Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wegen geplatzten Reifen: Feuerwehrautos empfangen den Swiss-Airbus nach der Landung in Zürich. bild: webcam flughafen zürich

Swiss-Airbus nach Chicago muss umdrehen – und landet in Zürich mit geplatzten Reifen



Der Flug LX8 von Zürich nach Chicago steht unter keinem guten Stern: Rund eine Stunde nach dem Start in Kloten musste der Airbus A330 am Donnerstagnachmittag zuerst über Holland kreisen, danach setzte die Crew den Flug über den Atlantik doch noch fort. Westlich von Schottland mussten die Piloten allerdings wegen technischen Problemen endgültig umdrehen, wie auf Flightradar24.com zu sehen ist.

Was ist der Grund? «Die Piloten haben den Verdacht, dass ein Reifen des Airbus beschädigt ist und sind deshalb umgekehrt», sagt Swiss-Sprecherin Karin Müller zu watson. Eine entsprechende Meldung des «Blick», wonach der Maschine wegen Corona in den USA die Landeerlaubnis entzogen worden ist, sei falsch.

Kurz vor 20 Uhr setzte die Maschine in Zürich auf. Laut Twitter-Meldungen mit einem geplatzten Reifen im Front-Fahrwerk.

Bild

Um Treibstoff zu verbrennen, fliegt der Swiss-A330 kreuz und quer über die Schweiz. bild: screenshot flightradar24

Zurück im Schweizer Luftraum drehte das Flugzeug nach 18 Uhr zuerst in den normalen Warteräumen von Zürich-Kloten seine Runden. Der Airbus setzte danach zu einer Tour-de-Suisse über Neuenburg, Bern und die Region Luzern an.

Bild

Bild: KEYSTONE

Laut der Swiss-Sprecherin ist derzeit geplant, dass die Passagiere gegen 22 Uhr mit einer Ersatzmaschine nach Chicago starten können.

Update folgt...

(amü)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Swiss nimmt deutsche Gewohnheit aufs Korn

So werden Passagierflugzeuge für Frachtflüge genutzt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

52
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
52Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dudluu 10.07.2020 09:36
    Highlight Highlight Kerosin verbrennen über der Schweiz? Vor einer ungeplanten Landung wird Kerosin nicht verbrannt, sondern abgelassen, um das Gewicht zu verringern.
    • 7immi 10.07.2020 10:17
      Highlight Highlight @dudluu
      Wenn man über kein System zum Ablassen verfügt, so muss man verbrennen.
    • RicoH 10.07.2020 12:59
      Highlight Highlight Aber wehe, man lässt das Auto 2 Minuten mit laufendem Motor stehen....
    • Emil22 10.07.2020 14:05
      Highlight Highlight Beim A330 ist die Vorrichtung für Fuel Dumping optional (damit bin ich stolzer Gewinner des heutigen Klugscheisser Awards).
  • Hans Jürg 10.07.2020 09:35
    Highlight Highlight Da hatten die Passagiere ja Glück im Unglück. Denn so mussten sie nicht nach Washington fliegen. Im Moment würde ich nicht dort sein wollen.
  • Tamoio 10.07.2020 07:29
    Highlight Highlight Das hat es schon immer gegeben das wir umkehren mussten, Verspätung hatten,technisches problem,Überlastung des Luftraumes, aber gottseidank hatten wir dort noch keine online News die jede unplanmässige Bewegung eines Flugzeuges dokumentiert und in den News bringt!
    Ehem.Swissair Crew Mitglied
  • Patho 09.07.2020 22:33
    Highlight Highlight Nur so, das Flugzeug flog bis nach Schottland, drehte dort ab, kreiste anschliessend einmal über den Niederlanden, flog in die Schweiz, machte den Ausflug über Neuchâtel und die Alpen und flog schlussendlich Kreise im Warteraum von Zürich, bevor es sicher ebenda landete (Quelle: Flightradar24). Wenn ihr schon aufschreiben wollt, wann wo was und in welcher Reihenfolge geschah, dann schaut es euch doch an, bevor ihr publiziert😀
    • Saraina 10.07.2020 07:00
      Highlight Highlight Und geplatzte Reifen hat es offensichtlich auch nicht...!
  • Ritschaendu 09.07.2020 22:14
    Highlight Highlight Gemäss Flugradar hat er erst beim Rückflug über Holland eine Platz runde gemacht.
    Was wäre das für eine Zumutung für die Passagiere...
    "Unser Flugzeug ist beschädigt aber die in Zürich haben uns vielglück gwünscht"
    Die Piloten müssen immer, wenn sie ein Technisches problem haben möglichst rasch zurück oder einen notlande platz suchen. Die fligen sicher nicht einfach noch weiter 😂🙈
  • Balikc 09.07.2020 21:17
    Highlight Highlight Beruhigend, dass es noch seriöse Medien gibt, welche die Gerüchteküche mit den grossen Buchstaben entlarvt!
    Wobei...

