freundlich
DE | FR
Sport
Doping

Olympiasieger täuscht schwere Krebserkrankung vor

Eric Lamaze from Canada rides his horse Fine Lady 5 to win the third place of the Rolex Grand Prix of show jumping at the 55th CHI international horse show jumping tournament in Geneva, Switzerland, o ...
Eric Lamaze täuschte schwere Erkrankungen vor.Bild: KEYSTONE

Olympiasieger täuscht schwere Krebserkrankung vor – um Prozess zu verschleppen

Einem der erfolgreichsten Reiter der Szene wird schwerer Betrug zur Last gelegt. Olympiasieger Eric Lamaze soll gleich mehrere Erkrankungen vorgetäuscht haben.
11.09.2023, 09:3811.09.2023, 12:28
Mehr «Sport»

Eric Lamaze ist in der Springreiter-Szene eine geachtete Persönlichkeit. Mehrfach führte er die Weltrangliste seines Sports an, krönte sich im Jahr 2008 in Peking zum Olympiasieger und gewann 2016 in Rio de Janeiro Bronze im Einzelwettbewerb. Doch nun sind im Zusammenhang mit dem 55-jährigen Ausnahmesportler schwere Vorwürfe aufgetaucht. Demnach soll der Kanadier gleich zwei Krebserkrankungen vorgetäuscht haben, um einen Prozess wegen Betrugs zu verschleppen.

Über die Vorwürfe berichtete im Februar dieses Jahres zuerst das Reitfachportal «Horse and Hound». Demnach hatten zwei Pferdebesitzer aus den USA Lamaze betrügerisches Geschäftsgebaren vorgeworfen, unter anderem soll er ihnen Pferde zu überhöhten Preisen verkauft und sich nicht an finanzielle Vereinbarungen gehalten haben. Sie werfen Lamaze vor, sie um mehr als 1,3 Millionen US-Dollar geschädigt zu haben.

In einem weiteren Fall, der ins Jahr 2010 zurückgeht und über den die kanadische Zeitung «The Globe and Mail» berichtet, soll Lamaze einer Reitfarm in Ontario, Kanada, ebenfalls drei Pferde zu überhöhten Preisen verkauft haben. Die Eigner des Reitstalls gingen daraufhin juristisch gegen den Olympiasieger vor, doch der Prozess zog sich über viele Jahre hinweg.

Nachdem Lamaze im Jahr 2019 erstmals öffentlich bekanntgab, an Krebs erkrankt zu sein, dachte die Familie, der die Pferdezucht in Ontario gehört, offenbar sogar daran, die Klage zurückzuziehen. «Alle zeichneten dieses Bild von ihm, dass er der schillernde Held sei», sagte Karina Aziz, Mitbesitzerin der «Iron Horse Farm» der «Golbe and Mail». «Aber ich fühlte mich von ihm betrogen und deshalb habe ich weiter nach der Wahrheit gesucht.»

Nach der ersten folgt noch eine zweite schwere Diagnose

Nun stellte ein Gericht in Ontario, wo eine der Klagen gegen Lamaze anhängig ist, fest, dass der Reit-Star gefälschte medizinische Atteste vorgelegt habe, um den Prozess gegen ihn zu verschleppen. Der Richter warf Lamaze «schweres Fehlverhalten» und «Missachtung des Gerichts» vor.

So soll der hochdekorierte Springreiter dem Gericht drei Schreiben einer auf Krebsbehandlungen spezialisierten Klinik in Belgien vorgelegt haben, nach denen er unter einem Glioblastom leidet. Dabei handelt es sich um eine besonders schwere Form des Gehirntumors, die Erkrankung ist nicht heilbar, die Überlebensrate nach zwei Jahren beträgt unter zehn Prozent.

Erstmals teilte Lamaze dem Gericht 2019 die Erkrankung mit und behauptete, diese sei bereits 2017 diagnostiziert worden. Wenig später führte er in einem weiteren Schreiben an, der Krebs habe gestreut, nun sei auch noch eine Kehlkopfkrebserkrankung hinzugekommen. Er müsse operiert werden, weshalb es ihm unmöglich sei, an dem Prozess gegen ihn weiter teilzunehmen, so Lamaze über seinen Anwalt.

