Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gehörst du zu den 60 Prozent, die sehen, wie gross die blaue Fläche ist?
Wenn ich das Rätsel ohne Spicken und/oder Nachrechnen einfach lösen konnte, bin ich dann Einstein?
Fragen über Fragen ...Gehörst du zu den 60 Prozent, die sehen, wie gross die blaue Fläche ist?
Wenn ich das Rätsel ohne Spicken und/oder Nachrechnen einfach lösen konnte, bin ich dann Einstein?
Fragen über Fragen ...

Na, wie schlau bist du? Bild: comments://719114023/1189749

Der kürzeste IQ-Test der Welt hat nur 3 Fragen: Mehr als 80 Prozent scheitern



Bist du bereit, dir den Kopf zu zerbrechen? Dann mal los!

Ende Juli sorgte ein alter Test des MIT-Professors Shane Frederick für Aufsehen. Frederick hatte seinen IQ-Test, der lediglich drei Fragen enthält, bereits 2005 veröffentlicht. Der Test ging in der Menge der veröffentlichten wissenschaftlichen Arbeiten jedoch unter, geisterte immer wieder durchs Netz – bis er im Hochsommer 2019 wieder einmal Bekanntheit erlangte.

Fredericks drei Fragen, um die Intelligenz des Befragten zu bestimmen, sind jedoch kein Kinkerlitzchen: Der Wissenschaftler legte die Fragen rund 3000 Teilnehmern vor – darunter auch Studenten der amerikanischen Elite-Universitäten Harvard und Yale. Lediglich 17 Prozent aller Prüflinge gelang es, alle drei Frage richtig zu beantworten.

Mehr als 80 Prozent scheiterten an dem Test

Mit seinem Test wollte Frederick den Unterschied zwischen schnellen Denkprozessen, die mit wenig bewusster Überlegung stattfinden, und solchen, die langsamer und reflektierender sind, aufzeigen. In seinem Aufsatz schrieb Frederick: « Die drei Fragen des Tests sind 'einfach' in dem Sinne, dass ihre Lösung leicht zu verstehen ist, wenn sie erklärt wird, doch das Erreichen der richtigen Antwort erfordert oft die Unterdrückung einer falschen Antwort, die einem 'impulsiv' in den Sinn kommt.»

Also, bereit?

Dann mal los!

Das sind die drei Fragen, die es zu lösen gilt:

1. Ein Schläger und ein Ball kosten insgesamt 1.10 Dollar. Der Schläger kostet 1 Dollar mehr als der Ball. Wie viel kostet der Ball?

2. Wenn fünf Maschinen fünf Minuten brauchen, um fünf Dinge herzustellen, wie lange würden 100 Maschinen brauchen, um 100 Dinge herzustellen?

3. In einem See gibt es eine Stelle mit Seerosenblättern. Jeden Tag verdoppelt sich die Grösse der Stelle. Wenn es 48 Tage dauert, bis die Seerosenblätter den gesamten See bedecken, wie lange würde es dauern, bis die Blätter die Hälfte des Sees bedecken?

Und, weisst du die Antwort? Viele Prüflinge von Frederick waren sich sehr sicher – und antworteten bei den jeweiligen Fragen:

1. 10 Cent

2. 100 Minuten

3. 24 Tage

Alle Antworten sind jedoch falsch, wie Frederick schreibt. Die «impulsiven» Antworten sind in dem Test stets die falschen Lösungen. Das hier sind die korrekten Antworten, die nur eine Minderheit der Befragten nennen konnten.

1. Hier ist die richtige Antwort 5 Cent.

Warum?

Angenommen, der Ball kostet X. Dann kostet der Schläger $1 mehr, also kostet der Schläger: X + 1.
Also haben wir Ball + Schläger = X + (X + 1) = 1.1, weil sie zusammen $1.10 kosten.
Löst man die Klammern auf, hat man: 2X + 1 = 1.1,
dann stellt man die Gleichung um auf: 2X = 0.1,
daraus folgt also X = 0.05.
Das bedeutet, der Ball kostet fünf Cent und der Schläger kostet 1.05 Dollar.

2. Hier ist die richtige Antwort 5 Minuten.

Warum?

Zunächst sollte klar sein: Wenn fünf Maschinen fünf Minuten brauchen, um fünf Dinge zu erstellen, dann braucht eine Maschine fünf Minuten, um ein Ding zu erstellen. Denn jede Maschine produziert ein Ding in fünf Minuten.
Wenn wir nun aber 100 Maschinen haben, die zusammen arbeiten, kann jede Maschine ein Ding in fünf Minuten erstellen.
Deshalb wird es die geforderten 100 Dinge in 5 Minuten geben.

3. Die richtige Antwort lautet 47 Tage.

Warum?

Zunächst die Annahme: Jeden weiteren Tag verdoppelt sich die Grösse des Flecks.
Daraus folgt logisch: Jeden Tag, den man zurückdenkt, bedeutet, dass sich der Fleck halbiert. Also ist der See am Tag 47 halb voll."

An Tag 48 ist der See vollbedeckt, an Tag 47 zur Hälfte bedeckt. An Tag 46 Tag war der See nur zu einem Viertel mit Rosenblättern bedeckt.

Wer alle drei Fragen auf Anhieb korrekt beantwortet hat, darf sich sicher freuen: Ihm (oder ihr) ist es gelungen, den ersten Impuls zu unterdrücken und in Ruhe den Gesetzen der Logik zu folgen. Das ist durchaus ein Zeichen von Intelligenz.

Die eigene Intelligenz mit der anderer kann und sollte man mit Intelligenztests wie diesem jedoch nicht vergleichen. Äussere Faktoren, wie zum Beispiel die soziale und kulturelle Umwelt des Befragten, können Einfluss auf die Ergebnisse des Testergebnisses haben könnten.

(pb)

So viele Dreiecke!