    Twitter-Nachricht (Quelle):
    "now reporting a deflated tire on the nosewheel unit"
    -> 1 platter Reifen

    Artikel:
    "Laut Twitter-Meldungen mit einem geplatzten Reifen im Front-Fahrwerk"
    -> 1 geplatzter Reifen

    Schlagzeile:
    " – und landet in Zürich mit geplatzten Reifen"
    -> mehrere geplatzte Reifen

    Sorry Watson, das habt ihr nicht nötig.
    • runthehuber 10.07.2020 08:45
      Highlight Highlight Aber ist watson niveau...
    • Ueli der Knecht 10.07.2020 12:43
      Highlight Highlight Ich glaub das ist bloss ein missglückter Dativ, aber schon noch singular. Es müsste wohl heissen,
      "landet in Zürich mit geplatztem Reifen".

      "Aber ist watson niveau..."

      Leider meistens schon, es gibt aber zum Glück auch Ausnahmen.
  • Team Insomnia 09.07.2020 20:57
    Highlight Highlight Geili Pilote! Danke Jungs🤗👍💪🏼😎!!!
    • Thomas Brunner (3) 10.07.2020 10:25
      Highlight Highlight Mindestens ein Pilot war ein „Mädel“ 😉
    • RicoH 10.07.2020 13:01
      Highlight Highlight Was bitte soll jetzt so geil an den Piloten sein?
      Normale Landung, das sollte nun mal jeder Pilot hin bekommen.
  • Meierli 09.07.2020 20:43
    Highlight Highlight Profis am Steuer. Probleme? Ok, Tour de Suisse.
  • w'ever 09.07.2020 20:32
    Highlight Highlight frage an die aviatik kenner.
    wenn nach dem start der sensor sagt, dass der reifen geplatzt ist, könnte man nicht gleich zum geplanten ankunftsort fliegen? kommt ja nicht darauf an wo man dann landet, oder?
    • Cpt. Jeppesen 09.07.2020 20:57
      Highlight Highlight In Zürich haben sie Werkstatt, Mechaniker und Ersatzteile. Anderswo müssen sie dieses u.U. zukaufen. Ich nehme an, das System oder die Piloten haben den Fehler vor oder über den Niederlanden gemeldet, deshalb dort die Runde. Dann hat die Einsatzzentrale beraten wie schwer das Problem ist. Als sie über Schottland waren wurde beschlossen, dass die Maschine umkehren soll.
      Niemand will riskieren mit einem fehlerhaften Jet über den Atlantik fliegen.
      Mit geplatztem Reifen zu landen bedeutet immer auch, dass die Feuerwehr und die Rettung alarmiert werden, was ebenfalls kostet.
      Lieber zu Hause kaputt.
    • n3rd 09.07.2020 21:10
      Highlight Highlight Kommt erstens drauf an ob die Flugsicherung und der Flughafen dich haben will, andererseits ob du dort die Mittel hast um reparieren zu können.
    • Skychef 09.07.2020 21:16
      Highlight Highlight Der A330 ist zu schwer zum soforten landen da er kein Fuel dumpen kann. Solang keine Notlage besteht wird geflogen bis genug Kerosin verbrannt wurde um eine Heavy Landing zu vermeiden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rethinking 09.07.2020 20:29
    Highlight Highlight Komisch... Wenn es ein Problem am Fahrwerk gibt (dieses aber geschlossen ist) spielt es eigentlich keine Rolle wo sie landen. Hätten sie auch hinfliegen können...
    • Schreiberling 09.07.2020 20:35
      Highlight Highlight Aber in Zürich sind die Mittel vorhanden, um alles schnell und effizienz zu reparieren.
    • Hans Jürg 10.07.2020 09:40
      Highlight Highlight Man kann ja sich nicht sicher sein, ob das laut Sensor kaputte Fahrwerk nicht noch andere Teile beschädigt hat oder ob der kaputte Sensor auf ein Elektronikproblem hinweist, dass im späteren Verlauf die ganze Elektronik beeinträchtigt.
      Da ist es keine gute Idee, ein paar tauschend Kilometer übers Meer zu fliegen.
      Ausserdem - wie schon richtigerweise erwähnt - landet man einen kaputten Jet am liebsten auf dem Heimatflughafen. Dort hat man seine eigene Infrastruktur und die Crew muss nicht in teueren Hotels am Zielort wohnen und die Passagiere nicht unter Kostenaufwand umgebucht werden.
    • RicoH 10.07.2020 13:06
      Highlight Highlight @ Schreiberling

      Wenn das der einzige Grund sein sollte, dann wurde Tonnen von Kerosin unnötig verbrannt, damit es günstiger kommt.

