Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Mit diesem Bild wünscht der EHC seinem Junior gute Besserung. bild: ehc kloten

Kloten-Talent nach Check mit schweren Rückenverletzungen im Spital: Verband ermittelt



Bei den Eishockey-Elite-A-Junioren kam es am Sonntag beim Heimspiel des EHC Kloten gegen den HC Davos zu einem tragischen Zwischenfall. Kloten-Verteidiger Nick Bachmann wurde unvorbereitet mit dem Kopf voran in die Bande gecheckt.

Wie sein Vater gegenüber watson berichtet, hatte der 17-Jährige nach dem Aufprall starke Schmerzen im Rücken, wurde erst auf dem Eis behandelt und anschliessend von der Rega ins Zürcher Unispital gebracht.

Dort wurde er noch am selben Abend operiert. «Nick hat die erste Operation am Rücken gut überstanden. Aktuell kann er die Beine leicht bewegen», lässt sich der Vater zitieren. 

Bild

Nick Bachmann im Einsatz.  bild: zvg

Kloten-CEO Pascal Signer ergänzt: «Es geht ihm den Umständen entsprechend gut.» Heute steht eine weitere Operation an. 

Die Schiedsrichter, welche die Attacke gegen Bachmann nicht sanktionierten, brachen die Partie nach dem ersten Drittel ab.

Der Schweizerische Eishockeyverband versichert auf Anfrage von watson: «Uns ist der Vorfall beim Elite-Spiel zwischen Kloten und dem HCD bekannt, der Fall wird jetzt von unserer Verbandsjustiz untersucht», sagt Manuela Hess, Medienchefin von Swiss Ice Hockey und ergänzt: «Unsere Gedanken sind beim Spieler und seinen Angehörigen.»

Zwar werden sämtliche Spiele auf Stufe der Elite-A-Junioren auf Video aufgenommen, der Hockeyverband hält die Aufnahmen aber unter Verschluss: «Aufgrund der laufenden Untersuchung können wir zurzeit kein Videomaterial zur Verfügung stellen», erklärt Swiss Ice Hockey. 

Mittlerweile ermittelt in dem Fall nicht nur die Verbandsjustiz, sondern auch die Polizei. «Das ist bei einem Rega-Einsatz nicht unüblich», sagt Kloten-CEO Pascal Signer zu watson. Man sei mit dem Verband in Kontakt und prüfe nun weitere Schritte. Am wichtigsten sei jetzt aber die Gesundheit von Nick, der Familie sichere man derweil die volle Unterstützung zu.

Beim HC Davos wollte man auf Anfrage von watson derzeit keine Auskünfte geben.

Eishockey Saison 2018/19

27 «grandiose» Weihnachts-Geschenke aus den Fan-Shops der Schweizer Klubs

Link zum Artikel

So gut sind die 17 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Link zum Artikel

#adventshockey – wen ausser Tanne Richard und Zimti Pestoni kennst du noch?

Link zum Artikel

«Es war kein finanzieller Entscheid» – Grégory Hofmann erklärt seinen Wechsel zum EV Zug

Link zum Artikel

«Ad-Meier-able» – Timo Meier hat jetzt mehr Tore erzielt als Sidney Crosby

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel

Den Kopf durchlüften – HCD-Captain Andres Ambühl hofft in der Nati auf belebende Impulse

Link zum Artikel

Biel-Manager Daniel Villard: «Unser Budget ist zu klein, um immer Titelkandidat zu sein»

Link zum Artikel

«Wo die wilden Spielerhändler schaffen» – Zug auf dem Weg zur Nummer 1 im Land

Link zum Artikel

Niklas Schlegel, der neue Marco Bührer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pedro Rodriguez 23.01.2019 08:09
    Highlight Highlight Auffällig, dass die schlimmsten Verletzungen im schweizer Eishockey immer wieder bei Spielen von HC Davos passieren. Andrew McKim, Pat Schafhauser, Chad Silver starb nach dem Spiel gegen den HCD bei dem er übel gecheckt wurde und jetzt Nick Bachmann.
  • Chloote 23.01.2019 00:13
    Highlight Highlight Ich wünsche dem EHC Kloten Elite A Junior Nick Bachmann gute Genesung von seiner schweren Rückenverletzung!
    Ich drück ihm die Daumen das alles wieder gut kommt und er schon bald wieder auf dem Eis steht im Dress des EHC Kloten. ✊🏒🥅
  • Hockey-Fan 22.01.2019 20:19
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach müsste bis und mit Stufe Junioren viel härter sanktioniert werden. Mutwillig verletzt wird selten, fahrlässig / dumm oder übermotiviert leider oft. In diesen Fällen gibt es nur eine korrekte Strafe: Der Verursacher bleibt genau so lange gesperrt, wie der Verletzte verletzt ist. Hart, aber definitiv nachhaltig. Was Hänschen nicht lernt ...

