DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schiri liest Schottland-Spieler an der Rugby-WM die Leviten: «Solche Schwalben kannst du in zwei Wochen bringen, aber nicht heute»



Beim Spiel zwischen Schottland und Südafrika (34:16) lässt sich der Schotte Stuart Hogg nach einem Zweikampf theatralisch fallen, obwohl die Szene eher harmlos war. Schiedsrichter Nigel Owen sieht sich darauf die Szene nochmals an und kommt zum Entschluss, dass der Spieler eine Schwalbe gemacht hat. Owen platzt darauf der Kragen und liest dem Spieler die Levite: «Solche Schwalben kannst du in zwei Wochen bringen, aber nicht heute». Herrliche Szene! In zwei Wochen wäre dann die WM vorbei. Der Spieler nimmt die Ermahnung ohne weiteres Diskutieren zur Kenntnis. Das würde sich man auch mal in einer Fussball-Partie wünschen. (ndö)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Ausgerechnet vor dem Direktduell – FCL-Trainer Celestini mal wieder Thema beim FCB

War Fabio Celestini am Dienstag im Training oder nicht? Die Nervosität beim FC Luzern nimmt groteske Formen an. Besonders im Hinblick auf den nächsten Gegner FC Basel.

Längst ist es mehr als ein gewöhnliches Gerücht: FCL-Trainer Fabio Celestini könnte in der nächsten Saison beim FC Basel an der Seitenlinie stehen. Der 45-jährige Lausanner zählt erneut zu den absoluten Wunschkandidaten von FCB-Präsident Bernhard Burgener. Selbst David Degen, der mit Burgener juristisch um die Führung beim 20-fachen Schweizer Meister streitet, liebt den Offensivfussball à la Celestini.

Beim FC Luzern hat man Wind davon bekommen, dass der nach wie vor grosse FC Basel wieder die …

Artikel lesen
Link zum Artikel