DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Europa-League-Quali

YB muss nach Zypern, Luzern allenfalls nach Georgien oder in die Slowakei

18.07.2014, 08:2918.07.2014, 13:30
Uli Forte und sein Team reisen nach Zypern.
Uli Forte und sein Team reisen nach Zypern.Bild: KEYSTONE

Die Young Boys treffen in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League auf den zypriotischen Zweitligisten und Cupfinalisten Ermis Aradippou.

Der Sieger aus dem Zweitrunden-Duell zwischen Luzern und St. Johnstone wird es mit dem Gewinner aus dem Duell aus Sestaponi (Geo) gegen Trnava (Slk) zu tun bekommen. Die Drittrunden-Begegnungen stehen am 31. Juli sowie am 7. August im Programm.

Vaduz müsste nach Kasachstan oder Dänemark zum FC Kairat Almaty (KAZ) oder Esbjerg fB (DEN). Das Hinspiel der beiden Teams endete 0:0.

(si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Zauberzwerg, der die Torheit der Sportchefs und Liga-Generäle entlarvt
Stell Dir vor, ein junger Schweizer erzielt so viele Tore wie kein anderer Spieler in der Swiss League und gleich viele wie der Beste der National League. Aber trotzdem will ihn in der höchsten Liga keiner haben. Eine wundersame Geschichte aus unserem Hockey, in der nicht ganz überraschend auch der SC Bern eine wenig rühmliche Rolle spielt.

Nach 25 Sekunden zappelt der Puck bereits im Netz von Simon Rytz. Einem der besten Torhüter der Swiss League. Thurgau führt in Olten 1:0. Der frühe Treffer ist Gold wert. Nun kann Thurgau kontern und gewinnt am Ende 3:1.

Zur Story