Schweiz
Zürich

Hunderte Leute demonstrieren in Zürich gegen das WEF

Hunderte Leute demonstrieren in Zürich gegen das WEF

17.01.2023, 20:1217.01.2023, 21:31
Mehr «Schweiz»

Rund 400 Leute haben am Dienstagabend in Zürich an der «Smash WEF»-Demonstration teilgenommen, der Protestdemonstration gegen das Weltwirtschaftsforum (WEF). Viele Teilnehmende waren vermummt, die Stimmung war aggressiv. Die Demo war nicht bewilligt.

Vom Helvetiaplatz zogen die Teilnehmenden durch die Langstrasse und quer durch den Kreis 4. Dabei zündeten sie immer wieder Feuerwerk und Böller, wie eine Reporterin der Nachrichtenagentur Keystone-SDA vor Ort feststellte. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort, hielt sich aber zurück, um keine Eskalation zu riskieren.

Während des Umzugs wurden laut Angaben der Stadtpolizei Zürich wiederholt pyrotechnische Gegenstände gezündet. Durch Demonstrierende seien an mehreren Orten Sprayereien verübt worden.

Die Stadtpolizei Zürich teilte am Dienstagabend mit, dass sie verhindert habe, dass die Demonstrationsteilnehmenden in den Kreis 5 und in die Innenstadt gelangten. Nach rund einer Stunde seien die Demonstrierenden wieder zum Helvetiaplatz zurückgekehrt. Dort habe sich das Ganze nach 20 Uhr rasch aufgelöst und die Teilnehmenden hätten sich in alle Richtungen entfernt. (dab/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Schneider Alex
18.01.2023 06:18registriert Februar 2014
Ist das WEF mehr als die steuerfinanzierte Privatparty einer abgehobenen Elite? Mit Ausnahme der Davoser Hotellerie, der Tourismusvereine und der eingeladenen VIPs würde niemand die Zirkusgäste vermissen, die zu Hunderten in die Schweiz jetten, um den Leuten einzutrichtern, dass sie dem Klima zuliebe auf Flugreisen (und einiges mehr) verzichten sollten. Bei den anschliessenden Partys mit Apéro très riche bedauert die «Grossfamilie», dass sich so viele Menschen ausgeschlossen fühlen. (Auszug aus Claude Cueni: Der grosse Reset muss warten“ in Weltwoche vom 14.1.2022)
209
Melden
Zum Kommentar
26
So viel Regen fiel am Freitag – und so geht es heute Samstag weiter

Die Schweiz wurde am Freitag von starken Unwettern heimgesucht. Auch am Samstag wird es wieder Gewitter geben. Wie stark es geregnet hat, zeigt ein Blick auf die Niederschlagsmengen.

Zur Story