Jetzt gibt es einen Roboter, der Walter für dich findet

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

69
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

107
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

181
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

51
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

69
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

107
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

181
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

51
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

200
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
200Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BaDWolF 09.08.2019 09:25
    Highlight Highlight Ohne die ganzen Vorwarnungen und schön verpackt mit ein paar einfachen unverfänglichen Fragen, wären auch hier ganz viele mehr gescheitert. Tut doch nicht so, hier sind nicht alle Genies.
  • /bin/env bash -c "install_gentoo.sh" 09.08.2019 08:49
    Highlight Highlight Naja im Land of the Free, wo zur Elite-Uni gegangen wird wenn die Kasse stimmt, gelten wohl andere Standards in Sachen Intelligenz...
  • Troll Watson 09.08.2019 01:29
    Highlight Highlight Ha! Ergebnisse genau wie erwartet!
    Bin dumm wie Stroh!
  • Barracuda 09.08.2019 00:35
    Highlight Highlight Dass das Setting entscheidend sei, wird hier massiv überbewertet. Ich habe mich auch direkt auf die Fragen gestürzt, ohne das Vorgequatsche zu lesen. Das waren ganz normale Aufgabenstellungen, die jetzt definitiv nicht übertrieben anspruchsvoll sind. Wenn das 80 Prozent nicht wussten, ist das ohne Wenn und Aber bedenklich.
  • Ueli der Knecht 08.08.2019 23:51
    Highlight Highlight Wenn neun Frauen neun Monate brauchen um neun Kinder zu gebären,

    wieviele Kinder können dann 81 Frauen in einem Monat gebären?
    • MonImago 09.08.2019 11:13
      Highlight Highlight 🤓
  • Saperlot 08.08.2019 22:49
    Highlight Highlight Ist halt nichts für die von Harvard oder Yale. 🤣😂
  • Ali G 08.08.2019 22:47
    Highlight Highlight Ich war damals dabei als genau diese 3 Fragen bei uns in der Fachhochschule getestet wurden. Es war en amüsantes Massacker und man konnte die Scham Im Raum spüren. Die Fragen besitzen so eine Eleganz das man das Resultat ohne Vorwarnung nicht hinterfrägt. Jetzt x Jahre später sind die Fragen den meisten Leuten in ähnlicher Form schon bekannt deshalb wirkt der Test ein bisschen einfacher als er in Wirklichkeit ist.
  • Kruk 08.08.2019 17:27
    Highlight Highlight Wenn man Angst vor Zahlen hat, hat man dann automatisch einen tiefen IQ?
  • Töfflifahrer 08.08.2019 16:39
    Highlight Highlight Alle richtig.
    Allerdings, aus dem ersten Impuls heraus hätte ich wohl auch ohne überlegen falsch geantwortet.
    Wenn aber solche Artikel kommen, muss man eben nochmals navhdenken.
  • elGatillo 08.08.2019 16:38
    Highlight Highlight habe nach der zweiten frage etwas zu weit gescrollt und einen kurzen blick auf die vermeintliche zweite antwort riskiert. ich konnte mir bei bestem willen nicht erklären wieso 100 minuten richtig sein soll...

    würde sonst souverän zu den 17% gehören 🙈
  • Der Kritiker 08.08.2019 16:32
    Highlight Highlight Hört auf, nach einem anstrengenden Tag im Büro, lassen sich alle 3 Rätsel mit halbwegs eingeschaltetem Hirn sofort lösen, selbst wenn man die Fragen überfliegt. Wenn ICH das kann, dann können dies 80% der Allgemeinheit auch.
    • Phrosch 08.08.2019 20:10
      Highlight Highlight Es könnte aber sein, dass die Allgemeinheit in der Schweiz durchschnittlich die bessere Bildung genossen hat als die Allgemeinheit in den USA, von wo die Zahlen stammen.
  • Äduu 08.08.2019 16:22
    Highlight Highlight Dieser Test "testet" doch sicher eher, wer impulsiv Antworten gibt und wer nicht. Deshalb hätte es vermutlich mehr Sinn ergeben, wenn man die Bemerkung "die einem impulsiv in den Sinn kommen" weggelassen hätte.

    Jetzt Frage ich mich, ob Watson das mit Absicht einfach gemacht hat, um die Leserschaft bei Laune zu halten🤔

    Ich komme aus dem psychologisieren nicht mehr raus! 🤯
  • Hypotenuse 08.08.2019 14:09
    Highlight Highlight Ich steh wenigstens dazu, dass ich die Maschinenfrage falsch habe. Wären die Maschinen Arbeitskräfte müsste man trotzdem 500 Minuten bezahlen, ob sie jetzt gleichzeitig arbeiten oder nicht xD
  • Joe Smith 08.08.2019 13:54
    Highlight Highlight Der Test hat – wie auch viele andere sogenannte Intelligenztests – nichts mit Intelligenz zu tun, sondern nur damit, ob man eine Ausbildung in mathematisch-abstraktem Denken genossen hat oder nicht.

    Übrigens ist die Antwort auf die Frage 2 nicht schlüssig. Die Antwort ist nur richtig, wenn man davon ausgeht, dass jede Maschine ein Teil vollständig von A bis Z fertigt. Führt aber jede Machine nur einen Arbeitsschritt aus und gibt das Teil dann an die nächste weiter, ist die Frage ohne Zusatzinformation nicht zu beantworten. Somit fällt also der Test selbst durch den Intelligenztest.
    • Ueli der Knecht 08.08.2019 23:55
      Highlight Highlight Das ist typische Managerlogik:
      Wenn eine Frau neun Monate braucht, um ein Kind zu gebären, dann würden neun Frauen in nur einem Monat ein Kind gebären.

