DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Contador erobert am Giro die Maglia rosa +++ Vaduz holt Liechtensteiner Cup +++ Ancelotti wird für zwei Liga-Spiele gesperrt



Liveticker: Kurz & knackig 13.5.

Schicke uns deinen Input
Amis sind Olympia-Silber über 4x100 m los
Die amerikanische 4x100-m-Sprintstaffel der Männer muss die olympische Silbermedaille von London wegen der Doping-Affäre um Tyson Gay zurückgeben. Das Internationale Olympische Komitee hat bestätigt, dass das amerikanische Team über die 4x100 m bei den Olympischen Spielen in London 2012 nachträglich disqualifiziert worden ist.

Gay hatte seine Medaille bereits im vergangen Jahr zurückgegeben, nachdem er eine Doping-Sperre von einem Jahr akzeptiert hatte. Seitdem war unklar, ob die Amerikaner ihr Staffel-Silber behalten dürfen. Nun hat das IOC einen Entscheid getroffen. (si/apw/dpa)
FILE - In this Saturday, Aug. 11, 2012 file photo, from left, United States' 4x100-meter relay team Trell Kimmons, Justin Gatlin, Tyson Gay and Ryan Bailey walk on the track taking the silver medal during the athletics in the Olympic Stadium at the 2012 Summer Olympics, London. Two officials with knowledge of the decision say the entire U.S. men’s sprint relay team has been stripped of its silver medal from the 2012 London Olympics as a result of Tyson Gay’s doping case. The officials spoke to The Associated Press on condition of anonymity because the decision has not yet been announced. They say the International Olympic Committee notified the U.S. Olympic Committee by letter on Wednesday, May 13, 2015 that the team has been disqualified and the medals withdrawn. The letter asks the USOC to collect the medals and return them to the IOC. (AP Photo/Matt Dunham, File)
Berra spielt gegen die USA
Die Schweiz spielt den WM-Viertelfinal gegen die USA mit Reto Berra im Tor. Nationaltrainer Glen Hanlon wollte die Goalie-Wahl ausserhalb des Teams zunächst geheim halten, «weil es auch ein taktischer Entscheid ist», so der Kanadier. Dann gab er ihn doch noch bekannt.

Der Davoser Meisterkeeper Genoni hatte in seinen drei WM-Einsätzen einen bestechenden Eindruck hinterlassen und ist statistisch der beste Goalie des WM-Turniers, doch Berra vermochte Hanlon nicht zuletzt mit seiner jüngsten Top-Leistung im letzten Vorrunden-Spiel gegen Tschechien (1:2 n.P.) zu überzeugen. (si)
Michal Vondrka of the Czech Republic (L) scores his penalty against Switzerland's goaltender Reto Berra during their Ice Hockey World Championship game at the O2 arena in Prague, Czech Republic May 12, 2015.  REUTERS/David W Cerny
43. Cupsieg für Vaduz
Keine Überraschung im Final des Liechtensteiner Cups: Favorit Vaduz schlägt den Underdog Triesenberg aus der 3. Liga problemlos mit 5:0 und erobert den Titel zum 43. Mal.

Die Tore für Vaduz erzielen Abegglen, Muntwiler, Schürpf, Lang und Sara. (dux)
Le gardien liechtensteinois Peter Jehle, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Vaduz ce samedi 9 mai 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
Contador schnappt sich die Maglia rosa
Mit Alberto Contador hat nach der 5. Etappe der grosse Favorit auf den Giro-Gesamtsieg erstmals die Maglia rosa übernommen. Der Spanier führt nach der ersten Bergankunft der Italien-Rundfahrt mit zwei Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Fabio Aru und 20 Sekunden vor dem Australier Richie Porte.

Zu den unbelohnten Animatoren des Teilstücks von La Spezia nach Abetone gehörte Silvan Dillier. Der Aargauer hatte sich zusammen mit vier weiteren Fahrern rund 15 km nach dem Start vom Feld verabschiedet. Von dieser Fünfer-Spitzengruppe kam der Slowene Jan Polanc zu einem Solo-Sieg. Dillier konnte rund 10 km vor dem Ziel der Attacke des Slowenen nicht folgen und fiel noch aus den Top 10. (si)
Spain's Alberto Contador celebrates on the podium after winning the 94th edition of the Giro d'Italia, Tour of Italy cycling race, in Milan, Sunday, May 29, 2011. Contador secured his second Giro d'Italia title with a comfortable third-place finish in the final stage, beating his closest rival for the pink jersey by more than six minutes. (AP Photo/Giovanni Auletta)
Zwei Spielsperren gegen Ancelotti
Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti wurde vom spanischen Verband für die letzten beiden Liga-Spiele gesperrt. Der Italiener hatte am vergangenen Wochenende den Schiedsrichter nach Spielschluss mit höhnischem Applaus eingedeckt. Real liess beim 2:2-Unentschieden zuhause gegen Valencia im Meisterrennen erneut wichtige Punkte liegen. Der Rückstand auf Leader Barcelona beträgt zwei Runden vor Schluss vier Punkte. (si)
Real Madrid's coach Carlo Ancelotti gestures during their Spanish first division soccer match against Valencia at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, May 9, 2015.  REUTERS/Paul Hanna
Cancellaras Comeback in Norwegen
An der Tour des Fjords wird Fabian Cancellara sein erstes Rennen nach einer zweimonatigen Verletzungspause bestreiten. Das Etappenrennen findet in zwei Wochen statt. «Wir haben uns auch überlegt, ob ich am Giro d'Italia oder der Tour of California starten soll», erzählt Cancellara auf der Website seines Teams. Die beiden Rennen finden derzeit statt.

