DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Oooh, da sind wir aber überrascht: Tiger Woods soll Lindsey Vonn betrogen haben – noch viel besser ist aber die Erklärung eines Freundes



Tiger Woods und Lindsey Vonn haben kürzlich ihre Trennung bekannt gegeben. Angeblich weil ihre beiden Leben so stressig waren und sie keine Zeit füreinander gehabt hätten.

Jetzt will die Daily Mail mehr erfahren haben. Überraschung, Überraschung: Woods soll Vonn betrogen haben. Im Februar sei es nach der Enttäuschung beim Farmers Insurance Open in San Diego passiert sein. «Er hatte einen Rückfall in seine alten Sex-Gewohnheiten», erzählt ein Freund dem Blatt.

FILE - This Oct. 3, 2013 file photo shows Tiger Woods watching with his girlfriend Lindsey Vonn at the Presidents Cup golf tournament at Muirfield Village Golf Club in Dublin, Ohio. Vonn announced on Sunday, May 3, 2015, that she and Woods have decided to end their three-year relationship. (AP Photo/Darron Cummings, file)

Tiger Woods hat Lindsey Vonn betrogen. Bild: Darron Cummings/AP/KEYSTONE

Woods sei beim Treffen mit der Unbekannten gesehen worden und habe sich entschieden, Lindsey die Sache zu gestehen, führt der Freund aus. Er nimmt ihn aber auch in Schutz: «Die andere Frau bedeutet ihm nichts. Er wollte Lindsey, aber er kann sich nicht helfen. Er ist süchtig.» 

Und dann bringt er noch die Erklärung, welche ab sofort jeder Mann seiner Frau auftischen kann. (Achtung: Dieser Satz war ironisch. Die folgende Aussage des Freundes eher nicht): «Er ist nicht verheiratet, trinkt kaum und nimmt keine Drogen. Was soll er also nach so einem enttäuschenden Turnier machen? Er muss irgendwie abschalten können. Die meisten Männer würden sich betrinken, er hat Sex.» (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«Er hat null Respekt!» NHL-Bad-Boy Tom Wilson sorgt mal wieder für hitzige Diskussionen

Im NHL-Spiel zwischen den Washington Capitals und den New York Rangers kam es zu einer Schlägerei zwischen den Teams. Besonders die Auseinandersetzung zwischen Tom Wilson und Artemi Panarin sorgte für Aufregung.

Tom Wilson ist kein Unbekannter in der Abteilung für die Sicherheit der NHL-Spieler. Bereits fünfmal wurde der Stürmer der Washington Capitals gesperrt. Seit September 2017 verpasste er 30 Partien aufgrund von Sperren. Nun dürften weitere dazukommen.

Im Spiel gegen die New York Rangers überschritt der 27-Jährige nämlich erneut eine Linie, wie der Coach der Rangers, David Quinn, nach dem Spiel sagte: «Wir haben es alle gesehen. Er hat null Respekt vor dem Spiel. Wilson hätte einen der Stars …

Artikel lesen
Link zum Artikel