      Logisch, oder?
    • Joe Smith 09.08.2019 10:15
      Highlight Highlight Keine Managerlogik, sondern Grundwissen in Projektmanagement, Stichwort Netzplantechnik. In der Frage werden mehrere Dinge einfach stilschweigend vorausgesetzt.
  • tr3 08.08.2019 13:32
    Highlight Highlight 3/3

    Next
  • Selbst-Verantwortin 08.08.2019 13:21
    Highlight Highlight 80% sollen das nicht können? 🤯
    Ich werd heute zwei Mittelstufen-Schüler (<12 Jahre) fragen. Ich wette, die können das richtig beantworten.
    • Trouble 09.08.2019 00:01
      Highlight Highlight Und?
    • G.Oreb 09.08.2019 01:47
      Highlight Highlight Und? Was haben die Schüler geantwortet? 😀
  • DruggaMate 08.08.2019 13:17
    Highlight Highlight Das sind 3 einfache Fangfragen. Mit ein paar Sekunden Denkaufwand sehr leicht zu lösen...
  • Typu 08.08.2019 13:10
    Highlight Highlight Hihi alle 3 richtig
  • Glenn Quagmire 08.08.2019 12:58
    Highlight Highlight Alles richtig, bin halt ein Gelernter.
  • Lionqueen 08.08.2019 12:27
    Highlight Highlight Wieso habt ihr keine Umfrage gemacht wo man abstimme kann? Endlich hätte ich mal 100 Punkte 💪
  • leu84 08.08.2019 12:20
    Highlight Highlight Kurz 5min in der Znünipause gelöst. Und jetzt? 🤔
  • derWolf 08.08.2019 12:17
    Highlight Highlight Und daran sind 80% gescheitert? Na dann gute Nacht, Bildung ! Gibt's ja nicht...
    • derWolf 08.08.2019 13:36
      Highlight Highlight Nein. 1 Dollar mehr ist überdeutlich. Verdoppelt sich die Fläche auch. Mein Sohn löste das in 3 Minuten. Bei Frage 2 kann es sein, aber auch da nur weil viele spontan mit solchen Fragen überfordert sind.
  • Papa Swappa 08.08.2019 12:14
    Highlight Highlight Der echte IQ-Test bei dieser Sache ist wohl eher, ob man genug dumm ist zu Glauben, nach richtigem Beantworten wirklich zur geistigen Elite zu gehören...
  • Guybrush Threepwood 08.08.2019 11:37
    Highlight Highlight Alles richtig. Ich bin so Klug. K.L.U.K.
    • Trollerix 08.08.2019 14:29
      Highlight Highlight https://i.pinimg.com/originals/3d/ce/dd/3dceddebcf055ff0ccb4bc138fb2bb89.jpg
    • Joe_Dirt 08.08.2019 14:50
      Highlight Highlight Ah. I see. You're a man of culture as well.
      Benutzer Bild
  • King Loon 08.08.2019 11:32
    Highlight Highlight Das war wirklich einfach. Was bedeutet es, wenn man alles richtig hat? IQ=?
    • Raddadui 08.08.2019 11:49
      Highlight Highlight >70 sei dir garantiert.
  • MeNaBe 08.08.2019 11:16
    Highlight Highlight Ich diskutier grad mit meinem Freund wegen Frage 1... er besteht drauf das der Schläger 1 dollar kostet... ich habs versucht zu erklären... er versteht nicht wie logisch das ist🤦‍♀️ aber egal.. ich lieb ihn trotzdem 😄
    • BaDWolF 08.08.2019 13:27
      Highlight Highlight Lass mich mal raten. Er schneidet die Pizza🍕 auch in 8 Stücke, weil er ab 6 nicht satt wird? 😘 Sicher trotzdem ein richtig Lieber. Knuddel ihn 🥰
    • Joe Smith 08.08.2019 13:56
      Highlight Highlight Mich würde eher interessieren: Wo bekommt man einen Schläger für 1 Dollar?
    • Mr.President 08.08.2019 21:17
      Highlight Highlight @BadeWolf: es stimmt aber:
      wenn man Pizza in 8 Stücke schneidet,
      wird man satter als wenn man es in 4 oder in 6 schneidet!

      Antwort: weil man dann langsamer
      die 8 Stücke isst und nicht so schnell
      die 4 oder 6 Stücke verschlingt!
      Denn je langsamer du kaust, desto schneller wird der Sättigungsgefühl erreicht.
  • Stinkmuff 08.08.2019 11:10
    Highlight Highlight nur eine Frage richtig beanwortet. Habs schon immer gewusst. Bin nicht nur ein Dödel sondern ein Dummdödel.
  • Hayek1902 08.08.2019 10:55
    Highlight Highlight 3/3, erschreckend, wenn MIT studenten daran scheitern.
    • NoTaubsi 08.08.2019 12:07
      Highlight Highlight Jemand mit einer Kekistan-Flagge hält sich für besonders klug, hat jemand Neuigkeiten?
    • Duweisches 08.08.2019 12:59
      Highlight Highlight Woher genau weisst du, dass die Studenten die Fragen falsch beantwortet haben? Im Text steht bloss, dass nur 17% der Testpersonen alles richtig hatten, und das unter den 3000 Personen AUCH Studenten waren. Gemäss Artikel keine Angabe, wie häufig Studenten scheiterten.
    • Wander Kern 08.08.2019 13:07
      Highlight Highlight Welchem Teil des Textes entnimmst Du, dass auch nur ein MIT-Student daran gescheitert ist?
  • sikki_nix 08.08.2019 10:54
    Highlight Highlight Ich muss schon sagen, 80 %? Ok wenn man scho. In der Einleitung dermassen darauf getriggert wird, dass man wirklich gründlich überlegen muss dann geht man wahrscheinlich etwas anders an das Problem heran als wrnn man die vor dem frühstück kommentarlos vorgesetzt bekommt. Trotzdem, was waren das für studenten die versagt haben? Erstsemestler nach einer Woche?
  • kaderschaufel 08.08.2019 10:53
    Highlight Highlight hier ein Video, wo der Youtuber Hank Green (wer seine Videos schaut, der weiss, dass er etwas im Kopf hat) 1 von 3 Punkten schafft.