Cancellara hatte sich Ende März in Belgien bei einem Sturz am Rücken verletzt. Drei Wochen lang setzte er sich danach nicht auf ein Velo. «Jetzt bin ich schmerzfrei, nur nach dem Training spüre ich die Verletzung noch ein wenig. Aber es ist okay.» (ram)
epa04656393 Swiss cyclist Fabian Cancellara of the Trek Factory Racing team attends a press conference of the Tirreno-Adriatico cycling race at Lido di Camaiore, Italy, 10 March 2015. The Tirreno-Adriatico cycling race will take place from 11 to 17 March 2015.  EPA/DANIEL DAL ZENNARO
Nadal und Murray problemlos im Achtelfinal
Madrid-Sieger Andy Murray besiegt in der 2. Runde von Rom Jeremy Chardy mühelos mit 6:4, 6:3 und steht im Achtelfinal. Ebenfalls in der nächsten Runde steht Rafael Nadal, welcher Marsel Ilhan 6:2, 6:0 abfertigt.
Rafael Nadal of Spain returns a shot to Simone Bolelli of Italy during the Madrid Open Tennis tournament in Madrid, Spain, Thursday, May 7, 2015. Nadal won the match 6-2, 6-2. (AP Photo/Paul White)
Johan Vonlanthen monatelang out
Servettes Topskorer Johan Vonlanthen (29) hat sich im Challenge-League-Gipfel am Montag gegen Lugano (0:2) schwer verletzt. Der Stürmer erlitt einen Riss der Achillessehne und wird rund ein halbes Jahr ausfallen.

Das Out des 40-fachen Nationalspielers trifft die einen Punkt hinter dem Tessiner Leader platzierten Genfer hart. Vonlanthen ist mit zehn Treffern der omnipräsente Topskorer der Equipe. (si)
Servettes Johan Vonlanthen in Aktion im Fussball Challenge League Spiel zwischen dem FC Biel und Servette FC, am Donnerstag, 30. April 2015, im Stadion Gurzelen in Biel. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Bacsinszky fordert Bencic-Bezwingerin Gawrilowa
Timea Bacsinszky trifft am WTA-Turnier in Rom im Achtelfinal nicht wie erwartet auf die Weltnummer 7 Ana Ivanovic, sondern auf die russische Qualifikantin Daria Gawrilowa. Die Weltnummer 78 rang die hoch favorisierte Ivanovic in einem über dreistündigen Abnützungskampf nieder. Die 21-Jährige hatte in der ersten Runde Belinda Bencic ausgeschaltet. Im Viertelfinal könnte Bacsinszky auf Serena Williams treffen (fox/si)
epa04745089 Timea Bacsinszky of Switzerland returns the ball to Sabine Lisicki of Germany during their second round match of the Italian Open tennis tournament at the Foro Italico in Rome, Italy, 12 May 2015.  EPA/CLAUDIO ONORATI
Die Auslosung der Champions Hockey League
Champions League. Erste Phase (20. August bis 6. September). Die Einteilung der Schweizer Teams.
Gruppe 1: Bern, Linköping (Sd), IFK Helsinki.
Gruppe 2: Tappara Tampere (Fi), Zug, Djurgarden Stockholm.
Gruppe 5: Davos, Pardubice, Färjestad (Sd).
Gruppe 11: Lukko Rauma (Fi), Lulea (Sd/TV), Fribourg-Gottéron.
Gruppe 13: Sparta Prag, Genève-Servette, Storhamar (No).
Gruppe 16: ZSC Lions, Eisbären Berlin, Gap Rapaces (Fr).

Modus: 48 Teilnehmer à 16 Gruppen mit je drei Teams, einfache Hin- und Rückrunde. Die ersten zwei jeder Gruppe erreichen die 1/16-Finals. (si)

Fribourg und der neue Sportchef Christian Dubé müssen gegen CL-Sieger Lulea ran.
31.03.2015; Basel; Eishockey NLA - HC Fribourg Gotteron;
Sportchef Christian Dube
(Pius Koller/freshfocus)
Genoni der beste Torhüter der Vorrunde
Leonardo Genoni weist von allen Torhütern an der WM in Tschechien nach der Vorrunde die besten statistischen Werte auf. Der Davoser Meisterkeeper pariert 95,52 Prozent aller Schüsse. Reto Berra liegt auf Rang 18 (87,60 Prozent).

