Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Houston Rockets starten mit Heimniederlage in die NBA-Viertelfinals

abspielen

Clint Capela verwertet die Vorlage von James Harden mit seinen einzigen beiden Punkten. Video: Youtube/ximo pierto

Die Houston Rockets mit dem Schweizer Clint Capela beginnen die Viertelfinal-Serie in der NBA mit einer Niederlage. Sie unterliegen daheim den Los Angeles Clippers 101:117. 

Die Clippers, die in den Achtelfinals Titelverteidiger San Antonio Spurs im siebten und letzten Spiel in letzter Sekunde mit 111:109 eliminierten, schaffen die Wende gegen die Rockets im dritten Spielviertel. Dort drehen sie ein 46:50 in ein 83:77. Im letzten Abschnitt bauen sie den Vorsprung aus. 

Der erst 20-jährige Genfer Rookie Clint Capela kommt während knapp sechs Minuten zum Einsatz. In dieser bescheidenen Zeit gelingen ihm zwei Punkte und drei Rebounds. (si) 



Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Harrison Barnes spielt mit den Dallas Mavericks gegen die Charlotte Hornets, als ihn der Trainer vom Feld nimmt. Dort wird dem Olympiasieger beschieden, dass man ihn soeben an ein anderes Team abgegeben hat.

Regelmässig wird der Ruf laut, das nordamerikanische System mit Drafts und Trades auf den europäischen Sport zu übertragen. Nun ist das System wieder einmal wegen seiner Unzimperlichkeit in den Schlagzeilen.

Die Dallas Mavericks haben Harrison Barnes mitten in der Partie gegen die Charlotte Hornets darüber informiert, dass man ihn getradet hat. Nichts ahnend erfuhr Barnes, dass er ab sofort ein Spieler der Sacramento Kings ist.

Barnes, ein Erstrunden-Draft und NBA-Champion 2015 mit den Golden …

Artikel lesen
Link zum Artikel