DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
25. Juni 2015; Baku; European Games 2015 - Beachsoccer - Schweiz - Aserbaidschan; Schweizer Beachsoccerteam in Baku (Michael Zanghellini/freshfocus)

Die Schweizer Nationalmannschaft hat Grosses vor. Bild: Michael Zanghellini/freshfocus

Schweizer Naticoach Schirinzi vor Beachsoccer-WM in Portugal: «Wir gehören zu den Favoriten»



Die Vorrundenspiele der Schweiz

Donnerstag, 9. Juli: Schweiz – Oman
Samstag, 11. Juli: Schweiz – Costa Rica
Montag, 13. Juli: Schweiz – Italien
Der Gruppensieger und -zweite qualifizieren sich für die Viertelfinals.

Das Schweizer Beachsoccer-Nationalteam strebt an der WM in Espinho eine Medaille an. «Wir gehören zu den Favoriten», sagt Coach Angelo Schirinzi. Die Hauptprobe fiel durchzogen aus. Bei den European Games in Baku verpassten die Schweizer durch eine 5:6-Niederlage gegen Portugal den 3. Platz. An der Heim-WM gehören auch die Portugiesen zum Kreis der Mitfavoriten. Erste Anwärter auf den Titel sind Russland, das 2011 und 2013 Weltmeister war, sowie Brasilien.

Die Schweizer starten morgen Donnerstag am Strand von Espinho, einem Badeort vor den Toren von Porto, mit dem ersten Gruppenspiel. Gegner ist der Oman, der in der Gruppe B wie Costa Rica als Aussenseiter antritt. Diese beiden Teams haben bislang je einmal eine WM-Endrunde erreicht – und schieden dabei beide ohne Punktgewinn in der Vorrunde aus. Stärkster Schweizer Widersacher in der Vorrunde wird wohl Italien sein.

BAKU, AZERBAIJAN - JUNE 28:  Noel Ott (11) and Moritz Jaeggy (8) of Switzerland celebrates with team mates during the Men's Beach Soccer bronze medal match between Switzerland and Portugal on day sixteen of the Baku 2015 European Games at Beach Arena on June 28, 2015 in Baku, Azerbaijan.  (Photo by Jamie Squire/Getty Images for BEGOC)

Die Schweizer bejubeln an den Europaspielen in Baku einen Treffer. Bild: Getty Images Europe

Die Schweiz nimmt bereits zum dritten Mal an einer WM teil. Bei der Premiere stand sie 2009 überraschend im Final gegen Brasilien, vor vier Jahren in Ravenna IT scheiterte sie allerdings in der Vorrunde an Gastgeber Italien sowie an Senegal. 2013 in Tahiti war die Schweiz nicht dabei.

Das Schweizer Team hat sich in den letzten Jahren kaum verändert. Wie beim zweiten Platz vor sechs Jahren in Dubai ist Angelo Schirinzi (42) noch immer Nationaltrainer. Auch Stürmer Dejan Stankovic (29), der 2009 nach einer überragenden WM zum FIFA-Welt-Beachsoccer-Spieler gewählt wurde, ist weiterhin dabei. Zusammen mit seinem GC-Klubkollegen Noël Ott (21), in der Szene auch der «Strand-Messi» genannt, bildet er ein hochkarätiges Angriffsduo.

Die 10 schönsten WM-Momente der Schweizer Fussball-Nati

1 / 15
Die 13 schönsten WM-Momente der Schweizer Fussball-Nati
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schön bergauf – 7 Radprofis verraten uns ihren Schweizer Lieblingspass

Nach einem strengen Winter sind bald alle Schweizer Alpenpässe offen. Für Hobby-Velofahrer ist das Befahren eines Passes oder gar mehrerer am Stück die Königsdisziplin. Auch die Profis lieben unsere Bergwelt.

Am Samstag (Frauen) beziehungsweise am Sonntag (Männer) beginnt die Tour de Suisse. Zwar musste die Strecke geändert werden, weil Susten und Nufenen noch nicht schneefrei sind. Doch auch so müssen die Radprofis einige berühmte Pässe bezwingen, etwa den Gotthard oder den Lukmanier.

Das Prädikat «berühmt» muss jedoch nicht immer gleichbedeutend mit der Bewertung «wunderschön» sein. Wir haben Radprofis nach ihrem Lieblingspass gefragt – und dabei auch überraschende Antworten erhalten.

Wichtigste …

Artikel lesen
Link zum Artikel