Ansonsten können die Schweizer in den Statistiken nicht überzeugen. In der Skorerliste ist keiner vorne mit dabei, im Powerplay liegt nur Absteiger Österreich hinter den Eisgenossen, bei der Toreffizienz grüsst das Hanlon-Team vom letzten Rang. Nur 6,19 Prozent aller Schüsse fanden den Weg ins gegnerische Tor. (fox/si)
Switzerland's goaltender Leonardo Genoni (L) defends against Sweden's Joakim Lindstrom during their Ice Hockey World Championship game at the O2 arena in Prague, Czech Republic, May 9, 2015.   REUTERS/David W Cerny
Fünf Klagen vor US-Gerichten gegen Pacquiao
Gegen Boxstar Manny Pacquiao und seinen Promoter werden fünf Klagen vor US-Gerichten eingereicht. Dabei soll es jeweils um einen Streitwert von mehr als fünf Millionen Dollar gehen.

Dem 36-jährigen Filipino wird vorgeworfen, vor dem sogenannten Jahrhundertkampf gegen den unbesiegten Weltmeister Floyd Mayweather eine Schulterverletzung verschwiegen und damit Verlauf und Ausgang des Kampfes beeinflusst zu haben.
epa04745644 Filipino boxing icon Manny 'Pacman' Pacquiao (C), wearing an arm-sling, poses for a photograph during a welcoming parade in Manila, Philippines, 13 May 2015. Philippine boxer Manny Pacquiao underwent surgery to his left shoulder in Los Angeles, days after losing the welterweight championship fight against US fighter Floyd Mayweather Jr.  EPA/RITCHIE B. TONGO
Anna Fenninger will Zwist mit ÖSV beilegen
In einem Eintrag auf Facebook und Twitter bedauert Österreichs Skistar Anna Fenninger, dass ihr an ÖSV-Funktionäre gerichtetes Mail an die Öffentlichkeit gelangt ist.

Die zweifache Gesamtweltcupsiegerin, die sich derzeit mit dem österreichischen Frauen-Team zum Konditionstraining auf Zypern befindet, äusserte aber auch Zuversicht: «Wir klären das Thema hoffentlich intern - wie von Anfang an beabsichtigt.» (si/cma)

Tampa wirft Montréal aus dem Rennen
Die Tampa Bay Lightning qualifizieren sich nach den Chicago Blackhawks und den Anaheim Ducks als drittes Team für die NHL-Playoff-Halbfinals. Dort treffen sie auf Washington oder die New York Ranges.

Tampa Bay gewann das sechste Spiel gegen die Montreal Canadiens 4:1 und setzte sich in der Best-of-7-Serie mit 4:2 durch. Lightning-Stürmer Nikita Kutscherow konnte sich als zweifacher Torschütze auszeichnen. (si/cma)
Tampa Bay Lightning right wing Nikita Kucherov (86) celebrates as he beats Montreal Canadiens goalie Carey Price (31) to score the first goal of the game during the first period of Game 6 of a second-round NHL Stanley Cup hockey playoff series Tuesday, May 12, 2015, in Tampa, Fla.(Dirk Shadd/The Tampa Bay Times via AP)  TAMPA OUT; CITRUS COUNTY OUT; PORT CHARLOTTE OUT; BROOKSVILLE HERNANDO TODAY OUT
Rekord-TV-Einnahmen bei Mayweather gegen Pacquiao
Der Boxkampf zwischen Floyd Mayweather und Many Pacquiao hat den TV-Sendern Rekordeinnahmen in die Kassen gespült. Der Kampf am 2. Mai habe mehr als 400 Millionen Dollar eingebracht, gaben die Fernsehsender HBO und Showtime am Dienstag bekannt. 4,4 Millionen TV-Nutzer hatten den WM-Kampf im Pay-Per-View-Verfahren für knapp 100 Dollar gekauft.

Der Amerikaner Mayweather hatte im höchstdotierten Duell der Boxgeschichte in Las Vegas den philippinischen Volkshelden einstimmig nach Punkten besiegt.
(si/dpa)
Floyd Mayweather Jr., center left, and Manny Pacquiao pose during their weigh-in on Friday, May 1, 2015 in Las Vegas. The world weltherweight title fight between Mayweather Jr. and Pacquiao is scheduled for May 2. (AP Photo/John Locher)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Biathlet Weger schafft es auf Rang 3 +++ Itten verhindert erste Rangers-Niederlage

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

Cedric Itten verhinderte in der 24. Runde der schottischen Premiership die erste Saisonniederlage der Glasgow Rangers. Der Basler traf beim 1:1 auswärts gegen Motherwell in der 72. Minute per Kopf zum Ausgleich.

Für Itten war es der 4. Saisontreffer. Für das Team von Steven Gerrard endete damit eine Serie von 15 Siegen in Folge. Die Rangers führen die Tabelle mit grossem Vorsprung vor dem Stadtrivalen Celtic an. (ram/sda)

Biathlet Benjamin Weger gelingt in Oberhof das beste Ergebnis in diesem …

Artikel lesen
Link zum Artikel