DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wiam Bentaja, Miss Air Schweiz 2017, Sarah Laura Peyrel, Miss Earth Schweiz 2017, Ariana Birrer, Miss Water Schweiz 2017, Cléa Formaz, Miss Fire Schweiz 2017.
Wiam Bentaja, Miss Air Schweiz 2017, Sarah Laura Peyrel, Miss Earth Schweiz 2017, Ariana Birrer, Miss Water Schweiz 2017, Cléa Formaz, Miss Fire Schweiz 2017.bild: WeBmaliN.Ch

So überzeugte die Berner Kunststudentin Sarah die Miss-Earth-Jury

29.01.2017, 01:0029.01.2017, 02:14

Die 21-jährige Sarah Laura Peyrel ist neue Miss Earth Schweiz. Die Kunststudentin aus dem Kanton Bern setzte sich am Samstagabend im Finale in Lausanne gegen acht Konkurrentinnen durch.

Die neue Miss Earth Schweiz habe die neunköpfige Jury mit ihrem Konzept und Auftreten überzeugt, teilten die Organisatoren mit. Die Idee hinter der internationalen Miss-Earth-Bewegung ist, Schönheit für einen guten Zweck einzusetzen. Die internationale Wahl findet Ende Jahr statt. Die Siegerin soll Botschafterin für Klimaschutz sein.

Kampf dem Foodwaste

Peyrels Konzept sieht vor, Spenden zu sammeln durch kleinere Konzerte und gemeinsame Essen, bei denen Lebensmittel auf den Tisch kommen, die sonst weggeworfen würden. Mit den Einkünften sollen vor allem humanitäre Projekte unterstützt werden.

Für die Wahl zur Miss Earth Schweiz bewarben sich laut den Veranstaltern wiederum mehrere hundert junge Frauen aus der gesamten Schweiz. Zur Vorbereitung arbeiteten die neun Finalistinnen im November 2016 unter anderem auf einem Agrotourismusbauernhof im Kanton Luzern. (kad/sda)

Miss Earth Schweiz 2015

1 / 14
Miss Earth Schweiz 2015
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
So verwandelst du dein biederes Pouletbrüstli in eine schmackhafte Grillade. Easy peasy.

Liebe Leute, die hiesige Grill-Kultur hat Verbesserungsbedarf – eine bejammernswerte Tatsache, die eben während den jüngsten Hitzewochenenden bei den obligaten Grill-Einladungen beobachtet werden konnte: Immer noch werden ungewürzte Pouletbrüstli auf den Grillrost gelegt und bis zur ultimativen Trockenheit durchgekocht. Oder man kauft sich husch eines dieser merkwürdig orangefarbenen, fertigmarinierten Fleisch-Stücke im Supermarkt. Tja, vielleicht kann man ja am Schluss alles mit einer Heinz-Fertigsauce übertünchen.

Zur Story