    Gute Besserung, Nick!
    • goldmandli 22.01.2019 22:23
      Highlight Highlight Ein anderer User hat bei einem anderen Bericht bereits geschrieben, warum das nicht sinnvoll wäre. Verschiedene Spieler sind verschieden verletzungsanfällig. Harmlose Aktionen können zu verherenden Verletzungen führen, während schlimme Vergehen keine Verletzung nach sich ziehen können.

      Fahrlässige Aktionen müssen einfach härter bestraft werden, nicht aber von der Verletzung abhängig gemacht werden.
    • Hockey-Fan 23.01.2019 11:29
      Highlight Highlight @goldmandli: Was die Verletzungsanfälligkeit angeht, gebe ich ihnen Recht. Es ist aber eine Tatsache, dass meistens jene Checks, welche (zu) spät oder aus einem toten Winkel kommen, verheerend sind. Und von genau diesen Situationen spreche ich. Dort nimmt der Verursacher eine Verletzung des Gegners in Kauf. Die Jungs lernen, Checks anzunehmen. Genau gleich müssten sie aber auch lernen, in welcher Situation ein Check nicht mehr fertig gefahren wird. Da müssen meiner Meinung nach Verband und Vereine über die Bücher.
  • Italian Stallion 22.01.2019 19:59
    Highlight Highlight War am Spiel und hatte anschliessend eine ganz schlechte Nacht. Ich bin froh, dass die ersten Rückmeldungen einigermassen positiv sind. Extrem ärgerlich für alle Zuschauer war, dass 4 (!) Schiris kein Foul gesehen haben. Gegen was will der Verband eigentlich ermitteln? Ich hoffe, auch gegen die Headschiris, die so ziemlich alles falsch entschieden haben....ausser der Annulation des Spiels.
    • Stephan Bachmann 22.01.2019 23:20
      Highlight Highlight Vergiss es. Im Moment ist mir das als Vater auch egal. Viel schlimer war, wie die Spieler des HCD von ihrem Trainer scharf gemacht wurden wie alle im Stadion gehört haben.
  • Der müde Joe 22.01.2019 16:16
    Highlight Highlight Gute Besserung Nick! Ich hoffe du kannst deine Träume trotzdem ungehindert weiter erreichen.
    • Best of 7 22.01.2019 17:19
      Highlight Highlight Manchmal frage ich mich schon, was für Dunpfbacken sich hier tummeln. Was gibt es hier zu blitzen?
    • Staedy 22.01.2019 18:55
      Highlight Highlight @Best of 7: Stimmt schon. Leider gibt es überall irgendeinen Klaus.
    • Gapunsa 22.01.2019 19:11
      Highlight Highlight Ich denke man trifft teilweise den falschen Knopf...
    Weitere Antworten anzeigen
  • miarkei 22.01.2019 13:35
    Highlight Highlight Gute Besserung, solche Unfälle sind auf allen Stufen unschön, aber bei Jungen Menschen mit dem ganzen Leben vor sich um so mehr.
    • Echo der Zeit 22.01.2019 17:32
      Highlight Highlight Ich hoffe das es ein Unfall war.
    • Stephan Bachmann 22.01.2019 23:21
      Highlight Highlight Das Resultat ja...Die Aktion nie und nimmer.
    • miarkei 23.01.2019 09:05
      Highlight Highlight @Stephan Bachmann waren sie dabei, dass sie das sagen können?
    Weitere Antworten anzeigen

Nico Hischier ist so gut wie nie und wird bei der WM dabei sein

Nico Hischier (20) wird immer besser. Er ist die Lichtgestalt in der Krise der New Jersey Devils. Eine Begegnung mit dem «Roger Federer des Eishockeys».

Woran sehen wir, ob einer in einer NHL-Organisation ein Leitwolf ist? Natürlich an seinen Statistiken. Doch es gibt Faktoren, die noch mehr aussagen.

Wir erkennen die Leitwölfe nach einer Partie in der Kabine. Die Leitwölfe sind die Spieler, um die herum sich die grösste Traube von Chronistinnen und Chronisten bildet.

Und wie finden wir heraus, wer der wichtigste der Leitwölfe ist? Wenn Spieler in den Interviews über einen anderen Spieler ausgefragt werden.

Beides ist am Sonntagabend nach dem Sieg …

Artikel lesen
Link zum Artikel