DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport-News

Portugal und Schweden im U21-EM-Halbfinal +++ Sefolosha-Klub hat neuen Besitzer +++ Dillier erstmals Schweizer Meister im Zeitfahren

24.06.2015, 06:4724.06.2015, 23:03

Liveticker: Kurz & knackig 24.6

Schicke uns deinen Input
avatar
Atlanta Hawks für 850 Millionen Dollar verkauft
Die National Basketball Association hat dem Verkauf der Atlanta Hawks einstimmig zugestimmt. Die NBA-Franchise mit dem Schweizer Thabo Sefolosha wechselt für rund 850 Millionen Dollar die Besitzer. Neuer Eigner des NBA-Teams aus dem Bundesstaat Georgia ist ein Konsortium um Tony Ressler. Der amerikanische Milliardär, der mit Immobilien und einem Investment-Fonds ein Vermögen verdient hat, ist auch Teilbesitzer des Baseball-Teams Milwaukee Brewers. (si/afp)
Atlanta Hawks guard Shelvin Mack gets a hand from Thabo Sefolosha as he comes out of the NBA basketball game against the Cleveand Cavaliers on Tuesday, May 26, 2015, in Cleveland. The Cavaliers won 118-88 in Game 4 of the Eastern Conference finals to advance. (Curtis Compton/Atlanta Journal-Constitution via AP)
Bild: AP/Atlanta-Journal Constitution
Auch Portugal und Schweden im U21-EM-Halbfinal
Einen Tag nach Dänemark (erstmals seit 23 Jahren) und Deutschland haben sich an der U21-EM in Tschechien auch Portugal und Schweden für die Halbfinals und damit für das olympische Fussball-Turnier 2016 qualifiziert. Portugal genügte das 1:1 gegen Schweden zum Weiterkommen als Sieger der Gruppe B, die Skandinavier kamen durch den Ausgleich in der 87. Minute auf Kosten der Italiener weiter. Den Italienern nützte das 3:1 gegen England nichts, weil sie die Direktbegegnung gegen das am Ende punktgleiche Schweden 1:2 verloren hatten.

Portugal trifft am Samstag auf Deutschland, Dänemark und Schweden machen den skandinavischen Finalisten unter sich aus. (dux/si)
Football - Portugal v Sweden - UEFA European Under 21 Championship - Czech Republic 2015 - Group B - City Stadium, Uherske Hradiste, Czech Republic - 24/6/15
Goncalo Paciencia celebrates after scoring the first goal for Portugal
Action Images via Reuters / Lee Smith
Livepic
EDITORIAL USE ONLY.
Bild: Lee Smith/REUTERS
Premiere für Dillier
Der Schweizer Meister im Zeitfahren heisst erstmals Silvan Dillier. Der 24-jährige Aargauer vom BMC-Team setzte sich in Chalet-à-Gobet in Abwesenheit von Fabian Cancellara und Stefan Küng überlegen durch. Hinter diesem Duo hatte Dillier vor Jahresfrist die Bronzemedaille gewonnen.

Das Zeitfahren oberhalb Lausannes führte über 39,4 km. Dilliers Vorsprung auf den Thurgauer Reto Hollenstein betrug am Ende 1:16 Minuten. Dritter wurde der Walliser Steve Morabito. (si)
24.06.2015, Lausanne, Radsport, SM Zeitfahren, Maenner, Silvan Dillier (SUI, BMC Racing Team) ist Schweizer Meister (Pascal Muller/EQ Images)
Bild: EQ Images
Auftakt-Pleite für Beachsoccer-Nati in Baku
Das Schweizer Beachsoccer-Nationalteam verliert das erste Gruppenspiel an den Europa-Spielen in Baku gegen Portugal trotz zweimaliger Zweitoreführung 5:6.

Das Team von Nationaltrainer Angelo Schirinzi ging im ersten Drittel durch zwei Tore von Topskorer Dejan Stankovic 2:0 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich setzten sich die Schweizer dank Toren von Moritz Jaeggy und Noel Ott im Mitteldrittel auf 4:2 ab. Doch im letzten Abschnitt gelang den Portugiesen, bei welchen Nuno Belchior gleich dreimal traf, die Wende zum Auftaktsieg in der Gruppe A. (si)
Dejan Stankovic (C) of Switzerland kicks the ball next to Jordan Santos (L) and Rui Coimbra of Portugal during their group stage beach soccer match at the 1st European Games in Baku, Azerbaijan, June 24, 2015. REUTERS/Kai Pfaffenbach
Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS
Bencic profitiert von Bouchards Aufgabe
Belinda Bencic (WTA 31) hat sich in Eastbourne für den Viertelfinal qualifiziert. Die 18-Jährige setzte sich gegen Eugenie Bouchard (WTA 12), die Wimbledon-Finalistin des Vorjahres, durch. Bencic führte 6:4, 3:0, als die Kanadierin aufgab. Im Viertelfinal trifft die Ostschweizerin entweder auf die Britin Johanna Konta (WTA 146). (ram/si)
EASTBOURNE, ENGLAND - JUNE 23:  Belinda Bencic of Switzerland celebrates defeating Madison Keys of USA during the Aegon International day three at Devonshire Park on June 23, 2015 in Eastbourne, England.  (Photo by Julian Finney/Getty Images)
Bild: Getty Images Europe
Weitere Schweizer an Tour de France
Mindestens acht Schweizer Veloprofis werden ab dem 4. Juli die Frankreich-Rundfahrt bestreiten. Nach Fabian Cancellara und Gregory Rast (beide Trek) steht die Teilnahme der beiden BMC-Fahrer Michael Schär (Bild) und Danilo Wyss nun ebenfalls fest.

