Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Triathlon-Weltcup

Olympiasiegerin Spirig gewinnt in Kolumbien



Nicola Spirig from Switzerland crosses the finish line in the women's Marathon in the city centre of Zurich at the fifth day of the European Athletics Championships in Zurich, Switzerland, Saturday, August 16, 2014. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

Archivbild: KEYSTONE

Nicola Spirig gewann in Cartagena das Weltcup-Rennen über die olympische Distanz. Die Zürcherin hatte bereits am vergangenen Wochenende beim Sprintrennen im mexikanischen Cozumel triumphiert, das ebenfalls für die Weltcup-Wertung zählte.

Wie vor Wochenfrist führte Spirig die Entscheidung in der Schlussphase des Laufens herbei. Mit einem Angriff setzte sich die 32-Jährige von Paula Findley (Kanada) und der Holländerin Katrien Verstuft ab. «Ich bin sehr glücklich. Es ist grossartig, meine Reise nach Mexiko und Kolumbien so abzuschliessen», freute sich Spirig. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Nachfolger von Tobias Stephan

Goalietalent Nyffeler vom ZSC zu Servette

Servette Genf hat mit einem Vertrag bis 2017 einen Nachfolger für den zu Zug abwandernden Natigoalie Tobias Stephan verpflichtet. Von den ZSC Lions kommt der erst 19-jährige Melvin Nyffeler, der in dieser Saison einen famosen NLA-Einstand gab.

Nyffeler war im Herbst in seinen ersten beiden NLA-Einsätzen ohne Gegentor geblieben (je 29 Paraden in Genf und Zug) – das war vor ihm noch keinem anderen Keeper gelungen. In bislang 15 NLA-Saisonspielen erreichte Nyffeler eine Abwehrquote von 96,01 …

Artikel lesen
Link zum Artikel