Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liebe Pharmakonzerne, diese 9 Medikamente würden uns wirklich etwas bringen

Alltagsmedikamente dienen ja meist der Symptombekämpfung. Ob das was bringt, sei dahingestellt. Bezüglich unserer Alltagssorgen würde uns dies aber bereits mehr als genügen.



Böse Zungen könnten ja behaupten, unsere Gesellschaft entwickle sich immer mehr hin zu einer überbehandelten Masse, welche in der Symptombekämpfung ihren Heilsbringer zu finden glaubt. Hinzu kommt, dass die Medikamente hierzulande die körperlichen Schmerzen zwar lindern, unser Portemonnaie im gleichen Zug aber malträtieren.

Wir finden: Wenn schon das Geld in vorübergehende Besserung investieren, dann wenigstens in Bereichen, die uns wirklich was bringen.

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

Bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

Bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

Bild: watson / shutterstock

Bild

Bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

Bild: watson / shutterstock

Und jetzt: Medikamente neu interpretiert von Zukkihund

Wir haben Esoteriker zum Thema Impfen befragt

Play Icon

Die beliebtesten Listicles auf watson

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

13 Dinge, die du nur kennst, wenn du KEINEN grünen Daumen hast

Link zum Artikel

5 Ausbruchsversuche, die so schlecht sind, dass sie (fast) geklappt haben

Link zum Artikel

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

Link zum Artikel

10 Dinge, die kein Schweizer Tourist je gesagt hat

Link zum Artikel

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

Link zum Artikel

Wie Nicht-Studenten Studenten sehen – und wie es wirklich ist

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

7 Emoji-Typen, die uns alle auf ihre eigene Art nerven

Link zum Artikel

Senioren, zahlt es den Enkeltrickbetrügern heim! So bringst du die Jungen um ihr Geld

Link zum Artikel

7 Spiele, die unsere Kinder besser auf die Erwachsenenwelt vorbereiten würden

Link zum Artikel

8 Dinge, die dein Chef nur tut, wenn er Satan persönlich ist

Link zum Artikel

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge machst, bist du – entschuldige die Wortwahl! – ein Vollidiot

Link zum Artikel

Diese 26 lustigen Design-Fails lenken von deinen eigenen Fehlern ab (juhu!)

Link zum Artikel

7 kultige Webseiten aus unserer Jugend, die es (leider) nicht mehr gibt

Link zum Artikel

Das Scheiterlispiel und 9 weitere Spiele für brexquisite Unterhaltung

Link zum Artikel

19 Making-of-Momente, die deinen Lieblingsfilm von einer ganz neuen Seite zeigen

Link zum Artikel

Für alle Zyniker: Wenn diese 11 «inspirierenden» Zitate realistisch wären ...

Link zum Artikel

8 Situationen rund ums Bezahlen, die wir alle kennen

Link zum Artikel

Design-Porn! 17 Erfindungen, die wir in unserem Leben brauchen. SOFORT!

Link zum Artikel

8 Ratgeber, mit denen wir unser Leben wesentlich besser im Griff hätten

Link zum Artikel

Du musst dich neu bewerben? Dann mach's wie diese Alltagsgegenstände!

Link zum Artikel

Wie ein Bewerbungsgespräch für eine Beziehung aussehen würde – in 9 Punkten

Link zum Artikel

Wie es aussähe, wenn Priester und 5 weitere zukunftssichere Jobs automatisiert würden 😄

Link zum Artikel

Die 5 ungeschriebenen Regeln des öffentlichen Verkehrs

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Schlussmachen im Social-Media-Zeitalter? Wir hätten da noch ein paar Ideen ...

Link zum Artikel

Wieso wir alle am Arbeitsplatz (ein bisschen) unzufrieden sind – in 9 lustigen Grafiken

Link zum Artikel

9 Erweiterungen, die unsere Lieblings-Apps um einiges besser machen würden

Link zum Artikel

Trump ist fettleibig – 10 Sportarten, in denen er abnehmen UND brillieren könnte 🙈

Link zum Artikel

Diese 11 gelöschten Film-Szenen hätten wir gerne auf der Leinwand gesehen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mischa Müller 12.07.2019 01:19
    Highlight Highlight Mein Wunschmedi: Glaubenweg.
  • ReziprokparasitischerSymbiont 11.07.2019 20:07
    Highlight Highlight nach diesen 9 mal laut Lachen brauch ich keine Medis mehr... Rire c'est bon pour la santé!
  • 1$ opinion 11.07.2019 18:39
    Highlight Highlight An Anti-Prokrastinazol sind die schon seit 30 Jahren dran!
    • 1$ opinion 12.07.2019 11:32
      Highlight Highlight Zu diesem Meme gehört einfach dieser TED
      Play Icon


