Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jackpot! Triathletin Daniela Ryf hüpft locker über die Ziellinie und gewinnt 1 Million Dollar



Daniela Ryf hat es geschafft. Die Schweizer Triathletin hat auch das letzte Rennen der Triple-Crown-Serie für sich entschieden und darf sich damit über einen Bonus in der Höhe von einer Million Dollar freuen. Diese Prämie hatte anfangs Saison Scheich Nasser al-Khalifa aus Bahrain, ein begeisterter Triathlet, ausgelobt.

«Ich werde das Geld bestimmt nicht fürs Einkaufen verschwenden, aber konkret habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.»

Daniela Ryf, frischgebackene Millionärin
srf

Ryf hatte in dieser Saison bereits die Halb-Ironman-Wettkämpfe in Dubai und in Zell am See für sich entschieden; zudem siegte sie über die Ironman-Distanz auf Hawaii. Nun triumphierte die 28-jährige Solothurnerin auch noch in Bahrain.

Aus Witterungsgründen war das Schwimmen abgesagt worden. So hüpfte Ryf nach 90 Kilometern auf dem Rennvelo und einem Halbmarathon nach knapp dreieinhalb Stunden ausgelassen jubelnd über die Ziellinie. Sie siegte mit beinahe zehn Minuten Vorsprung vor Landsfrau Caroline Steffen. Bei den Männern wurde Ruedi Wild hinter dem Belgier Bart Aernouts Zweiter.

Die in dieser Saison ungeschlagene Ryf kassierte insgesamt rund 1,5 Millionen Dollar Preisgeld für ihre Erfolge. Das ist die mit Abstand grösste Preisgeld-Gesamtsumme, die je ein Triathlet in einem Jahr eingenommen hat. (ram)

JAHRESRUECKBLICK - INTERNATIONAL - Daniela Ryf of Switzerland crosses the finish line with a time of 8 hours, 57 minutes and 57 seconds, to win the women's division in the 2015 Ironman World Championship in Kailua-Kona, Hawaii, USA, 10 October 2015. The culmination of a series of International Ironman races, on the World championship course the athletes compete in a 3.85 km swim then a 180 km bike ride to finish it off with a 42.195 km Marathon run. (KEYSTONE/EPA/BRUCE OMORI)

Nicht finanziell, aber emotional wohl der grösste Erfolg: Daniela Ryf gewinnt Mitte Oktober den legendären Ironman-Triathlon auf Hawaii.
Bild: EPA

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel