bedeckt
DE | FR
178
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Spass
Rätsel der Woche

Der kürzeste IQ-Test der Welt: Mehr als 80 Prozent scheitern

Animiertes GIFGIF abspielen
Na, wie schlau bist du?Bild: comments://719114023/1189749

Der kürzeste IQ-Test der Welt hat nur 3 Fragen: Mehr als 80 Prozent scheitern

08.08.2019, 05:3409.08.2019, 05:52

Bist du bereit, dir den Kopf zu zerbrechen? Dann mal los!

Ende Juli sorgte ein alter Test des MIT-Professors Shane Frederick für Aufsehen. Frederick hatte seinen IQ-Test, der lediglich drei Fragen enthält, bereits 2005 veröffentlicht. Der Test ging in der Menge der veröffentlichten wissenschaftlichen Arbeiten jedoch unter, geisterte immer wieder durchs Netz – bis er im Hochsommer 2019 wieder einmal Bekanntheit erlangte.

Fredericks drei Fragen, um die Intelligenz des Befragten zu bestimmen, sind jedoch kein Kinkerlitzchen: Der Wissenschaftler legte die Fragen rund 3000 Teilnehmern vor – darunter auch Studenten der amerikanischen Elite-Universitäten Harvard und Yale. Lediglich 17 Prozent aller Prüflinge gelang es, alle drei Frage richtig zu beantworten.

Mehr als 80 Prozent scheiterten an dem Test

Mit seinem Test wollte Frederick den Unterschied zwischen schnellen Denkprozessen, die mit wenig bewusster Überlegung stattfinden, und solchen, die langsamer und reflektierender sind, aufzeigen. In seinem Aufsatz schrieb Frederick: « Die drei Fragen des Tests sind 'einfach' in dem Sinne, dass ihre Lösung leicht zu verstehen ist, wenn sie erklärt wird, doch das Erreichen der richtigen Antwort erfordert oft die Unterdrückung einer falschen Antwort, die einem 'impulsiv' in den Sinn kommt.»

Also, bereit?
Dann mal los!

Das sind die drei Fragen, die es zu lösen gilt:

1. Ein Schläger und ein Ball kosten insgesamt 1.10 Dollar. Der Schläger kostet 1 Dollar mehr als der Ball. Wie viel kostet der Ball?

2. Wenn fünf Maschinen fünf Minuten brauchen, um fünf Dinge herzustellen, wie lange würden 100 Maschinen brauchen, um 100 Dinge herzustellen?

3. In einem See gibt es eine Stelle mit Seerosenblättern. Jeden Tag verdoppelt sich die Grösse der Stelle. Wenn es 48 Tage dauert, bis die Seerosenblätter den gesamten See bedecken, wie lange würde es dauern, bis die Blätter die Hälfte des Sees bedecken?

Und, weisst du die Antwort? Viele Prüflinge von Frederick waren sich sehr sicher – und antworteten bei den jeweiligen Fragen:

1. 10 Cent

2. 100 Minuten

3. 24 Tage

Alle Antworten sind jedoch falsch, wie Frederick schreibt. Die «impulsiven» Antworten sind in dem Test stets die falschen Lösungen. Das hier sind die korrekten Antworten, die nur eine Minderheit der Befragten nennen konnten.

1. Hier ist die richtige Antwort 5 Cent.

Warum?

Angenommen, der Ball kostet X. Dann kostet der Schläger $1 mehr, also kostet der Schläger: X + 1.
Also haben wir Ball + Schläger = X + (X + 1) = 1.1, weil sie zusammen $1.10 kosten.
Löst man die Klammern auf, hat man: 2X + 1 = 1.1,
dann stellt man die Gleichung um auf: 2X = 0.1,
daraus folgt also X = 0.05.
Das bedeutet, der Ball kostet fünf Cent und der Schläger kostet 1.05 Dollar.

2. Hier ist die richtige Antwort 5 Minuten.

Warum?

Zunächst sollte klar sein: Wenn fünf Maschinen fünf Minuten brauchen, um fünf Dinge zu erstellen, dann braucht eine Maschine fünf Minuten, um ein Ding zu erstellen. Denn jede Maschine produziert ein Ding in fünf Minuten.
Wenn wir nun aber 100 Maschinen haben, die zusammen arbeiten, kann jede Maschine ein Ding in fünf Minuten erstellen.
Deshalb wird es die geforderten 100 Dinge in 5 Minuten geben.

3. Die richtige Antwort lautet 47 Tage.

Warum?

Zunächst die Annahme: Jeden weiteren Tag verdoppelt sich die Grösse des Flecks.
Daraus folgt logisch: Jeden Tag, den man zurückdenkt, bedeutet, dass sich der Fleck halbiert. Also ist der See am Tag 47 halb voll."
An Tag 48 ist der See vollbedeckt, an Tag 47 zur Hälfte bedeckt. An Tag 46 Tag war der See nur zu einem Viertel mit Rosenblättern bedeckt.

Wer alle drei Fragen auf Anhieb korrekt beantwortet hat, darf sich sicher freuen: Ihm (oder ihr) ist es gelungen, den ersten Impuls zu unterdrücken und in Ruhe den Gesetzen der Logik zu folgen. Das ist durchaus ein Zeichen von Intelligenz.

Die eigene Intelligenz mit der anderer kann und sollte man mit Intelligenztests wie diesem jedoch nicht vergleichen. Äussere Faktoren, wie zum Beispiel die soziale und kulturelle Umwelt des Befragten, können Einfluss auf die Ergebnisse des Testergebnisses haben könnten.

(pb)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viele Dreiecke!

1 / 26
So viele Dreiecke!
quelle: watson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jetzt gibt es einen Roboter, der Walter für dich findet

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

178 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
degu03
08.08.2019 05:48registriert Februar 2017
Es ist morgens um halb 6,ich bin noch nicht mal richtig wach und hab ohne lange zu überlegen alle 3 richtig...😅

Danke für den aufsteller am morgen
😉
102761
Melden
Zum Kommentar
avatar
Charlie Brown
08.08.2019 06:28registriert August 2014
Und ich dachte immer, das seien Scherzfragen.
4578
Melden
Zum Kommentar
avatar
Borki
08.08.2019 06:26registriert Mai 2018
Der letzte Abschnitt ist herrlich! Jetzt fängt das Teilnahme-Trophäe-Syndrom schon bei Intelligenztests an...😂
2455
Melden
Zum Kommentar
178
Picdump #13 – und das nächste Titelbild könnte von dir sein!

Genau jetzt, während du diese Zeilen liest, weile ich gerade in den Ferien. Damit du aber trotzdem in den Genuss des PiDi kommst, habe ich vorgearbeitet. Darum sei mir verziehen, wenn das ein oder andere Meme auftaucht, das du vielleicht schon gesehen hast.

Zur Story