Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nico Hischier

Wer stoppt Nico Hischier? Momentan niemand. bild: metro

Überflieger Hischier nach 9 Punkten in 2 Spielen: «Ich spreche mit vielen NHL-Scouts»

Nico Hischier verzückt gerade Nordamerika. Der 17-Jährige Schweizer liess sich in den letzten beiden QMJHL-Partien sagenhafte neun Skorerpunkte zuschreiben. Das weckt Begehrlichkeiten. Aber der Rookie bleibt cool.



Nico Hischier, diesen Namen solltest du dir sehr gut merken. Der Walliser erobert gerade die nordamerikanische Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL) im Sturm. Am Freitag traf er beim 9:5 gegen Sherbrooke zweimal und leistete drei Assists, am Samstag legte er gegen Charlottetown mit einem Hattrick und einem Pass nach. Kurz: Zwei Spiele, neun Punkte! Eine Kostprobe gefällig? Voilà: 

Ausgekügelt: Hischier trifft zum zwischenzeitlichen 3:0 für Halifax gegen Charlottetown.

Der 17-jährige Schweizer wird logischerweise bei seinem Verein, den Halifax Mooseheads, entsprechend gefeiert. Denn die beiden Partien sind für den Neuling zwar speziell, seinen Torriecher hat der Center aber schon während der ganzen Saison bewiesen. In 21 Partien steht er bei 17 Toren UND 17 Assists – macht einen Punkteschnitt von 1.62. 

abspielen

Vier Tore im letzten Drittel, zwei davon durch Hischier. Video: streamable

So eine Leistung bleibt natürlich nicht unbemerkt. Hischier gilt als einer der heissen Anwärter auf eine früher Draftposition beim nächsten NHL-Draft. In der Liste von thehockeywriters.com lag er vor dem Wochenende auf Rang 15. Nach der Partie am Samstag bestätigte der Junge aus Naters: «Ja, ich habe während den letzten Tagen mit vielen Scouts gesprochen.» Die Jagd ist eröffnet. 

Das Talent des 1.83 Meter grossen Schweizers wurde auch hierzulande schnell entdeckt. NHL-Scout Thomas Roost verriet kürzlich im Interview mit watson: «Er sieht manchmal Spieler und Passwege, die andere nicht sehen – da orte ich einen Hauch von Wayne Gretzky.» Roost beobachtet Talente normalerweise 5 bis 10 Spiele lang, bevor er sich ein Bild macht. Bei Hischier lief dies freilich anders: «Ihn habe ich zu seiner Zeit als U14-Junior zum ersten Mal gesehen. Ich war damals noch im Dienst des SC Bern, bereits nach nur einem Spieldrittel ein SMS an Sven Leuenberger gesendet: ‹Versuchen, sofort zu verpflichten!›»

abspielen

Fast noch abgeklärter als auf dem Eis: Nico Hischier im Interview. Video: streamable

Rang 3 in der Liga-Skorerliste

Dies tat der SCB dann auch getan. Von Visp wurde er 2014 zu den U17-Junioren in die Hauptstadt geholt. In der letzten Saison kam der Jungstar dann zu 15 Einsätzen in der National League A, zudem absolvierte er leihweise sieben Partien bei Visp. Im Sommer zog er über den grossen Teich.

Die Reise soll nicht in der kanadischen Juniorenliga enden. Zusammen mit Maxime Fortier und Connor Moynihan bildet er eine furchterregende Linie. 91 Punkte sammelte das Trio in den ersten 21 Partien. «Nico ist ein grossartiger Spieler, wir sind sehr glücklich, ihn im Team zu haben», lobt Teamkollege Fortier. Dieser liegt aktuell mit 35 Skorerpunkten gar noch einen Zähler vor Hischier in der Liga-Skorerliste. Mit Filip Chlapik weist noch ein weiterer Spieler 34 Punkte (18 Tore/16 Assists) aus.

Nico Hischier

Nico Hischier: Auf dem Weg zu einem ganz Grossen? bild: Twitter

Neben dem Eis abgeklärt wie ein Routinier

Rund 7000 Zuschauer verfolgen die besten Partien der Mooseheads in der QMJHL. In den letzten Tagen wurden sie nicht enttäuscht. Zwei Partien, 16 Tore und zweimal im Schlussabschnitt mit vier Buden die Gegner zermürbt. Zuletzt gegen Charlottetown leitete Hischier mit zwei Treffern innert 126 Sekunden die Wende vom 3:4 zum 5:4 ein. 

Le joueur bernois Nico Hischier, lors du match de hockey sur glace de 1/4 de finale de Coupe Suisse, Swiss Ice Hockey Cup, entre le EHC Visp et le SC Bern ce mercredi 25 novembre 2015 a la patinoire de la Litternahalle de Viege. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

15 Mal lief Nico Hischier bisher für den SC Bern auf.  Bild: KEYSTONE

Was bei dieser Leistung aber noch mehr überrascht, ist die Abgeklärtheit bei Interviews. Hischier sagt Sätze wie: «Am Ende zählt nur der Sieg.» Und angesprochen auf die NHL-Scouts bleibt er – zumindest äusserlich – auch cool: «Das ist nett, aber ich weiss, dass ich weiterhin jeden Tag sehr hart an mir arbeiten muss.»

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fan-crack2 14.11.2016 13:01
    Highlight Highlight Sehr schön, wie dieser junge Schweizer Spielt!
    Weiter so!!!
  • Der müde Joe 14.11.2016 11:38
    Highlight Highlight Hoffen wir der Junge bleibt dran und arbeitet weiterhin hart an sich. Wenn ja, haben wir wahrscheinlich in ein paar Jahren den besten Spieler, den die Schweiz je gesehen hat. Weiter so Nico!!! :)
  • Luecu71 14.11.2016 11:25
    Highlight Highlight Weiter so, Nico!
    Wir brauchen endlich einen Superstar im Sturm!

«Traum wird wahr» – Josi erhält Norris Trophy als bester NHL-Verteidiger

Grosse Ehre für Roman Josi: Der Berner erhält die James Norris Memorial Trophy. Mit ihr wird der wertvollste Abwehrspieler der Saison geehrt. Der 30-jährige Captain der Nashville Predators tritt damit in die Fussstapfen von Rekordsieger Bobby Orr (8 Trophäen), Ray Bourque, P.K. Subban, Drew Doughty, Erik Karlsson oder Brent Burns. Er ist der erste Schweizer Eishockeyspieler, dessen Leistungen mit einer der wichtigsten Trophäen der NHL gewürdigt werden.

«Das bedeutet mir sehr viel», freute sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel