Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von einem Schneebrett mitgerissen

Tourenskifahrer kommt im Pizolgebiet ums Leben



Ein Tourenskifahrer ist am Samstag im Pizolgebiet ums Leben gekommen. Der 30-Jährige wurde von einem Schneebrett mitgerissen und stürzte rund 150 Meter hinunter, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Sonntag mitteilte.

Der erfahrene Schweizer sei alleine mit den Ski von der Furt in Richtung Pizol-Gipfel unterwegs gewesen, als er vom Schneebrett mitgerissen wurde. Zwei Alpinisten nahmen die Suche auf und fanden ihn schliesslich unterhalb des Gipfels tot im Schnee. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Strafuntersuchung nach SVP-Wahlbetrug im Thurgau zieht sich in die Länge

Der Wahlbetrug bei der Thurgauer Grossratswahl vom März 2020 ist politisch längst korrigiert, der «illegale» SVP-Sitz wurde Anfang Juli 2020 der GLP zugeteilt. Die Strafuntersuchung hingegen zieht sich in die Länge.

Ende Juni 2020 hatte Generalstaatsanwalt Stefan Haffter bekannt gegeben, dass eine namentlich noch nicht genannte Person unter Verdacht des Wahlbetrugs stehe. Diese Person soll im Bezirk Frauenfeld gegen 100 Wahlzettel der GLP vernichtet und illegal durch SVP-Zettel ersetzt haben.

Sieben …

Artikel lesen
Link zum Artikel