DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
CR7 hebt de Schlitte.
CR7 hebt de Schlitte.Bild: Keystone
Real-Kantersieg gegen Basel

Diese 13 Sprüche hat Ronaldo während der 5:1-Gala garantiert nicht gemacht

Zusammen mit seinen Sturmkollegen überfährt Cristiano Ronaldo die Basler Hintermannschaft im Bernabéu brutal. Nach Reals Kantersieg will er trotzdem nicht reden. Macht nichts – wir wissen uns zu helfen.
17.09.2014, 06:5817.09.2014, 16:20
No Components found for watson.rectangle.

Nach 92 Minuten hat sich der beste Basler im Estadio Bernabéu noch einmal perfekt in Stellung gebracht: Derlis Gonzalez steht beim Schlusspfiff von Schiri Skomina direkt neben Cristiano Ronaldo. Seine Mission ist klar: Wenn es schon eine 1:5-Packung gibt, dann will er wenigstens ein schönes Souvenir.

Verstohlen schleicht das 20-jährige FCB-Juwel aus Paraguay einige Sekunden lang um den Weltfussballer herum. Dann fasst er sich ein Herz und fragt CR7 nach seinem Trikot. Nichts da! Ronaldo winkt ab und spurtet sofort als Erster vom Feld in Richtung Katakomben. Aus dem Umfeld des FC Basel ist am Mittwoch zu vernehmen, Trainer Paulo Sousa habe sich das weisse Trikot mit der Rückennummer 7 gesichert.

Auch nach der wohlverdienten Dusche hat es der Portugiese brutal pressant. Während die Basler wortreich, aber vorhersehbar ihr Debakel erklären, eilt Superstar im Stechschritt an den drängelnden Reportern vorbei und «hebt de Schlitte». Nur die hübschen Damen von ESPN und vom spanischen TV beehrt er mit einem Drei-Sekunden-Flirt. Dann wird die rote Mütze wieder tief ins Gesicht gezogen.

Ronaldo hängt also auch nach Spielschluss alle ab und hat trotz seines Gala-Auftritts keinen Bock zu reden. Schade! Wir müssen uns deshalb mit 13 Sätzen trösten, die er garantiert NICHT gesagt hat.

bild: keystone
bild: keystone
bild: afp
bild: freshfocus
bild:keystone
bild: freshfocus
bild: keystone
bild: keystone
bild: keystone
bild: keystone
bild: getty
bild: keystone

Mehr zum Thema

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweizer Doppelsieg in Garmisch – Suter gewinnt Olympia-Hauptprobe vor Flury
Corinne Suter und Jasmine Flury realisieren bei der Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen den ersten Schweizer Doppelsieg bei den Frauen in dieser Saison.

Die Tendenz stimmte in den letzten Wochen zuversichtlich, der Formaufbau ist offenbar perfekt gelungen: In der letzten Weltcup-Abfahrt vor den Olympischen Spielen in Peking ist Corinne Suter wieder zur Siegfahrerin geworden. Mit dem Erfolg von Garmisch kommt sie zum insgesamt vierten Weltcup-Sieg, dem ersten seit Dezember 2020 und der Abfahrt von Val d'Isère.

Zur Story