    Play Icon


    Ich fand diese Rätsel sehr einfach, aber es gibt offenbar tatsächlich intelligente Leute, die Mühe damit haben.
  • Alnothur 08.08.2019 10:51
    Highlight Highlight Das ist kein IQ-Test... das sind Scherzfragen.
  • G. 08.08.2019 10:42
    Highlight Highlight IQ-Tests sind eh überbewertet.

    Einst wurde ich einem HAWIE-R IQ-Test unterzogen (geht bis 150), das Ergebnis war ein IQ von 129. Ein Wert den ca. 5% der europäischen Bevölkerung erreicht.

    Das hat mich jedoch weder zu einem besseren, noch glücklicheren, noch wohlhabenderen Menschen gemacht.

    Ganz im Gegenteil. Zur Zeit bin ich arbeitslos und auf Stellensuche. Meine Wenigkeit trägt 50 Lenze auf dem Buckel und hat bis jetzt trotz erhöhtem IQ und höherem Fachausweis keine neue Anstellung erhalten.

    Ob ich nun einen „niedrigen“ oder „hohen“ IQ habe, ist also Wurst!

    • pinex 08.08.2019 11:05
      Highlight Highlight Viel Glück und Erfolg bei der Stellensuche 🍀
    • Martin Mars 09.08.2019 05:26
      Highlight Highlight Ich hatte IQ 126 und war 30 Jahre als IT-Projektleiter unterwegs. Mit 54 wurde mein Standort nach Polen verschoben, es wollte mich niemand mehr, obwohl ich noch nie in meinem Leben so gut qualifiziert war. Jetzt bin ich erfolgreich selbständig im Gastrobereich. Aber ich verachte die "Altenverweigerer" immer noch zutiefst. Das Potenzial das dadurch in der Schweiz verpasst wird ist immens.
    • lilie 09.08.2019 07:16
      Highlight Highlight Darf ich als Psychologin etwas anmerken? Der IQ-Test wurde eigentlich für Kinder entwickelt. Es ging darum herauszufinden, wo in der geistigen Entwicklung ein Kind steht im Vergleich zum Durchschnitt von Gleichaltrigen (daher Intelligenz-QUOTIENT).

      Erst später dehnte man das auf Erwachsene aus, bis heute hat man allerdings keine befriedigende Definition für "Intelligenz" gefunden. Aber der Mensch ist halt neugierig und misst alles an sich, nur so aus Gwunder. 😅

      @G.: Wünsch dir viel Glück bei der Stellensuche und dass noch eine schöne Aufgabe auf dich zukommt! 👍😊
  • dmark 08.08.2019 10:41
    Highlight Highlight Stable Genius... ;)
  • no-Name 08.08.2019 10:33
    Highlight Highlight 80% scheitern?

    ....in diesem fall bin ich mir nicht mehr sicher ob demokratie das richtige für die menschheit ist....
  • WindowsUpdate 08.08.2019 10:20
    Highlight Highlight Die Problematik ist eher, dass wir uns zu schnell von unserer Intuition verleiten lassen. Ich gehe davon aus, dass die meisten Leute auf die richtige Antwort kämen, würden sie sich kurz Zeit zum Bedenken nehmen und nachrechnen. Wie schnell lässt man sich von der scheinbaren Einfachheit der Frage von deren eigentlichen Inhalt ablenken. Aber das ist halt gerade der Sinn der Fragestellung.
  • Frances Ryder 08.08.2019 10:11
    Highlight Highlight Das schwierige an den Aufgaben soll ja sein, das man denkt sie seien einfach und darum die Aufgabe intuitiv löst, wenn man schon von Anfang an weiss, dass es Fangfragen sind und die einfache Lösung nicht stimmt, ist es natürlich easy.
  • kruemelmonstah 08.08.2019 09:59
    Highlight Highlight Hab ich jetzt gerade 83% der Yale-Studies zum Zmorge verspeist und das als Nicht-Student? Entweder ich bin superintelligent oder unsere lieben Amikollegen lassen Leute studieren, welche bei uns ca Oberschulniveau haben. Ich tippe mal auf Nr. 2.
    • PeteZahad 08.08.2019 10:58
      Highlight Highlight Die Yale Studis bekamen wahrscheinlich nicht in der Einleitung die Infos aufgetischt "... doch das Erreichen der richtigen Antwort erfordert oft die Unterdrückung einer falschen Antwort, die einem 'impulsiv' in den Sinn kommt."

      Mit diesem Vorwissen geht man ganz anders an die Aufgaben heran, als wenn es wie ein reguläres Quiz daher kommt oder man zusätzlich sogar die Aufgabe erhält dieses möglichst schnell zu lösen.
    • Duweisches 08.08.2019 12:56
      Highlight Highlight Ausserdem steht im Text, dass UNTER den 3000 Testpersonen AUCH Studenten waren. Leseverständnis gehört auch zu Intelligent 😉
  • Zwingli 08.08.2019 09:50
    Highlight Highlight Ich bin so kluk!
    Benutzer Bildabspielen
  • JoJodeli 08.08.2019 09:44
    Highlight Highlight Sorry, aber der war einfach. Solche Fragen begegnen einem in der ganzen Schullaufbahn. Und meine ist fast zwanzig Jahre her
  • Statler 08.08.2019 09:31
    Highlight Highlight Eigentlich hat das mit Intelligenz nichts zu tun, sondern mit den zwei Systemen in unserem Hirn. Gab grad kürzlich eine Doku darüber im BR (https://www.br.de/mediathek/video/unser-gehirn-im-zwiespalt-doku-zwischen-intuition-und-logik-av:5d138e10b0c881001ae0399b).
    Wir sind selten wirklich logisch; meist nur intuitiv. Gab sogar einen Nobelpreis für diese Entdeckung. Notabene nicht für Psychologie, sondern für Wirtschaft. Denn es widerlegt die These vom Homo Oeconomicus.
    • Count Suduku 08.08.2019 09:50
      Highlight Highlight Ich habe mich schon darüber gefreut, wie intelligent ich bin...
  • Frl. Elli 08.08.2019 09:26
    Highlight Highlight Uiii, alles richtig. Dann gibt's doch noch Hoffnung für mein Hirn. ;-)
  • THEOne 08.08.2019 09:20
    Highlight Highlight bei der ersten hab ich lange gebraucht...😀
    die anderen beiden sind einfache mathe rechnungen. man muds nicht mal rechnen nur logisch denken
    • PeteZahad 08.08.2019 11:05
      Highlight Highlight Wenn man nicht rechnen muss wieso sinds dann "Rechnungen" und nicht Logikaufgaben?

