Schweiz
Zürich

Böögg-Zeiten: So lange war die Brenndauer am Sechseläuten in allen Jahren

Das grosse Warten auf die Explosion: Die längsten und die kürzesten Böögg-Jahre

Heute ist es wieder so weit: In Zürich wird gewartet, bis der Böögg explodiert. Doch ab wann kann das Warten eigentlich als vergleichsweise «lange» eingestuft werden? Und was war die kürzeste Zeitdauer, bis es geschah? Hier findest du die Zahlen auf einen Blick.
15.04.2024, 16:44
Mehr «Schweiz»
The "Boeoegg" explodes on the Sechselaeuten square in Zurich, Switzerland, on Monday April 17, 2023. The Sechselaeuten (ringing of the six o'clock bells) is a traditional end of winter  ...
Der explodierende Böögg im letzten Jahr: Nie hat es länger gedauert als 2023.Bild: keystone

Die längsten Zeiten

Im letzten Jahr gab es am Sechseläutenplatz wieder einmal einen neuen Rekord: Der Böögg brauchte sagenhafte 57 Minuten, bis er explodierte. Länger benötigte er seit der lückenlosen Datenerfassung ab 1965 noch nie. Diese Jahre folgen auf den Plätzen zwei bis fünf:

  1. 2023: 57:00 Minuten
  2. 2016: 43:34 Minuten
  3. 1988 und 1970: 40:00 Minuten
  4. 2022: 37:59 Minuten
  5. 2013: 35:11 Minuten

So lange wie im letzten Jahr soll es diesmal nicht gehen: Das Holz wurde in diesem Jahr nun etwas weniger eng gestapelt, um mehr Luft durchzulassen und damit den Verbrennungsprozess zu beschleunigen, wie Böögg-Bauer Lukas Meier gegenüber «Züri Today» sagte.

Gab es danach auch immer einen schlechten Sommer? Wir klären auf:

Die kürzesten Zeiten

Fünf Minuten: So kurzweilig gestaltete sich das Warten auf die Böögg-Explosion in den Jahren 1968 sowie 1971. Aber auch 2003 ging es nicht lange – der Böögg sagte damals den aussergewöhnlichen Hitzesommer also korrekt voraus.

  1. 1968 und 1971: 5:00 Minuten
  2. 1974: 5:07 Minuten
  3. 2003: 5:42 Minuten
  4. 1995: 5:51 Minuten
  5. 1967: 6:00 Minuten

Alle Böögg-Zeiten seit 1965

(lak/pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Neue Pendler-Statistik zeigt, welche Verkehrsmittel in der Schweiz am beliebtesten sind
Die Schweiz ist ein Pendler-Land – das zeigt die neue Publikation vom Bundesamt für Statistik: 2022 waren rund 3,6 Millionen Arbeitspendlerinnen und Arbeitspendler in der Schweiz unterwegs. Welches Verkehrsmittel das beliebteste ist und weitere Pendler-Fakten.

Um von A nach B zu gelangen, verbringen viele Schweizerinnen und Schweizer ihre Zeit mit Pendeln. Diese Woche hat das Bundesamt für Statistik die neue Publikation zur Pendlermobilität in der Schweiz 2022 veröffentlicht. Wir haben die wichtigsten Zahlen und Fakten für dich zusammengefasst.

Zur Story