Das Westschweizer Team IAM hat vier Schweizer, unter ihnen Mathias Frank als Leader, für die Frankreich-Rundfahrt aufgeboten. Neben Frank, der einen Top-Ten-Platz in der Gesamtwertung anpeilt, starten auch Martin Elmiger, Marcel Wyss und Reto Hollenstein. Das Quartett hat bereits letztes Jahr die Premiere für IAM an der Tour bestritten. (ram/si)
10.06.2015; Sisteron; Radsport - Criterium du Dauphine 2015 - 4. Etappe; Anneyron Ð Sisteron; Michael Schaer (SUI); (Tim De Waele/freshfocus)
Bild: Tim De Waele/freshfocus
Neuer Ausländer für den SCB
Der SC Bern hat für die kommenden zwei Saisons den Kanadier Andrew Ebbett (32) verpflichtet. Der Stürmer spielte zuletzt in der AHL für die Wilkes-Barre Scranton Penguins, dem Farmteam der Pittsburgh Penguins. Dort kam er in 52 Partien auf 51 Skorerpunkte (18 Tore/33 Assists). Ebbett absolvierte 243 NHL-Spiele. (ram/si)
Jan 2, 2015; Pittsburgh, PA, USA; Pittsburgh Penguins center Andrew Ebbett (25) celebrates his goal against the Tampa Bay Lightning during the first period at the CONSOL Energy Center. Mandatory Credit: Charles LeClaire-USA TODAY Sports
Bild: X02835
Lakers verabschieden sich von Eisblau
Die in die NLB abgestiegenen Rapperswil-Jona Lakers treten künftig wieder in den Farben Rot-Weiss-Blau an. Zudem wurden in Zusammenarbeit mit Fans und Gönnern ein neues Logo kreiert (Bild) und der Klubname um das historische «SC» ergänzt. Der Klub, der als Schlittschuh-Club Rapperswil-Jona bekannt wurde, hatte sich den Unmut vieler Anhänger zugezogen, als er sich vor einigen Jahren in Lakers umtaufte und die Klubfarbe in «Eisblau» änderte. (ram)
Schweizer Frauen hoffen auf Olympia-Quali
Weil Japan an der Frauen-WM Holland rausgekegelt hat, kann die Schweizer Nati weiter von der Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 träumen. Weil von den europäischen Teams einzig Deutschland, Frankreich und England die WM-Viertelfinals erreicht haben und die Engländerinnen in Rio de Janeiro nicht startberechtigt sind, erhält die Schweiz eine weitere Chance, sich zu qualifizieren. Sie und die ebenfalls in den Achtelfinals ausgeschiedenen Norwegen, Schweden und Holland ermitteln im Frühling in Playoff-Spielen den dritten europäischen Olympia-Starter. (ram/si)
epa04796120 Ana-Maria Crnogorcevic (2-L) and Ramona Bachmann (L) and Fabienne Humm (3-R) of Switzerland celebrate Switzerland's opening goal during the FIFA Women's World Cup 2015 group C match between Switzerland and Ecuador in Vancouver, Canada, 12 June 2015.  EPA/Bob Frid EDITORIAL USE ONLE, NOT USED IN ASSOCATION WITH ANY COMMERCUIAL ENTITY - IMAGES MUST NOT BE USED IN ANY FORM OF ALERT OR PUSH SERVICE OF ANY KIND INCLUDING VIA MOBILE ALERT SERVICES, DOWNLOADS TO MOBILE DEVICES OR MMS MESSAGING
Bild: Bob Frid/EPA/KEYSTONE
Canucks verlängern mit Kenins
Die Vancouver Canucks zählen weiter auf den früheren ZSC-Stürmer Ronalds Kenins. Der lettische Flügelstürmer mit Schweizer Lizenz unterschrieb bei den Kanadiern einen Einwegvertrag über ein Jahr, das heisst, dass er auch bei einer Abschiebung in die AHL 575'000 Dollar verdienen würde. Kenins bestritt in der vergangenen NHL-Saison 35 Spiele für die Canucks und erzielte fünf Tore und neun Assists. (ram/si)
20.05.2014; Minsk; Eishockey World Championship - Lettland - Schweiz;
Ronalds Kenins (LAT) (Andy Mueller/freshfocus)
Bild: Andy Mueller/freshfocus
Japan letzter Viertelfinalist der Frauen-WM
Titelverteidiger Japan hat an der Frauenfussball-WM Holland ausgeschaltet. Die Asiatinnen, die im Auftaktspiel die Schweiz schlugen, kamen zu einem 2:1-Sieg. Saori Ariyoshi brachte Japan schon nach zehn Minuten in Führung, rund zehn Minuten vor dem Ende sorgte Mizuho Sakaguchi für die Vorentscheidung. Mehr als den Anschlusstreffer kurz vor dem Ende durch Kirsten van de Ven brachten die Oranje-Kickerinnen nicht mehr zustande.