      Also dann wäre eher die erste eine Mathe "Rechnung":
      X + (X + 1) = 1.10
      2X + 1 = 1.10
      2X = 1.10 - 1
      2X = 0.10
      X = 0.05

      Und bei IQ Tests gehts ja in erster Linie um logisches Denkvermögen, resp. um die Fähigkeit des abstrahierens und weniger darum wie gut du rechnen kannst.
    • THEOne 08.08.2019 12:10
      Highlight Highlight eben.... das mit den x'en und y'en ist laaaaange her. drum hat ich da mühe😀

      die anderen beiden sind einfach. klar bisschen rechnen muss man, ich meinte das auch eher im sinn von "ist ja logisch"
    • Saperlot 08.08.2019 22:52
      Highlight Highlight Ich war am anfang bei 0.10. Dann kurz prüfen. Oha 1.1 + 0.1 gibt 1.2. Hälfte von 0.1 weniger also 0.05. Test 0.05 + 1.05 = 1.1. Et voila...
    Weitere Antworten anzeigen
  • beaetel 08.08.2019 09:18
    Highlight Highlight Ich akzeptiere es einfach nicht, dass wenn ein Schläger und ein Ball zusammen 1.10 kosten und der Schläger einen Dollar mehr als der Ball, wieso dann der Ball nicht auch 10 Cent kosten kann. Es handelt sich hier um eine schlichte, wie viel gibt 100 + 10 Frage und nicht eine, gibt es auch andere Lösungen Frage. Aber das ist nur meine Ansicht.
    • who cares? 08.08.2019 09:29
      Highlight Highlight Weil dann der Schläger nicht einen Dollar mehr kostet sondern nur 90 Cent mehr. Ist eigentlich im Artikel genau beschrieben.
    • reaper54 08.08.2019 09:35
      Highlight Highlight Wenn der Schläger 1$ mehr kostet als der Ball kann die Antwort nur 0.05C sein da 0.05+1.05 = 1.10

      bei deiner Antwort ist das Resultat 1.10 + 0.10 = 1.20
    • psychologe 08.08.2019 09:36
      Highlight Highlight Mathematik kennt keine Ansicht, sondern einfach nur richtig oder falsch. Wenn der Ball, wie von dir angenommen, 10 Cent kostet und der Schläger kostet 1 Dollar mehr, also 1.10 Dollar, gibt das halt einen Gesamtpreis von 1.20 Dollar. Lange Rede kurzer Sinn, du liegst falsch aber mach dir nichts draus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Statler 08.08.2019 09:18
    Highlight Highlight Niveau ca. 4.-5. Klasse. Und die Harvard Studenten sind gescheitert? Bedenklich!
    • PeteZahad 08.08.2019 11:09
      Highlight Highlight Kommt drauf an unter welchen Voraussetzungen der Test abgehalten wurde. Wir hatten hier die Info "... doch das Erreichen der richtigen Antwort erfordert oft die Unterdrückung einer falschen Antwort, die einem 'impulsiv' in den Sinn kommt.", wenn diese Info fehlt und dazu noch die Anforderung gestellt wird, die Aufgaben möglichst schnell zu lösen kann ich mir gut vorstellen, dass ich auch "reingefallen" wäre obwohl ich jetzt alles problemlos gelöst habe.
    • Wander Kern 08.08.2019 12:33
      Highlight Highlight Soviel zum Thema Logik. Wo steht, die Studenten wären gescheitert?
    • Statler 08.08.2019 13:17
      Highlight Highlight @Pete: nein, eigentlich spielt das Setting keine Rolle. Denn auch ohne diese Info müsste man zuerst die Frage lesen, analysieren und dann zu einem Schluss kommen. Vor allem von Harvard Studenten sollten sich dessen bewusst sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alphabetagammaomega 08.08.2019 09:12
    Highlight Highlight Ok ich bin leider tumm
  • aglio e olio 08.08.2019 09:12
    Highlight Highlight Sehr einfach zu beantworten wenn man darüber nachdenkt. Kann kaum glauben, dass ich intelligent sein soll, so oft wie ich auf dem Holzweg verkehre.
  • Evan 08.08.2019 09:06
    Highlight Highlight Hat irgendwie nicht so viel mit IQ zu tun, sondern mit Algebra-Kenntnissen.
    • PeteZahad 08.08.2019 11:11
      Highlight Highlight Kann alles mit logischen Denkvermögen und ohne Formeln aufzustellen gelöst werden.
  • derEchteElch 08.08.2019 08:57
    Highlight Highlight 3/3 richtig.. Ohne lange nachzudenken..

    Logikaufgaben sind einfach.. Elche sind auch bekanntlich sehr intelligente Wesen, darum überrascht mich das nicht. 🤓
  • JoeyOnewood 08.08.2019 08:57
    Highlight Highlight bin ich jetzt ein Genie?
    • Freischütz 09.08.2019 09:13
      Highlight Highlight Nicht das ich wüsste...
  • kupus@kombajn 08.08.2019 08:51
    Highlight Highlight Ich habe zwar alle Fragen richtig beantwortet, ich bin mir aber nicht sicher, ob das auch so gewesen wäre, wenn mir jemand diese Fragen ohne den vorangehenden Artikel inkl. Titel vorgelegt hätte. Wenn man vorher weiss, dass ein Überfliegen nicht reicht und das Hirn etwas angestrengt werden muss, sind sie nicht so schwer. Das 80% scheitern, liegt wohl nicht daran, dass sie es nicht können, sondern dass sie es auf die leichte Schulter nehmen.
  • Allion88 08.08.2019 08:45
    Highlight Highlight ein schläger inklusive ball kostet 1.10

