Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

An die Bande in Lausanne

Yves Sarault kehrt in die Schweiz zurück 

Traumeinstand fuer die Davoser Neuerwerbung Yves Sarault, rechts, dieser erzielt bei seinem Einstand gegen den Langnauer Goalie Matthias Schoder, am Boden, bereits nach rund 90 Sekunden den 1-0 Fuehrungstreffer, im Eishockeyspiel der Nationalliga A zwischen dem HC Davos und den SCL Tigers, am Samstag, 28. Oktober 2006, in Davos. (KEYSTONE/Juergen Staiger)

Yves Sarault spielte in der Schweiz unter anderem beim HCD. Bild: KEYSTONE

Der ehemalige NLA-Ausländer Yves Sarault kehrt in die Schweiz zurück und wird zweiter Assistenztrainer bei Lausanne. Er unterschrieb mit den Waadtländern einen Zweijahresvertrag. Damit ist der Coaching-Staff um Chefcoach Heinz Ehlers und Assistent Rikard Franzen komplett. Zusätzlich wird der 41-jährige Kanadier auch einige Aufgaben im Nachwuchsorganisation der Lausanner übernehmen. 

Sarault ist in der Schweiz eine bekannte Persönlichkeit. Von 2003 bis 2008 spielte er in der NLA für Bern, Servette, Davos als auch Basel und sammelte in 242 Spielen insgesamt 186 Skorerpunkte. Mit Bern (2004) und Davos (2007) wurde das Raubein (758 Strafminuten) jeweils Schweizer Meister. Nach seiner Karriere als Aktivspieler sammelte Sarault erste Erfahrungen als Trainer und betreute unter anderem die U18-Auswahl Kanadas an der WM 2013. (si) 



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Tag ist gekommen – Arno Del Curto ist nicht mehr Trainer des HC Davos

Paukenschlag beim HC Davos: Der «ewige» Trainer Arno Del Curto hat seinen Rücktritt erklärt. Er stand beim Rekordmeister seit 1996 an der Bande und führte den Klub in dieser Zeit zu sechs Meistertiteln.

Der Klub schwärmt in einer Mitteilung vom langjährigen Coach: «Einzigartig die leidenschaftliche Art, mit der er seine Spieler formte. Und mit einem ausgeprägten, offensiven Tempospiel hat er nicht nur die HCD-Fans, sondern sämtliche Anhänger von attraktivem, spektakulärem Eishockey …

Artikel lesen
Link to Article