Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Anti-Doping-Agentur will Russland aus dem Leichtathletik-Verband werfen – diese 5 Punkte werden vorgeworfen

Ein Artikel von

Spiegel Online

Russland droht wegen der Dopingaffäre ein Ausschluss aus dem Internationalen Leichtathletik-Verband (IAAF). Zugleich empfiehlt die Ermittlungskommission der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA am Montag in Genf, fünf russische Athleten sowie fünf Trainer auf Lebenszeit zu sperren.

LAUSANNE, SWITZERLAND - OCTOBER 16:  IAAF President Lord Sebastian Coe gives his keynote speech to the gathered European Athletics member countries during the opening of the European Athletics Convention at the Movenpick Hotel on October 16, 2015 in Lausanne, Switzerland.  (Photo by Charles McQuillan/Getty Images)

IAAF-Chef Sebastian Coe: «Das sind dunkle Tage für unseren Sport.»
Bild: Getty Images Europe

Der neue Weltverbandschef Sebastian Coe musste zugeben: «Das sind dunkle Tage für unseren Sport.» Ein Mitglied der WADA erklärte gar, dass dies erst die oberste Spitze des Eisberges sei: «Dieser Bericht wird den Sport verändern. Das ist ein völlig anderes Ausmass der Korruption als der FIFA-Skandal.»

FILE - In this Aug. 18, 2013 file photo Russia's Mariya Savinova celebrates with the national flag after winning silver in the women's 800-meter final at the World Athletics Championships in the Luzhniki stadium in Moscow, Russia,. (AP Photo/Ivan Sekretarev, file)

Wie tief steckt der russische Leichtathletik-Verband im Doping-Sumpf? Namen wurden bisher allerdings noch nicht genannt.
Bild: Ivan Sekretarev/AP/KEYSTONE

Auch die Ethik-Kommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wurde aktiv. Sie empfiehlt die vorläufige Suspendierung des unter Korruptionsverdacht stehenden ehemaligen IAAF-Chefs Lamine Diack (Sen) als IOC-Ehrenmitglied.

Mitten drin im Sumpf steckt angeblich der russische Sportminister Witali Mutko. Ihm wird vorgeworfen, er solle angeordnet haben, «bestimmte Dopingproben zu manipulieren».

In this Wednesday, April 29, 2015 file photo, Russian Sports Minister Vitaly Mutko speaks during a press conference on World Cup 2018 issues in Moscow, Russia. Russian Football Union (RFS) on its extraordinary session elected Mutko as the president on Wednesday, Sept. 2, 2015 in Moscow, Russia. (AP Photo/Alexander Zemlianichenko, File)

Witali Mutko: Wurden Dopingproben auf seine Anweisungen hin manipuliert?
Bild: Alexander Zemlianichenko/AP/KEYSTONE

Die wichtigsten Ergebnisse der Kommission:

FILE - In this March 8, 2015 file photo Russia's Yekaterina Poistogova celebrates her silver medal in 800m women's competition at the European Athletics Indoor Championships in Prague, Czech Republic. (AP Photo/Petr David Josek, file)

Alles nur erschlichen? Welche der russischen Erfolge kamen auf legale Weise zustande?
Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE

Ausgelöst hatte die Untersuchung die ARD-Dokumentation «Geheimsache Doping – Wie Russland seine Sieger macht» vom Dezember 2014. Doch erst in der vergangenen Woche waren auch schwere Vorwürfe gegen den früheren Weltverbandschef Lamine Diack bekanntgeworden, die den Fall noch erheblich brisanter machen.

Insgesamt sollen sich acht russische Athleten gegen hohe Summen von einer möglichen Dopingsperre freigekauft haben und dann bei den Sommerspielen 2012 am Start gewesen sein, berichtete die «Sunday Times». Diack soll im Zentrum dieses Schmiergeldsystems gestanden haben. (fox/spiegel/si/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nichtswisser 09.11.2015 17:04
    Highlight Highlight Als langjähriges Mitglied eines Leichtathletikvereins musste ich auch schon mit Schrecken feststellen, wie klein der Schritt von legalen Mitteln zu Doping sein kann und wie gross die Verlockung.

    Ausserdem: auf der Weltklasseebene hat niemand, der mit Leichathletik zu tun hat, ein Interesse an der Aufdeckung von Skandalen. Das würde nur der schon ohnehin kleinen Popularität schaden.
  • Lowend 09.11.2015 16:12
    Highlight Highlight Die typische Reaktion, wenn über Missstände in Russland gesprochen wird, ist es, allen anderen auch die Schuld zu geben, damit man nicht über die eigenen Verfehlungen sprechen muss. Die gleiche Taktik wendet auch die SVP-Werbeagentur Goal des Deutschen Werbers Wolfgang Segert gerne an.
    • The Destiny // Team Telegram 09.11.2015 18:08
      Highlight Highlight Die Svp kommt bei ihnen echt nicht zu kurz, schreiben Sie manchmal auch Kommentare die, die genannten drei Buchstaben nicht enthalten?
    • Lowend 09.11.2015 18:22
      Highlight Highlight Ja, zum Beispiel diesen... ;-)
    • manolo 14.09.2016 16:14
      Highlight Highlight Dann können sie aber nicht lesen!
  • Timmy :D 09.11.2015 15:42
    Highlight Highlight Die Jamaikaner sollten auch gleich gesperrt werden. Die haben im eigenen Land keine Dopingkontrollen, super für den Aufbau. Wir einer erwischt, kann er wieder einige Zeit munter mit Doping trainieren und kommt dann besser zurück als er gesperrt wurde (Gay). Leichtathletik im allgemeinen hat zu viel mit Doping zu tun als dass man die Profis noch ernst nehmen kann.
    • Gigle 09.11.2015 16:02
      Highlight Highlight Gay ist US-Amerikaner, also falls du Tyson meinst.
    • Timmy :D 09.11.2015 17:56
      Highlight Highlight Klar meine ich Tsyon, sein Beispiel soll jedoch zeigen, dass auch ältere Sportler wundersame Leistungssprünge nach einer Dopingsperre erbringen können. Zu viele Länder dopen ihre Athleten damit sie Lorbeeren einheimsen können. Der Athlet wird nur noch als Prestige missbraucht. Ist nicht nur in der Leichtathletik so. Leider

Die magische Show des Floyd Landis, die ein einziger, grosser Schwindel ist

20. Juli 2006: Fans, Experten und Journalisten sind aus dem Häuschen. Wie sich Floyd Landis auf der Etappe nach Morzine das Leadertrikot zurückholt, das hat die Tour de France ewig nicht mehr gesehen. Doch der Zauber verfliegt schnell.

Es ist eine Etappe fürs Geschichtsbuch, welche die Fahrer der Tour de France an diesem 20. Juli 2006 von Saint-Jean-de-Maurienne nach Morzine führt. Denn was der Amerikaner Floyd Landis zeigt, ist nicht von dieser Welt. Was sich kurze Zeit später auch exakt so bestätigen wird.

Phonak-Chef Andy Rihs hat einen grossen Traum und den will er sich endlich erfüllen: Einer seiner Equipe soll die Tour de France gewinnen, das wichtigste Velorennen der Welt. Floyd Landis ist dafür bestimmt, der …

Artikel lesen
Link zum Artikel