Schweiz
Zürich

Sympathisanten und Gegner vor Drag-Lesung in Oerliko

Menschen demonstrieren fuer ihr Recht einer Vorlesestunde fuer Kinder "Drag Story Time" in der Pestalozzi-Bibliothek, aufgenommen am Samstag, 20. Mai 2023 in Zuerich Oerlikon. (KEYSTONE/Enni ...
Vor Beginn einer Drag-Queen-Vorlesestunde in der Pestalozzi-Bibliothek haben sich am Samstag zahlreiche Sympathisanten und Gegner versammelt.Bild: keystone

Viel Konfetti und ein Trychler – so verlief die Zürcher Drag-Queen-Lesung

20.05.2023, 13:1920.05.2023, 17:17
Mehr «Schweiz»

Die Zürcher Drag-Queen-Vorlesestunde für Kinder hat am Samstag ohne Störaktionen von rechter Seite durchgeführt werden können. Die Unterstützerinnen und Unterstützer des Anlasses waren deutlich zahlreicher als die Gegner. Diese verhielten sich friedlich.

Mit Konfetti-Regen, Seifenblasen und bunt bemalten Trottoirs drückten schon vor Beginn der Vorlesestunde über 100 Sympathisantinnen und Sympathisanten ihre Unterstützung für den Drag-Queen-Anlass aus. Darunter war auch die Zürcher Kantonsratspräsidentin Sylvie Fee Matter (SP).

Menschen demonstrieren fuer ihr Recht einer Vorlesestunde fuer Kinder "Drag Story Time" in der Pestalozzi-Bibliothek, aufgenommen am Samstag, 20. Mai 2023 in Zuerich Oerlikon. (KEYSTONE/Enni ...
Menschen werfen Konfetti. Bild: keystone

Trychler wird ausgebuht

Auch Demonstranten von rechter Seite waren vor die Bibliothek in Oerlikon gekommen, allerdings waren sie deutlich in der Unterzahl. Sie wehrten sich dagegen, Kinder der «Transgender-Ideologie» auszusetzen.

Viele von ihnen waren einst Stammgäste an den Corona-Demos, darunter Youtuber Daniel Stricker und einige Freiheits-Trychler. Nur einer zog aber mit Trycheln durch Oerlikon. Die Sympathisantinnen und Sympathisanten buhten und pfiffen ihn sofort aus. Die Stadtpolizei war mit einem Grossaufgebot präsent, musste aber nicht eingreifen.

Intolerante Menschen demonstrieren gegen die Vorlesestunde fuer Kinder "Drag Story Time" in der Pestalozzi-Bibliothek, aufgenommen am Samstag, 20. Mai 2023 in Zuerich Oerlikon. (KEYSTONE/Enn ...
Ein einziger Freiheits-Trychler war anwesend.Bild: keystone

Mädchen mit Schnurrbart

Während Unterstützende und Kritiker auf dem Platz vor der Pestalozzi-Bibliothek standen, verfolgten rund 50 Kinder im inneren des Gebäudes die Vorlesestunde mit Drag Queens.

«Sehr lässig» sei das gewesen, erzählte ein Mädchen mit violettem Glitter auf den Wangen. Die Drags hätten etwas vorgelesen, dann habe man sich schminken und verkleiden können und Laufsteg gespielt.

«Ich würde sofort wieder mitmachen», sagte sie begeistert. Ein anderes Mädchen präsentierte stolz einen Schnurrbart und buschige Augenbrauen, ein Knabe kam als Einhorn verkleidet aus der Bibliothek.

Wahlkampfthema «Gender-Gaga»

Seit einigen Tagen riefen rechte Kreise auf Social-Media-Plattformen zu Widerstand gegen den Drag-Queen-Anlass auf. Solche Vorlesenachmittage für Kinder finden in Zürich seit mehreren Jahren statt. Im Herbst 2022 gerieten die Anlässe erstmals in den Fokus, als Neonazis der «Jungen Tat» einen Anlass im Tanzhaus störten.

Die Diskussion um das Thema «Gender» (deutsch: Geschlecht) wird in der Schweiz zunehmend aggressiv geführt. Die SVP Schweiz erklärte «Gender-Gaga» zu ihrem grossen Wahlkampf-Thema und bewirtschaftet es entsprechend intensiv.

Vergangene Woche musste die Gemeinde Stäfa nach einem Shitstorm ihren «Gender-Tag» für Sekundarschülerinnen und Sekundarschüler absagen. Nachdem der Aargauer SVP-Nationalrat Andreas Glarner die Einladung zu diesem Anlass auf Twitter gepostet hatte, wurden Angestellte der Schule bedroht und verunglimpft.

(yam/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
112 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
MacB
20.05.2023 13:50registriert Oktober 2015
Für die Freiheit trycheln aber anderen die Freiheit nehmen wollen. Genau mein Humor.
40822
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dave1974
20.05.2023 13:38registriert April 2020
Ist doch schön. Alle verkleiden sich. Manche sogar als Kuh. :)
29012
Melden
Zum Kommentar
avatar
Magnum
20.05.2023 13:35registriert Februar 2015
Korrekturvorschlag:

Vor Beginn einer Drag-Queen-Lesung in Zürich haben sich zahlreiche, friedliche Sympathisanten und ein handvoll pöbelnder Gegner, die behördliche Auflagen missachten, versammelt.

Die Gegner haben die Erlaubnis zu einer Versammlung auf dem Max-Frisch-Platz erhalten. Sie halten sich nicht daran, sondern marschieren zur PBZ. Und die Polizei lässt das zu. Geht gar nicht und geht bei mir unter Arbeitsverweigerung seitens der Polizei.
24144
Melden
Zum Kommentar
112
Knapp 100 Velos gestohlen – Luzerner Polizei hebt Hehlerring aus
Die Luzerner Polizei hat einen 39-jährigen Mann aus Deutschland sowie fünf Männer festgenommen, die mit gestohlenen Fahrrädern gehandelt haben sollen.

Aufgeflogen waren die Männer, als ein geplanter Transport gestohlener Velos ins Ausland an der Grenze gestoppt wurde. Ermittlungen der Polizei ergaben schliesslich, dass der Hauptbeschuldigte zwischen Mai bis Oktober 2023 gestohlene Waren an- und weiterverkaufte. Darunter rund 100 hochwertige Velos, E-Bikes und Elektro-Scooter. Ausserdem andere Elektrogerätschaften sowie Werkzeug, schreibt die Staatsanwaltschaft Luzern in einer Mitteilung.

Zur Story