21/07/18, Aachen, Germany, Equestrian sport CHIO Aachen 2018 - Sparkassen Youngsters Cup Finale, Image shows Eric LAMAZE (CAN) riding Kennedy Z. Copyright: Thomas Reiner *** 21 07 18 Aachen Germany Sp ...
Lamaze ist ein erfolgreicher Springreiter und kürte sich 2008 zum Olympiasieger.Bild: imago sportfotodienst

Doch es kamen Zweifel an den Attesten auf, die den Juristen vorlagen. So war eines der Schreiben auf Niederländisch verfasst, wie sich herausstellte, spricht der Neurochirurg, den Lamaze offenbar als Urheber des Attests angegeben hatte, die Sprache aber gar nicht. Auch die Briefköpfe der Klinik, auf die sich der Springreiter berief, erweckten den Verdacht des Gerichts. Es waren Fälschungen.

Bereits früher wegen diverser Delikte auffällig geworden

Heraus kamen die Täuschungsversuche auch deswegen, weil die Kläger einen belgischen Privatdetektiv beauftragt hatten. Vom Gericht daraufhin befragt, sagte der in dem Attest zitierte Arzt: «Ich habe dieses Dokument nicht verfasst und vor allem kenne ich auch den Patienten nicht, um den es hier geht.» Inzwischen hat sogar Lamazes Anwalt sein Amt niedergelegt, weil er sich nicht mehr in der Lage sieht, seinen Mandanten zu vertreten.

Lamaze ist im Laufe seiner Karriere schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. So wurde bei ihm kurz vor den Olympischen Spielen Jahr 1996 eine positive Dopingprobe auf Kokain festgestellt. Der aus schwierigen Verhältnissen stammende Sportler begründete dies mit psychischen Problemen, eine vom kanadischen Reitsportverband ausgesprochene Vierjahressperre wurde daraufhin verkürzt. Lamaze bekam eine zweite Chance. (t-online/kat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen
Die gedopten Tour-de-France-Sieger
1 / 12
Die gedopten Tour-de-France-Sieger
Der Spanier Pedro Delgado triumphierte 1988 bei der Tour de France. Ihm wurde das Verschleierungsmittel Probenicid nachgewiesen. Eine Sanktion gab es aber nicht. Die Substanz stand zwar auf der schwarzen Liste des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), aber noch nicht auf der des Weltverbandes UCI.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Besser als eine Medaille: Athletin bekommt an der Ziellinie die schönste Überraschung
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Braendli
11.09.2023 09:47registriert September 2022
Hört auf mit schwerer Jugend und Psychische Probleme. Man weis was man tut und Krankheiten vorzuteuschen ist unterste Schublade.
836
Melden
Zum Kommentar
avatar
rephil
11.09.2023 09:25registriert August 2021
Auch wenn bis zum Urteil die Unschuldsvermutung gilt, scheint es nicht wirklich gut um ihn zu stehen...

Aber unabhängig davon, ich hätte gerne mehr Informationen über das ursprünglich vorgeworfene Delikt gehabt. Wie kann man Pferde zu überhöhten Preisen verkaufen, respektive was ist daran strafbar? Er bietet ein Pferd zu einem Preis an und man kann zuschlagen oder nicht. Anders sieht es aus, wenn falsche Angaben zu Leistungsdaten gemacht wurden beispielsweise. Dann wäre aber dies der Strafbestand und nicht der Preis.
513
Melden
Zum Kommentar
avatar
Baba ♀️
11.09.2023 10:12registriert Januar 2014
Wie tief kann ein Mensch sinken...
320
Melden
Zum Kommentar
17
Nussbaumer schiesst Ajoie mit Hattrick ab – Lausanne lässt Genf im Derby keine Chance

Der HC Davos bezwingt den Tabellenletzten Ajoie dank drei Toren von Valentin Nussbaumer zu Hause 6:4 und rückt bis auf einen Punkt an den sechstklassierten SC Bern heran.

Zur Story