorbild USA

Manager der Arlberger Bergbahnen gehen davon aus, dass der Bau 2019 beginnen kann. Noch aber wird das Projekt mit Beschwerden zu kämpfen haben. So will Tirols Landesumweltanwalt Johannes Kostenzer will eine Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht einbringen. Immerhin geht es um Dimensionen, die man bislang in den deutschsprachigen Alpenregionen nicht kennt. Skigebiete dieser Grössenordnung existieren derzeit nur in Frankreich und in den USA. (oku)

Die Top10 Skigebiete der Alpen laut Kundenzufriedenheits-Umfrage 2014:

1 / 12
Die Top10 Skigebiete der Alpen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zürcher Kantonspolizei verhaftet «Liebesbetrügerin» am HB

Neuer Fall von «Romance Scam»: Die Rumänin soll einen Senior um 160'000 Franken erleichtert haben.

In Zürich ist eine 33-jährige mutmassliche Liebesbetrügerin verhaftet worden. Es besteht laut Polizei der Verdacht, dass die Rumänin einem 78-jährigen Senior Liebe vorgaukelte und ihn mit diesem Vorgehen um rund 160'000 Franken betrog.

Den Polizisten seien am Mittwochnachmittag im Hauptbahnhof Zürich ein älterer Mann und eine jüngere Frau aufgefallen, schrieb die Kantonspolizei Zürich am Samstag in einer Mitteilung. Wegen dieser Situation seien sie davon ausgegangen, dass der Mann Opfer eines …

Artikel lesen
Link zum Artikel