DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eric Blum bleibt nach dem Check von Fabrice Herzog liegen.
Eric Blum bleibt nach dem Check von Fabrice Herzog liegen.Bild: keystone

Nach brutalem Check gegen Blum: Fabrice Herzog für 8 Spiele gesperrt

18.02.2021, 09:4018.02.2021, 14:09

Fabrice Herzog vom HC Davos wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Eric Blum vom SC Bern vom 14. Februar 2021 für acht Spiele gesperrt und zusätzlich mit einer Busse von 11’150 Franken belegt. Zwei Spielsperren hat Herzog bereits verbüsst.

Herzog streckte Blum mit einem Check gegen den Kopf nieder. Der SCB-Verteidiger zog sich dabei eine Hirnerschütterung und einen Nasenbruch zu. Es war nicht das erste Vergehen dieser Art von Herzog, der schon mehrfach bestraft wurde. (abu)

Ist das Urteil richtig?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So haben Schweizer Hockey-Stars früher ausgesehen

1 / 36
So haben Schweizer Hockey-Stars früher ausgesehen
quelle: hc davos / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Simon85
18.02.2021 10:22registriert Oktober 2020
das sind 3-4 Spiel Sperren zu wenig.
7919
Melden
Zum Kommentar
avatar
PHILIBERT
18.02.2021 10:46registriert Januar 2021
Mit diesen 8 Spielsperren kommt er noch einmal glimpflich davon... ich als HCD-Fan wäre für die 'Maximalstrafe' gewesen, was wahrscheinlich noch zu wenig gewesen wäre... vielleicht kam es ihm zugute, dass er sich in aller Form entschuldigt hat und diesen Check bereut... wir müssen das Strafmass so akzeptieren, auch wenn es für viele nicht befriedigend ist...
6813
Melden
Zum Kommentar
avatar
Barbärner
18.02.2021 10:21registriert Februar 2019
20 Spiele wären für mich das Minimum gewesen. Der lernt es nie!
6733
Melden
Zum Kommentar
17
Hüsler erstmals in einem ATP-Final +++ Hamilton erhält Busse für Piercing
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story