Die Japanerinnen treffen nun im Viertelfinal auf Australien. Die «Matildas» hatten im Achtelfinal überraschend Mitfavorit Brasilien ausgeschaltet. (ram)
epa04816150 The Japanese team salutes the crowd at the end of the FIFA Women's World Cup 2015 Round of 16 match between Japan and Netherlands in Vancouver, Canada, 23 June 2015. Japan won.  EPA/Bob Frid EDITORIAL USE ONLY, NOT TO BE USED IN ASSOCATION WITH ANY COMMERCUIAL ENTITY - IMAGES MUST NOT BE USED IN ANY FORM OF ALERT OR PUSH SERVICE OF ANY KIND INCLUDING VIA MOBILE ALERT SERVICES, DOWNLOADS TO MOBILE DEVICES OR MMS MESSAGING
Bild: Bob Frid/EPA/KEYSTONE
Schweizer treffen auf Holland und Luxemburg
Die Schweizer Handball-Nati bekommt es in der ersten Phase der WM-Qualifikation in der kommenden Saison in einer Dreiergruppe mit Holland und Luxemburg zu tun. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die Qualifikations-Playoffs im Juni 2016. Die WM-Endrunde findet im Januar 2017 in Frankreich statt. (si)
Switzerland's Daniel Fellmann tries to score during the 2016 Men's European Championship qualifying handball match between Team Switzerland and Team Fyr Macedonia at the Sporthalle Kreuzbleiche in St. Gallen, Switzerland, Wednesday, June 10, 2015. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)
Bild: KEYSTONE
Ex-Torschützenkönig Aleksandrov wird Assistent in Biel
Der FC Biel, der nur wegen der Zwangsrelegation von Servette den Abstieg aus der Challenge League vermieden hat, verpflichtet den früheren bulgarischen Topstürmer Petar Aleksandrov als Assistent von Cheftrainer Patrick Rahmen. Aleksandrov wurde 1993 mit Aarau Schweizer Meister und 1995 sowie 1996 Torschützenkönig.

Auch auf dem Spielermarkt wurden die Seeländer aktiv. Nach Kreso Ljubicic und Antonio Marchesano nahmen sie für jeweils ein Jahr den 25-jährigen Linksverteidiger Kofi Schulz (25, deutsch-ghanaischer Doppelbürger, von Uerdingen) und den 24-jährigen Aufbauer Maurice Brunner (36 Super-League-Spiele mit dem FC Zürich) unter Vertrag. (rst/si)
Petar Aleksandrov, Trainerassistent des FC Luzern, aufgenommen am 2. Juli 2009 in Emmenbruecke. (KEYSTONE/Sigi Tischler)
Bild: KEYSTONE
Cancellara verteidigt Titel im Zeitfahren nicht
Fabian Cancellara (34) verzichtet am Mittwoch auf einen Start an den Schweizer Meisterschaften im Zeitfahren in Châlet-à-Gobet ob Lausanne. Der Berner will seine Kräfte schonen, nachdem ihm die am vergangenen Sonntag zu Ende gegangene Tour de Suisse mehr zugesetzt hat als erwartet. Der vierfache Weltmeister und Olympiasieger 2008 im Zeitfahren war im Vorfeld der Schweizer Rundfahrt an einer Angina erkrankt.

Das Management vom Team Trek bestätigt hingegen Cancellaras Teilnahme an den Schweizer Strassenmeisterschaften vom Sonntag in Steinmaur und insbesondere an der Tour de France. Cancellara wird die Tour heuer zum zehnten Mal bestreiten. (si)
21.06.2015; Bern; Radsport - Tour de Suisse 2015; 9. Etappe - Zeitfahren Bern; 
Fabian Cancellara (SUI) (Tim De Waele/freshfocus)
Bild: Tim De Waele/freshfocus
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Sport-News

Schick fällt mehrere Wochen aus ++ Michael Jordans Sneakers für 1,5 Millionen versteigert

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

Artikel lesen
Link zum Artikel