    nehm ich gleich 100 stück und stell die auf ricardo
  • Matti_St 08.08.2019 08:42
    Highlight Highlight Alle drei richtig.
    Mit logischen Denken habe ich keine Mühe, aber bei Algebra und Sprachen beisse ich mir die Zähne aus.
  • The Destiny // Team Telegram 08.08.2019 08:23
    Highlight Highlight Aufgabe 3 ist unschön. Bei exponentiellem Wachstum ist diese Lösung nur unter Idealen Voraussetzung realistisch.
    • PeteZahad 08.08.2019 11:14
      Highlight Highlight Ist jetzt sehr weit hergeholt. Ob eine Maschine dauernd in exakt 5 Minuten ein Ding produziert ist auch davon abhängig ob der Strom regelmässig fliesst und welche weiteren Umwelteinflüsse (Temperatur, Feuchtigkeit, Luftdruck) vorhanden sind.
    • The Destiny // Team Telegram 08.08.2019 12:12
      Highlight Highlight @Zahad, Nein, bei Maschinen kann man einfach sagen, dass das der Durchschnitt ist und dann funktioniert es.

      Bei Exponentiellem Wachstum hätte der See auch schon zu mehr als die Hälfte mit Seerosen bewachsen sein können, die Fragestellung ist also ungenau. Am 47 kann der See zur Hälfte mit Seerosen bedeckt sein, muss er aber nicht, es könnte auch mehr Seerosen haben.
    • Wander Kern 08.08.2019 12:31
      Highlight Highlight Es geht um Mathe, das hat mit der Realität erstmal gar nix zu tun.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Firefly 08.08.2019 08:22
    Highlight Highlight Juhuu, ich bin intelligent :) und jetzt, was mach ich am besten damit?
    • Marco Kleiner 08.08.2019 11:49
      Highlight Highlight Seerosen maschinell züchten und in der vielen Freizeit Golf spielen (Ausrüstung bekommst Du ja für Schlappe 1.10 $!) 🤣
  • Menel 08.08.2019 08:11
    Highlight Highlight 80% scheiterten; ich denke, besser kann man das Niveau des amerikanischen Bildungssystems nicht beschreiben.
    • c-bra 08.08.2019 09:00
      Highlight Highlight Vielleicht sind wir Watson Jünger auch einfach eine unglaublich gut aussehende, hochintelligente Spezies, die der restlichen Welt in allem total und voll überlegen ist.
    • aglio e olio 08.08.2019 09:12
      Highlight Highlight 😁
    • PeteZahad 08.08.2019 11:16
      Highlight Highlight @Menel
      Jaja, immer auf den Amis rumhacken. Du hättest die Info im Titel und hier "... doch das Erreichen der richtigen Antwort erfordert oft die Unterdrückung einer falschen Antwort, die einem 'impulsiv' in den Sinn kommt.". Dann gehst du gleich anders an die Aufgabe ran. Ohne die Info und evtl. noch den Hinweis dass du die Aufgaben möglichst schnell lösen sollst, sieht es wohl auch hier in der CH nicht besser aus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum44 08.08.2019 08:05
    Highlight Highlight Das ist ein Witz, oder?
  • Baccaralette 08.08.2019 07:55
    Highlight Highlight Nun. Zweite Frage richtig beantwortet, aber beim Rechnen, näh. Lassen wir, da versteh ich nicht mal die Frage richtig.
    Benutzer Bild
    • aglio e olio 08.08.2019 13:29
      Highlight Highlight Ja
  • Natürlich 08.08.2019 07:48
    Highlight Highlight Okay, wenn ich die Kommentare hier lese bin ich wohl der einzig Dumme bei watson.

    Dabei bin ich doch bei Quizduell immer so gut😭😭😭
    • Bobby Sixkiller 08.08.2019 09:40
      Highlight Highlight Sicher nicht. Ich gehöre auch dazu. Und gebe es zu. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass hier viele nicht ehrlich sind...
    • mostlyharmless 08.08.2019 10:44
      Highlight Highlight Dochdoch, ich glaube den Watsonians. Stolpern kann man bei diesen wirklich einfachen Fragen ja nur, wenn man nicht vor Denkfehlern gewarnt wird, was hier aber geschehen ist – ungeduldige Denker versemmeln dann eben.
  • Natürlich 08.08.2019 07:44
    Highlight Highlight Frage 2
    Wenn 5 Maschinen 5 Minuten brauchen um 5 Dinge herzustellen.
    Heisst für mich eine Maschine braucht eine Minute um ein Ding herzustellen.
    Und nicht eine Maschine braucht 5 Minuten. Das ist aus der Fragestellung gar nicht ersichtlich.
    Auch dass die Maschinen gleichzeitig arbeiten steht nirgends.

    Sorry aber für mich sind die Lösungen unlogisch.

    Aber deshalb war ich wohl auch immer schlecht in Mathe🤷🏻‍♂️
    • niklausb 08.08.2019 10:17
      Highlight Highlight Überleg nochmals. 5 Maschinen 5 Dinge 5Minuten d. H. 1 Maschine 1 Ding immernoch 5 Minuten herstellungs dauer. Die Dauer wird bei einer kleineren anzahl Maschinen immer grösser weil man mit weniger schlicht nicht schneller mehr machen kann.
    • Mat_BL 08.08.2019 10:21
      Highlight Highlight In etwa so wie: Ein guter Schwimmer braucht für 1km ca. 20min. Wie lange braucht er, um an die Westküste der USA zu schwimmen, die 5328km entfernt liegt?

