DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Zuger Samuel Erni, Mitte links, im Spiel gegen den Berner Samuel Kreis, Mitte rechts, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem EV Zug und dem SC Bern am Freitag, 9. Januar 2015, in der Bossard Arena in Zug. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Samuel Kreis vom SC Bern wurde als erster Spieler in der National League A für eine Schwalbe finanziell gebüsst. 
Bild: KEYSTONE

Diese Videos beweisen: Strafen für Schwalbenkönige sind im Eishockey notwendig!

Was in der NHL schon länger geahndet wird, findet nun auch in der NLA Verwendung: Bussen für Schwalben. Sämi Kreis vom SC Bern ist das erste Opfer der Regeländerung. Warum die Strafen Sinn machen, zeigen dir folgende Szenen.

Nik Dömer
Nik Dömer



Eingefleischte Hockeyfans betonen immer wieder gerne, dass die Spieler die härtesten und fairsten Sportler der Welt sind. Wenn man sie mit den Fussballern vergleicht, tut man sich schwierig daran, gute Gegenargumente zu finden. Trotzdem, Schwalbenkönige sind auch im Hockey keine Seltenheit mehr.

Du willst Beweise? Für diese Flugeinlagen fordern wir die Höchststrafe!

Matt D'Agostini, Genf-Servette (NLA)

Animiertes GIF GIF abspielen

Dan Sexton, Neftechimik Nischnekamsk (KHL)

abspielen

YouTube/HCMETALLURG

Alexander Semin, Washington Capitals (NHL)

abspielen

YouTube/HockeyArchive

Alex Ovechkin, Washington Capitals (NHL)

abspielen

YouTube/SomeHabsVideos

Colin McDonald, New York Islanders (NHL)

abspielen

YouTube/CBSEyeOnHockey

Ryan Kesler, Vancouver Canucks (NHL)

abspielen

YouTube/Fred Murtz

Nail Yakupov, Edmonton Oilers (NHL)

abspielen

YouTube/hockey4highlights

Auch die NHL will härter durchgreifen

abspielen

Corey Perry wird für sein Schauspiel auf die Bank gesetzt. 
YouTube/SPORTSNETCANADA

Obwohl in der NHL Schwalben schon länger geahndet werden, kommt es auf dem Eis immer wieder zu übertriebenen Flugeinlagen (wie man in den Videos sieht). Darum hat die beste Eishockey-Liga der Welt nun die Strafen angepasst.

Ab dem zweiten Vergehen muss der Spieler 2000 Dollar zahlen. Für jedes weitere Mal erhöht sich die Busse. Ab der siebten Flugeinlage gibt es eine Busse über 5000 Dollar. Dazu kommt, dass auch die Trainer ab dem vierten Vergehen des Spielers 2000 Dollar zahlen müssen. Der Betrag steigt danach ebenfalls. 

Ob dies die millionenschweren NHL-Spieler wirklich interessiert, ist jedoch zu bezweifeln.

Lehrgeld für Kreis

Ganz anders in der NLA. Der Verteidiger Sämi Kreis muss nun gemäss Blick 750 Franken plus Schreibgebühren von 150 Franken bezahlen. Beim zweiten Vergehen wären es dann 1000 Franken. Und nach dem dritten Delikt sogar 1300 Franken plus eine Sperre. Definitiv ein Lehrgeld, denn der 21-Jährige gehört wahrlich noch nicht zu den Topverdienern der Liga. 

Die wichtigsten neuen NLA-Ausländer

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Allen ist klar, dass die Party eigentlich vorüber ist – Kloten wird aufsteigen

Kloten gewinnt den ersten Final gegen Ajoie 5:2. Aber das ist eigentlich unerheblich: Der Aufstieg ist vollbracht.

Früher gab es allerorten Tanzabende. Wenn es Zeit wurde, nach Hause zu gehen (allein oder auch nicht) und sich der Saal langsam leerte, spielte die Band leise noch ein paar Takte.

So ist es irgendwie mit dem Final der Swiss League zwischen Kloten und Ajoie. Die Saison ist eigentlich gelaufen. Unten auf dem Eis spielen die Teams noch ein wenig. So wie damals die Band. Durchaus flott. Aber allen ist klar, dass die Party eigentlich vorüber ist.

Kloten hat die Liga im Frühjahr 2018 nach einem der …

Artikel lesen
Link zum Artikel