DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

watson ist das am schnellsten wachsende Onlineportal der Schweiz

22.11.2019, 10:4922.11.2019, 13:48

Liest du gerade watson? Klar, sonst würdest du nicht sehen, was hier gerade steht ... Moment, was? Egal. Gratuliere! Du bist ein Teil des am schnellsten wachsenden Onlineportals der Schweiz! Yay!

Da steppt das Zebra!

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

watson hat seine Reichweite im Vergleich zum letzten Jahr stark ausgebaut. Um 5,6 Prozent, um genau zu sein. Neu wird watson von 1,6 Millionen Unique Usern genutzt. Das sind 25,5 Prozent aller Schweizer Onliner.

1,6 Millionen Leute! Damit könnte man 41,5 Liechtensteins gründen. Wir haben doppelt so viele Leser, wie Dschibuti Einwohner hat. Watsonia wäre auf Platz 150 der grössten Länder dieser Welt!

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: giphy

Wissen tun wir all das aufgrund einer neuen Studie der Branchenorganisation Net-Metrix. Diese hat die Reichweiten von 165 Schweizer Onlineportalen zwischen April und Juni 2019 verglichen. Mit seinen 1,6 Millionen Unique Usern belegt watson Platz 9 der reichweitenstärksten Portale der Schweiz.

Der Reichweitenzuwachs beruht insbesondere auf der deutlich höheren Nutzung der Mobile-Site (+4,9 Prozent). Dort sind wir sogar auf Platz 5 in der Schweiz.

Die Zahlen ergeben sich aus zwei separaten Erhebungen sowie rund 25'000 Onsite-Interviews pro Erhebungswelle.

(dfr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

100 lustige und skurrile Witze, die nur Nerds verstehen

1 / 102
100 lustige und skurrile Witze, die nur Nerds verstehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Chef ledert gegen watson-Kanadierin Emily

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Altersvorsorge: Einmal mehr droht der grosse Absturz
Die AHV-Reform ist im Parlament auf der Zielgeraden. Gleichzeitig beginnt der Nationalrat mit der Beratung über die zweite Säule. In beiden Fällen ist ein Erfolg alles andere als sicher.

Wir wollen alle möglichst lange und gut leben. Deshalb ist uns die Altersvorsorge lieb und vor allem teuer. Wegen der Demografie kostet sie immer mehr, weshalb die erste und die zweite Säule des Rentensystems zunehmend in Schieflage geraten. Der AHV geht mit der Zeit das Geld aus, die berufliche Vorsorge (BVG) leidet unter strukturellen Schwächen.

Zur Story