      Mathematisch machbar - ansonsten sinnlos.
    • PeteZahad 08.08.2019 11:22
      Highlight Highlight Du darfst die Anzahl Maschinen und die produzierte Anzahl während einem FIXEN Zeitraum als die beiden Seiten der Gleichung anschauen aber nicht alle drei Parameter gleichzeitig ändern. Einer der drei Werte ist hier immer eine Konstante. Wenn x Maschinen in c Minuten y Dinge Produzieren, produziert logischerweise x/5 Maschine in c Minuten y/5 Dinge.
  • ChiliForever 08.08.2019 07:37
    Highlight Highlight "... in Ruhe den Gesetzen der Logik zu folgen ..."

    Okay, ich bin also Vulkanier?!??
    • Statler 08.08.2019 09:19
      Highlight Highlight Live long and prosper!
  • stimpy13 08.08.2019 07:21
    Highlight Highlight =)
    Play Icon
  • Lype T. 08.08.2019 07:20
    Highlight Highlight *Gähn*
  • esmereldat 08.08.2019 07:19
    Highlight Highlight 3/3. Ich kann mir vorstellen, dass wenn die Anforderung gewesen wäre "antworte möglichst schnell" oder "sag die erste Antwort, welche dir in den Sinn kommt", hätte ich auch etwas falsch gehabt. Mit etwas überlegen kommt man aber mMn einfach auf die richtigen Lösungen.
  • Mia_san_mia 08.08.2019 07:10
    Highlight Highlight Also das war jetzt nicht so schwer...
  • YvesM 08.08.2019 07:08
    Highlight Highlight Und das sollen 80% am MIT nicht gelöst haben? Kann ich mir nicht vorstellen. 🧐
    • Merida 08.08.2019 07:16
      Highlight Highlight Wir wurden im Artikel gewarnt, nicht die „Impulslösung“ zu akzeptieren. Ohne diese Einleitung wären sicher mehr Leser auf die falsche Lösung gekommen... 🤔
    • α Virginis 08.08.2019 07:19
      Highlight Highlight Doch, habe mal ner Ingenieurabteilung ne simple Frage gestellt, die haben die wildesten Ergrbnisse berechnet....

      Die Frage war:

      Wie schwer wiegt ein Ziegelstein, der genausoviel wiegt, wie ein halber Ziegelstein und ein Kilogramm?
    • Allion88 08.08.2019 07:33
      Highlight Highlight Bei so fragen ist es immer so, dass auf eine falsche impulsantwort abgezielt wird.
      Das zu wissen ist meines Erachtens die einzige herausforderung hier.
      Der rest ist einfachste mathe
    Weitere Antworten anzeigen
  • walsi 08.08.2019 07:07
    Highlight Highlight Ich habe alle drei richtig beantwortet, weil ich diese oder ähnliche Fragen schon gehört habe, war also nicht neu. Ich Cleverchen werde das aber nicht verraten und allen voller Stolz erzählen, dass das super easy war, obwohl ich erst gerade aufgestanden bin.

    😉
  • α Virginis 08.08.2019 07:06
    Highlight Highlight 3 von 3 richtig, bin ich jetzt intelligent? Hmmm....
  • texttexttext 08.08.2019 07:02
    Highlight Highlight Was ist denn aus der guten alten Spoilerwarnung vor der Auflösung geworden?
  • TheDoctor 08.08.2019 07:00
    Highlight Highlight Die Fragen sind einfach und logisch. Viele Menschen wollen einfach zu schnell sein. Ich hatte (ohne angeben zu wollen) alle Fragen richtig. Das ist aber nicht unbedingt ein Zeichen überragender Intelligenz, sondern höchstens etwas Vorsicht und Zurückhaltung.
    • PeteZahad 08.08.2019 11:24
      Highlight Highlight Und der vorhergehenden Infos aus Titel und "... doch das Erreichen der richtigen Antwort erfordert oft die Unterdrückung einer falschen Antwort, die einem 'impulsiv' in den Sinn kommt."
  • Flixo 08.08.2019 06:59
    Highlight Highlight Also bei Frage 1 würde ich 10 Cent auch als Lösung durchgehen lassen, da ich in dieser Lösung keinen Widerspruch zur Aufgabenstellung entdecken kann (obwohl dies den Formelnanhängern wohl missfallen dürfte).
    • Th. Dörnbach 08.08.2019 07:25
      Highlight Highlight Der Schläger kostet dann aber nicht 1$ mehr als der Bal.
    • ChiliForever 08.08.2019 07:31
      Highlight Highlight Dann würden Ball und Schäger zusammen allerdings 1,20 kosten...
    • carajillo 08.08.2019 07:35
      Highlight Highlight Natürlich gibt es da einen Widerspruch. Zusammen würde das dann nämlich 1.20 geben, während in der Aufgabenstellung steht, der Gesamtpreis sei 1.10. Dafür muss man kein "Formelanhänger" sein.
      1.10 + 0.10 = 1.20 Das ist eine einfache Addition aber deren Resultat wird der Aufgabenstellung nicht gerecht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • GabbaGandalf 08.08.2019 06:59
    Highlight Highlight IQ over 9000
  • Th. Dörnbach 08.08.2019 06:53
    Highlight Highlight 3 von 3 gleich nach dem Aufstehen.
  • Natürlich 08.08.2019 06:51
    Highlight Highlight Bei Frage 1 kann der Schläger doch genau so gut 1 Dollar kosten und der Ball 10 Cent.
    Verstehe nicht was daran falsch sein soll.
    • D-licious 08.08.2019 07:24
      Highlight Highlight Nein, da gem. Ausgangslage der Schläger 1 Dollar mehr kostet als der Ball. Bei deiner Lösung kostet der Schläger nur 90 Cent mehr
    • Rabenfuss 08.08.2019 07:29
      Highlight Highlight Dann kostet der Schläger aber 90Cent mehr als der Ball..
    • ChiliForever 08.08.2019 07:32
      Highlight Highlight Nein, können Sie nicht - ließ die Frage noch mal.
    Weitere Antworten anzeigen
  • EnnoConda 08.08.2019 06:51
    Highlight Highlight Die Fragen sind alle trivial? Ca. Niveau der 5. Klasse (Primarschule). Andererseits kann ich mir vorstellen, dass nur 17% die Fragen richtig beantworten, wenn man die durchschnittlich gefühlte Dummheit der Mitmenschen im Alltag reflektiert.
  • Natürlich 08.08.2019 06:49
    Highlight Highlight Alle falsch
    Und jetzt?
    Muss ich mir sorgen machen?
    • Gallikergallier 08.08.2019 08:22
      Highlight Highlight Neinei keine sorgen. Mach den test einfach nochmals. Ich bin mir sicher du wirst besser abschneiden ;)
    • Nate Summer-Cook 08.08.2019 08:30
      Highlight Highlight Dein Name im Kommentar ist die Antwort. 🤷🏼‍♂️
    • Wander Kern 08.08.2019 08:42
      Highlight Highlight Wir haben Dich trotzdem lieb!
  • Matrixx 08.08.2019 06:46
    Highlight Highlight Entweder verarscht ihr mich gerade, oder 80% der Menschen müssen wirklich, wirklich dumm sein, wenn ich als Durchschnittsintelligenz den Test schaffe.
    • Wander Kern 08.08.2019 12:23
      Highlight Highlight Wenn Du Durchschnitt bist, wäre es überraschend, dass 80% dümmer sind. ;)
    • paulpower 08.08.2019 15:58
      Highlight Highlight @wander. wollte dich grad impulsiv herzen, hab aber nochmals nachgedacht. Angenommen matrixx hat iq 100, 80% hätten iq 90 und 20% iq 140 würde das schon aufgehen. Ob man iq 90 als wirklich wirklich dumm bezeichnen kann ist allerdings streitbar und gauss hätte wohl auch keine freude ;)
    • Charlie Brown 08.08.2019 23:15
      Highlight Highlight Arithmetisches Mittel oder Median?
  • henkos 08.08.2019 06:46
    Highlight Highlight Wie genau soll mit diesen drei Fragen der IQ gemessen werden?
    • Steady 08.08.2019 09:19
      Highlight Highlight Ganz einfach:

      3/3 richtig = 100% IQ. 👌🏻
  • Digitalrookie 08.08.2019 06:39
    Highlight Highlight Wirklich jetzt? Alle drei Fragen sind simpel einfach mit ein wenig Logik und ohne lange zu überlegen zu beantworten.
  • Charlie Brown 08.08.2019 06:28
    Highlight Highlight Und ich dachte immer, das seien Scherzfragen.
    • Scaros_2 08.08.2019 20:24
      Highlight Highlight nein, diese Fragen tauchen durchaus auf in Mathematikprüfungen im Bachelor.
  • Borki 08.08.2019 06:26
    Highlight Highlight Der letzte Abschnitt ist herrlich! Jetzt fängt das Teilnahme-Trophäe-Syndrom schon bei Intelligenztests an...😂

    • do u know Xonco The Muffin Man -The Muffin Man 08.08.2019 08:18
      Highlight Highlight Gamification. Schandwort des Jahres.
  • lukas97 08.08.2019 06:07
    Highlight Highlight Diese Impulsunterdrückung ist keine Intelligenz sondern mein Leben im Mathe Unterricht im Gymi...🤷🏻‍♂️
  • Therealmonti 08.08.2019 06:02
    Highlight Highlight Echt jetzt? Gibt es wirklich Leute, die diese drei Fragen nicht richtig beantwortet haben?
    • JoeyOnewood 08.08.2019 10:56
      Highlight Highlight gehst du immer so arrogant und unsensibel durchs Leben? Viel Spass dann, du Genie.
  • kettcar #lina4weindoch 08.08.2019 06:02
    Highlight Highlight Ich denke mal, dass es nicht ganz so einfach wäre, ohne den ganzen Einleitungstext der einem geradezu mit dem Zaunpfahl ins Gesicht schlägt, sich die Antwort zwei Mal zu überlegen. Interessant wäre es, die drei Fragen in 30 nicht-fang-Fragen einzubetten und zu schauen, wieviele Leute dann noch 2 Mal überlegen bei den 3 Fragen.
  • Walter Sobchak 08.08.2019 05:55
    Highlight Highlight Morgens um 6 nach einem Saufabend und alles richtig...

    Gehe nun nach Harvard!
  • degu03 08.08.2019 05:48
    Highlight Highlight Es ist morgens um halb 6,ich bin noch nicht mal richtig wach und hab ohne lange zu überlegen alle 3 richtig...😅

    Danke für den aufsteller am morgen
    😉
    • Merida 08.08.2019 06:12
      Highlight Highlight Dann sind wir schon zwei! 😊
      So kann man auch einen mühsamen Tag beginnen... 😉
    • Ott*ger 08.08.2019 06:19
      Highlight Highlight Nummer 3 ✌🏼
      Und jetzt mit Fleiss in den alten scheiss.
      Frohes arbeiten 😃
    • Turicum 17 08.08.2019 06:21
      Highlight Highlight geht mir genau so nur um 0600😊🤘
    Weitere Antworten anzeigen

Der reichste Schweizer besitzt 55 Milliarden: Versuche mal, so viel Geld auszugeben

Die reichsten Schweizer sind die Mitglieder der Ikea-Familie. Sie besitzen laut «Bilanz» insgesamt ein Vermögen von 55 Milliarden Franken. Angenommen, du hättest so viel Geld – was würdest du damit kaufen?

Die Reichen in der Schweiz werden immer noch reicher. Jedes Jahr gibt das Wirtschaftsmagazin Bilanz die 300 reichsten Schweizer und Schweizerinnen bekannt. Unangefochten an der Spitze stehen nach wie vor die Nachkommen des verstorbenen Ikea-Gründers Ingvar Kamprad. Sie haben ein Vermögen von 55 Milliarden Franken.

Angenommen, du wärst im Besitz dieser 55 Milliarden. Wie würdest du sie ausgeben? Wir haben dir einige Vorschläge zusammengestellt.

Eine weitere Idee von meinem Chef einem anonymen …

Artikel lesen
Link zum Artikel