DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
08.10.2015; Tampa; Eishockey NHL - Tampa Bay Lightning - Philadelphia Flyers;
Ondrej Palat (Tampa) gegen Torhueter Steve Mason (Flyers)  
(Del Mecum/Zuma Sports Wire/freshfocus)

Playoff-Finalist Tampa Bay bezwingt die Flyers in der ersten offiziellen 3-gegen-3-Verlängerung. 
Bild: Zuma/Cal Sport Media

Dieses NHL-Video beweist: Die 3-gegen-3-Overtime ist absolut fantastisch und würde auch in der NLA für mehr Spannung sorgen

Im Spiel zwischen Tampa Bay und den Philadelphia Flyers kam es zu einer Premiere: Die 3-gegen-3-Overtime. Der erste Eindruck zeigt, dass der neue Modus viel Spannung mit sich bringt und auch in der Schweiz gut ankommen könnte.  

Nik Dömer
Nik Dömer



In der Nacht auf den Freitag wurde in der NHL zum ersten Mal eine 3-gegen-3-Overtime gespielt. Zwischen den Philadelphia Flyers und Tampa Bay Lightning gab es in der regulären Spielzeit keinen Sieger und so kam es zur ersten Verlängerung in der neuen Saison – zum Glück!

abspielen

Mark Streit verliert mit den Flyers gegen die «Bolts». 
YouTube/SomeHockeyVids

Die Verlängerung in Tampa bot Spektakel pur: Innerhalb von drei Minuten kam es zu zwei Pfostenschüssen, drei «Breakaways» und einem Penalty, ehe Jason Garrison zum 3:2 für die «Bolts» einnetzte. 

Sollte die Verlängerung in der NLA ebenfalls mit je drei Feldspielern ausgetragen werden?
Ja, ich will mehr Spannung!90%
Nein, ich bin zufrieden mit dem aktuellen Modus. 6%
Ist mir egal, ich gehe sowieso nur wegen dem Bier ins Stadion. 3%

Die neue Regeländerung garantiert schon fast einen offenen Schlagabtausch, auf dem Feld gibt es mehr Platz und das Spiel wird schneller. Grundsätzlich lässt die Partie somit viel mehr Chancen zu, als bisher. Das Ziel der NHL ist es, dass mehr Tore aus dem Spiel heraus und weniger Entscheidungen in der Penalty-Lotterie fallen. 

NLA will noch nichts anpassen

Der Modus wäre auch in der Schweizer NLA gut vorstellbar, bei der in der regulären Saison die Verlängerung 5 Minuten dauert und beide Teams je vier Feldspieler auf dem Eis haben, bevor es zum Penaltyschiessen kommt. 

Kloten, 02.10.2015, Eishockey NLA - Kloten Flyers - HC Lugano, Luca Fazzini (L, Lugano) scheitert im Penaltyschiessen an Torhueter Martin Gerber (R, Kloten). (Marc Schumacher/EQ Images)

Gibt es auch in der Schweiz schon bald weniger Entscheide durch Penalty-Lotterie? 
Bild: Marc Schumacher

Doch die Schweizer Liga will derzeit noch nichts von der Reduzierung wissen. Der Direktor Leistungssport beim Verband, Ueli Schwarz, betonte zuletzt, dass man die Entwicklung in der NHL genau verfolgen werde, kurzfristig wolle man aber nichts ändern. 

Gut möglich, dass dieses Video einen positiven Eindruck bei Herrn Schwarz hinterlässt. Fakt ist, dass auch das Schweizer Eishockey mehr Spannung in den Verlängerungen vertragen könnte. 

So steht es um die 12 NLA-Trainer

1 / 14
So steht es um die 12 NLA-Trainer (Stand Februar 2016)
quelle: freshfocus / andy mueller/freshfocus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

«Allein gegen die Mafia» – Ajoie ist die Mannschaft des Jahres

Ajoie besiegt Kloten nach Verlängerung 5:4 und kehrt nach 28 Jahren in die höchste Liga zurück. Ein hochverdienter Aufstieg gegen alle Widerstände für das «Gallische Dorf» unseres Hockeys.

Mathias Joggi, dem rauen Powerstürmer und ehemaligen Nationalspieler, gelingt das historische Tor zum 5:4 nach 11 Minuten und 17 Sekunden in der Verlängerung. Das Tor, das Ajoie in die höchste Liga bringt.

Was für eine späte Krönung der Karriere des 35-jährigen Bielers, der nach einem Umweg über Davos und Langnau 2018 bei Ajoie am Ort seiner Bestimmung angekommen ist.

Nach dem Meistertitel von 2016 und dem Cupsieg von 2020 ein weiterer Triumph für Gary Sheehan, seit Jahren der meistunterschätzte …

Artikel lesen
Link zum Artikel