      Vielen Dank dafür, liebe Swiss.
  • OvoBärn 09.07.2020 20:21
    Highlight Highlight Wie heisst die Watson Bildgalerie noch mal mit den Perfekten Schnappschüssen? Egal, diese Schleife über Rotterdam war perfekt 😀
    Benutzer Bild
    • Cpt. Jeppesen 09.07.2020 22:02
      Highlight Highlight GPS Holding Pattern, fliegt der Autopilot. Dieser Pattern verschafft Dir ein paar Minuten Zeit für Checklisten, Rückfragen, etc., bevor du über offenes Wasser gehst. An dieser Position hast du mindestens 3 Flugplätze, die für den eine A330 geeignet sind, Amsterdam, Antwerben und Gent z.B. Dieses für den Fall du müsstest sofort reagieren.
    • OvoBärn 10.07.2020 08:46
      Highlight Highlight Danke Cpt. Jeppesen. Habe schon vermutet dass diese Schleife nicht von Hand geflogen wurde. Aber wieso wusste ich nicht. Sieht aber trotzdem schön aus 🙂
  • pnao 09.07.2020 20:00
    Highlight Highlight Immerhin ist das Organisieren einer Ersatzmaschine momentan kein Problem.
  • Jä nu 09.07.2020 19:58
    Highlight Highlight Wird der Alpenrundflug noch separat in Rechnung gestellt?
  • Garp 09.07.2020 19:54
    Highlight Highlight Wollt ihr nun auch jeden Bus, der ausfällt bei Watson bringen. Das ist ein alltägliches Ereignis, das gehört zum Fliegen mit dazu, das sind keine News. Erst wenn sich so Ereignise häufen würden, wäre das ein Bericht wert.
    • TanookiStormtrooper 09.07.2020 20:06
      Highlight Highlight Das Problem ist in diesem Fall, dass der Blick irgendwelche Corona-Gerüchte verbreitet hat. Da müssen dann die seriösen Medien eben auch richtigstellen, sonst glauben die Aluhüte wieder es werde was verschwiegen. 🤷‍♂️
    • Eskimo 09.07.2020 20:49
      Highlight Highlight Seriösen Medien?😂
    • Joe 'Barack America' Biden 09.07.2020 21:56
      Highlight Highlight Warum sollte Watson das nicht berichten, vor allem wenn vorher dazu sogar eine Falschmeldung im Blick kursierte?

      Ich finde Watson bietet, zumal politisch ganz einseitig unterstrichen, eine sehr gute Mischung aus News und Meinungsbeiträgen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sternentraum 09.07.2020 19:54
    Highlight Highlight Gratis Alpenrundflug - nicht schlecht!
  • DrDeath 09.07.2020 19:51
    Highlight Highlight Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Flugzeug wegen einem vermuteten Reifendefekt umdrehen würde, der würde sich nämlich bei der unvermeidlichen übergewichtigen Landung sogar mehr auswirken als am Zielort. Hydraulikprobleme machen da schon mehr Sinn, denn als reines Fly-by-Wire-System kann der Airbus im Gegensatz zu Boeings nur sehr eingeschränkt ohne Hydraulik fliegen. Ohne redundante Hydraulik würde sich sicher kein Pilot auf den Atlantik hinaus wagen.
  • My Senf 09.07.2020 19:45
    Highlight Highlight Chicago?
    Dürfen Schweizer nach Chicago einreisen?
    • Saraina 09.07.2020 20:12
      Highlight Highlight Fracht?
    • TanookiStormtrooper 09.07.2020 20:22
      Highlight Highlight Wer sagt, dass die Passagiere Schweizer Staatsbürger sind? Mit einem US-Pass darfst du da grundsätzlich immer einreisen. Vielleicht müssen die dann aber erstmal 2 Wochen in Quarantäne, zumindest wenn die in Chicago eine vernünftige Corona-Politik verfolgen.
    • esmereldat 09.07.2020 20:45
      Highlight Highlight Es gibt auch Ausnahmebewilligungen für Geschäftsreisende.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Aussie 09.07.2020 19:44
    Highlight Highlight gelandet
  • Klaus & Klaus 09.07.2020 19:37
    Highlight Highlight Noch keine Swiss-Basher hier??? Ok, ist ja doch schon halb acht. Vermutlich sind die schon im Bett.
    • Vernunft wo bisch 10.07.2020 08:32
      Highlight Highlight Zu früh gefreut 😂
      Benutzer Bild

Frauen und Geld

7 Tipps, wie du in einer Beziehung stressfrei über Geld sprechen kannst

Geld kann im täglichen Zusammenleben ganz schön Stress machen. Ganz vermeiden lässt sich das nicht immer, aber mit ein paar einfachen Massnahmen kannst du den Zündstoff entschärfen.

Kennt ihr das?

«Du schuldest mir noch 10 Stutz!»

«Ich habe aber für das Putzmittel und für die Mayo bezahlt.»

«Du hast mir den 20er, den ich dir geliehen habe, aber auch nie zurückgegeben!»

«Ach, dann lass halt gut sein...»

Ich hatte eine Bekannte in London, die hat nach dem ersten Date jeweils den Credit Score ihres Dates geprüft. Na ja, so extrem muss es wohl nicht sein. Wenn man näher zusammenlebt, sei es in einer WG oder in einer Partnerschaft, und sich einen Haushalt und auch irgendwie das …

Artikel lesen
Link zum Artikel