      In der TED App gibts auch deutsche Untertitel, ich finde es lohnt sich.
  • Jacky Treehorn 11.07.2019 12:05
    Highlight Highlight Hilft auch oft:
    Benutzer Bild
  • Jacky Treehorn 11.07.2019 12:03
    Highlight Highlight 👍
    Benutzer Bild
  • reactor 11.07.2019 10:12
    Highlight Highlight Weiss jetzt nicht ob ich das lustig finden soll. Sämtliche Wünsche sind, in eine gewünschte Richtung bewusstseinsverändernden Medikamente. Daher finde ich die Story keineswegs und auch bur am Rande Lustug. Die daraus abgeleiteten Forschungsgelder sollten Lieber in Aufklärung und Programme für allgemeines anheben von social skills aufgewendet werden.
    Ps. formal, inhaltlich, den Wünschen würde ich inhaltlich nicht widersprechen.
    • Persil 11.07.2019 10:50
      Highlight Highlight Mimimimisam für Dich.
    • Schne 11.07.2019 12:20
      Highlight Highlight Was ist an Bewusstseinsveränderungen auszusetzen? Hast du Angst vor anderen Perspektiven?
    • reactor 11.07.2019 15:21
      Highlight Highlight oh nein, ich habe an Bewusstseinsveränderung nichts auszusetzen, auch u. U. in einem Bewussten Moment mit Substanzen. Beängstigend finde ich lediglich, dass man sich dies von den Pharmafirmen wünscht. Zumal die im Artikel genannten Wünsche sind ja nett, aber wenn man so designte Psychopharmaka wünscht, dann wäre ja jede möglich. Gegen Schwul, pro nationalistisch etc. lediglich dies wollte ich in meinem Post ausdrücken. gegen aufklärerische Bewusstsensveränderung habe ich nichts.
  • RedWing19 11.07.2019 09:04
    Highlight Highlight Darf auch nicht fehlen
    Benutzer Bild
    • barbablabla 11.07.2019 11:17
      Highlight Highlight Da brauchts aber 100er Packungen
  • Gulasch 11.07.2019 08:55
    Highlight Highlight Nr. 3 für mich, hochdosiert!
  • twiggy 11.07.2019 08:38
    Highlight Highlight herrlich herr meier - nailed it!
  • YesImAMillenial 11.07.2019 08:28
    Highlight Highlight also #3 ist übrigens schon auf dem markt. nennt sich Ritalin ;-)
  • Sir Andrew 11.07.2019 08:18
    Highlight Highlight Auch schön zum Thema...
    Benutzer Bild
  • Wander Kern 11.07.2019 08:11
    Highlight Highlight Wörkpläissacin Änweironterol - für die ganzheitliche Behandlung der wohlstandsverwahrlosten Belegschaft.
    Von Mo Pharma
  • NotWhatYouExpect 11.07.2019 07:45
    Highlight Highlight Hol dir ein Snickers!
    • iss mal ein snickers... 11.07.2019 08:00
      Highlight Highlight Ja, da bin ich....Ihre Bestellung bitte, Sir?
    • Estelle P!nk 11.07.2019 08:37
      Highlight Highlight 1mal Pommes gerne...rotweiss
    • Butschina 11.07.2019 08:38
      Highlight Highlight 2x bitte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • delCibao 11.07.2019 07:31
    Highlight Highlight diese Medis würden das tägliche Zusammenleben bestimmt erträglicher machen.
    Gibts denn nicht auch ein Präparat zum wieder auffüllen der Empathitis? Die wird nämlich stark gereizt.
    • Chili5000 11.07.2019 08:35
      Highlight Highlight Ich sollte auch mal wieder die Empathitis Impung machen....
  • Janis Joplin 11.07.2019 07:07
    Highlight Highlight Darum empfehle ich Ihnen: EGAL!
    Und für ganz harte Fälle: SCHEISSEGAL!
    Aus dem Hause "Du mich auch"...
  • megaschlimmwegeinisch 11.07.2019 06:42
    Highlight Highlight ¯\_(ツ)_/¯
    Benutzer Bild

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Radikalismus darf nirgends auf der Welt Platz haben. Schon gar nicht Rechtsradikalismus. Ein Blick zurück zeigt, wie dieses Geschwür ganz gewaltlos unschädlich gemacht wird.

Leider, leider halten rechtsradikale Tonalitäten in den letzten Jahren wieder Einzug in die politische Landschaft – auch hierzulande. Ob ganz offensichtlich oder unter dem Deckmantel rhetorischer Verbiegungen. Klar ist: Der «Vibe» ist ein wenig ungemütlich.

Neben der Politik schlägt sich die rechtsradikale Ideologie auch in der «Kultur» nieder. Insbesondere in Deutschland, wo immer wieder sogenannte Rechtsrockkonzerte veranstaltet werden. Verbote sind juristisch allgemein schwierig …

Artikel lesen
Link zum Artikel