DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gemäss Medienberichten

21-jährige Nachwuchs-Biathletin stirbt bei 15-Kilometer-Rennen



Gemäss mehreren Medienberichten ist die russische Nachwuchs-Biathletin Alina Jakimkina bei den nationalen Meisterschaften im sibirischen Tjumen gestorben. Die 21-Jährige brach beim 15-Kilometer-Rennen tot zusammen. Sie erlag vermutlich einem Herzinfarkt. Trotz des schnellen Eingreifens von Ärzten habe sie nicht mehr gerettet werden können, teilte die russische Biathlon-Union SBR mit. 

SBR-Präsident Alexander Krawzow sprach von einer «schockierenden und tragischen» Nachricht. Bei der Nachwuchsläuferin seien während vorherigen Untersuchungen keine Gesundheitsprobleme sichtbar geworden, meinte er. Die Behörden ordneten eine Obduktion an.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«Wahrscheinlich mein bestes Rennen überhaupt»: Schweizerinnen begeistern in Zürich

Ajla Del Ponte wird bei Weltklasse Zürich Dritte über 100 m. Damit ist sie für die beste Schweizer Klassierung beim Diamond-League-Final im Letzigrund verantwortlich.

Del Ponte und Mujinga Kambundji pushen sich gegenseitig. Im Letzigrund lieferten sich die beiden einmal mehr ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Del Ponte bei einem Rückenwind von 0,6 m/s in 10,93 Sekunden um ein Hundertstel zu ihren Gunsten entschied. Während die 25-jährige Tessinerin den eigenen Schweizer Rekord um drei Hundertstel …

Artikel lesen
Link zum Artikel