Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, Stanley-Cup-Final

Dallas – Tampa Bay 0:2; Serie: 2:4

Tampa Bay Lightning's Ondrej Palat (18) hoists the Stanley Cup after defeating the Dallas Stars in the NHL Stanley Cup hockey finals, in Edmonton, Alberta, on Monday, Sept. 28, 2020. (Jason Franson/The Canadian Press via AP)

So sehen Sieger aus: Ondrej Palat mit dem Objekt der Begierde. Bild: keystone

Stanley-Cup-Sieger! Tampa Bay holt sich zum zweiten Mal den Kübel



Die Tampa Bay Lightning sind zum zweiten Mal Stanley-Cup-Sieger. Das Team aus Florida gewann die Final-Serie gegen die Dallas Stars dank einem 2:0 im sechsten Spiel 4:2.

Nachdem Tampa Bay in der Nacht auf Sonntag die erste Möglichkeit zur vorzeitigen Entscheidung mit einer 2:3-Niederlage nach Verlängerung verpasst hatte, stellte es die Weichen zum Triumph durch je ein Tor in den ersten beiden Dritteln.

abspielen

Captain Steven Stamkos darf den Pott als erster stemmen. Video: YouTube/NHL

Der Kanadier Brayden Point sorgte in der 13. Minute im Powerplay mit seinem 14. Treffer in diesen Playoffs für die Führung, der Amerikaner Blake Coleman erhöhte kurz vor Spielhälfte mit seinem ersten Tor in der Final-Serie auf 2:0.

Hedman ist der Playoff-MVP:

Die Lightning brachten den Vorsprung im Grossen und Ganzen sicher über die Zeit – auch dank 22 Paraden von Torhüter Andrej Wasilewski. Für den Russen war es der erste Shutout in den Playoffs.

abspielen

Die Highlights von Spiel 6. Video: YouTube/NHL

Ein erstes Mal hatten die Lightning 2004 den Stanley Cup gewonnen. Im Final bezwangen sie damals die Calgary Flames mit 4:3 Siegen. 2015 erreichte Tampa Bay erneut den Final, unterlag aber den Chicago Blackhawks 2:4. Die im Dezember 1991 gegründete Franchise debütierte in der Saison 1992/1993 in der National Hockey League - und blieb lange erfolglos. In den ersten zehn Jahren erreichte Tampa Bay ein einziges Mal, 1996, die Playoffs.

Treibende Kraft bei der Gründung war Phil Esposito, eine der herausragenden Figuren in der NHL-Geschichte. Der Italo-Kanadier, der 1970 und 1972 mit den Boston Bruins den Stanley Cup gewann, leitete als General Manager die Geschicke der Franchise bis 1998. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

Despacito mit Eishockey-Spielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NHL-Destination bekannt: Pius Suter wechselt zu den Chicago Blackhawks

Jetzt ist klar, bei welchem NHL-Team Pius Suter anheuert: Es sind die Chicago Blackhawks. Der 24-jährige Zürcher hat beim sechsfachen Stanley-Cup-Sieger einen Entry-Level-Vertrag für ein Jahr unterschrieben und wird dabei 925'000 Dollar pro Jahr verdienen. In Chicago trifft der Nati-Stürmer wieder auf seinen ehemaligen ZSC-Coach Marc Crawford, der dort als Assistenztrainer tätig ist. Ausserdem wird er Teamkollege des ehemaligen Ambri-Topskorers Dominik Kubalik, der soeben als Finalist für …

Artikel lesen
Link zum Artikel