Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Flop oder Fehlentscheid? Hiller nimmt das 0:1 gegen den SCB auf seine Kappe



Die Berner jubeln und Jonas Hiller ist ausser sich.

Das 0:1 der Berner ist eine äusserst kuriose Sache. Der Puck fliegt in die Bieler Zone, hinter dem Kasten wartet Jonas Hiller um ihn abzufangen, winkt aber bereits ab. Da springt die Scheibe unglücklich vors Tor, wo Simon Moser nur noch einschieben muss.

Hiller sieht dabei natürlich äusserst unglücklich aus, doch was hat der Torhüter da reklamiert?

Es sieht so aus, als hätte Jonas Hiller gedacht, dass die Scheibe bereits ausserhalb des Spielfelds gewesen war. Tatsächlich nimmt sie auf Höhe der Bieler Spielerbank noch eine andere Richtung an. Doch ob die Scheibe vom Plexiglas (was laut Ex-Schiedsrichter und MySports-Experte Tobias Wehrli erlaubt wäre) oder vom Bieler Ersatztorhüter zurück aufs Eis springt, ist kaum aufzulösen.

abspielen

Das Tor von Moser aus diversen Perspektiven. Wo wurde die Scheibe beim Eintritt in die Zone abgelenkt? Video: streamja

Was denkst du?

Umfrage

War der Treffer von Simon Moser regulär?

  • Abstimmen

3,173

  • Ja, die Scheibe kommt vom Plexiglas und der Treffer war deshalb korrekt.41%
  • Nein, Hiller hat guten Grund, sich hier aufzuregen.35%
  • Ich weiss es nicht.24%

Mittlerweile hat Jonas Hiller Stellung zur Szene genommen. Der Bieler Keeper sagt, dass die Scheibe ans Plexiglas ging und er dennoch einen Pfiff erwartet. Er nimmt die Schuld am 0:1 aber auf sich. (abu)

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Das Büro steht Kopf, wir sind im Playoff-Fieber

Play Icon

Eishockey-Saison 2019/20

So muss Playoff! Danke den Hobby-Spielern für diese Hitchcock-Serie

Link zum Artikel

Sunrise kauft UPC – und am Ende zahlen die Sport-Fans die Zeche

Link zum Artikel

Die Schweiz spielt an der Heim-WM 2020 in Zürich – ein grober Fehler

Link zum Artikel

Paterlini ist neuer U 20-Nationaltrainer und der Verband spart beim Nachwuchs

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel

National-League-Saison 2019: Spielplan und alle weiteren wichtigen Termine

Link zum Artikel

Die besten Bilder, Videos und Reaktionen zur Stanley-Cup-Party der Blues

Link zum Artikel

Diese 7 wichtigen Änderungen haben die Schweizer Hockeyklubs beschlossen

Link zum Artikel

Vom letzten Platz zum Titel! St.Louis schreibt Geschichte und jubelt über Stanley Cup

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

Natistar Alina Müller: «Eltern verstehen nicht, warum eine Frau statt ihrem Sohn spielt»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Penny@BBT 03.04.2019 13:05
    Highlight Highlight Es entscheidet nun mal der Schiri wann gepfiffen wird. Diese Situation kann nicht einmal mit den TV Bilder 100% geklärt werden, wie sollen die Schiedsrichter das Live sehen?
    Hätte Leo sich in dieser Situation so verhälten würde ich mich über ihn ärgern das er nicht weitergespielt hat und nicht über den Schiri. Moser hat nicht abgewartet ob der Pfiff kommt, er hat weitergespielt und wurde dafür belohnt.
  • dave1771 03.04.2019 10:20
    Highlight Highlight Wo hat es bei der Spielerbank Plexiglas?
    • Adrian Buergler 03.04.2019 10:41
      Highlight Highlight @dave1771: Hier.
      Benutzer Bild
  • CaptainObvious 03.04.2019 09:14
    Highlight Highlight Man hat nach dem Spiel von mehreren Seiten gehört, dass Bern "den Sieg mehr wollte".

    Ich finde diese Tor-Szene bezeichnend für die obige Aussage.
    Während Hiller mit dem Pfiff rechnet und daher wohl die Spannung etwas raus nimmt, setzt Berns Moser zu 100% dem Puck nach - er will unbedingt und lässt nicht locker bevor nicht ein Pfiff kommt.
    Das hat schlussendlich zum Tor geführt - Hillers Flop wurde nur einer, weil überhaupt ein Berner daran geglaubt hat, dass man etwas aus der Situation herausholen könne.
    Anders gesagt: Setzt keiner dem Puck nach, hätte Hiller seinen Lapsus ausbügeln können.
  • Baumi72 02.04.2019 22:54
    Highlight Highlight Ein zu grosser Lohn macht geistig träge!
  • niklausb 02.04.2019 22:52
    Highlight Highlight Zum xten mal was ist mit den videos los weshalb kann ich die nichtmehr anschauen es lädt und dann ist ende ich. Kann nicht play drücken. Aber ich kann mit dem finger in der leiste unten vor und zurück fahren ist dann aber immer standbild der jeweiligen scene.
    • Adrian Buergler 02.04.2019 23:10
      Highlight Highlight @niklausb: Benützt du Android? Dort besteht ein Problem. Die IT arbeitet dran. Als Alternative kannst du auf Streamja drücken, dann solltest du direkt zum Video kommen.
    • Ehringer 02.04.2019 23:27
      Highlight Highlight Hatte das selbe Problem auf Android auch, ist aber seit dem neusten Update (Huawei) wieder verschwunden. Also ev. ist die Kompatibilität mit der letzten Androidversion nicht gegeben, ein allfälliges Update könnte helfen.
    • niklausb 03.04.2019 17:12
      Highlight Highlight Ok danke
  • Darkside 02.04.2019 22:21
    Highlight Highlight Das dürfte einem Hiller mit seiner Erfahrung nicht passieren. Ohne Pfiff das spielen einstellen...
    • Jacques #23 03.04.2019 00:29
      Highlight Highlight Goalies haben eh einen an der Waffel.

      Spiel verändern, wenn alle auf Lugano zwei null rum reiten?

      Bern hat heute zum letzten Mal gewonnen.
  • na ja 02.04.2019 22:15
    Highlight Highlight Das schlimmste am ganzen Spiel war.... man musste sich die Meinung und denkwindungen von Herr Jaggi anhören, mangels Alternativen. Da ist man mehr als gestraft!
    Fpr mich nicht relevant wer gewinnt... es spielen eh Cholera gegen Pest.
    • Buttercup Bumbersplat 02.04.2019 22:24
      Highlight Highlight E gfrustete langnouer?


      Sorry normalerweise Hochdeutsch, passt hier aber besser.
    • na ja 04.04.2019 17:54
      Highlight Highlight Ich hoffe auf Zug und nein , warum sollte ich gefrustet sein, wenn ich Herr Jaggis Kommentare nicht mag?
  • Ich hol jetzt das Schwein 02.04.2019 21:54
    Highlight Highlight Sehe das Problem von Hiller nicht. Die Tinu-Weber-Gedächtnisflosse hats echt noch nie gebracht. Und wenn der Puck ausserhalb des Spielfelds vom Glas abprallen würde, würde er nicht mehr ins Spielfeld zurückprallen. Und Icing wars schon mal ganz sicher nicht.
  • egemek 02.04.2019 21:39
    Highlight Highlight Fast schon ein kleiner Elvis, der gute Jonas.
  • schwuppdiwupp 02.04.2019 21:34
    Highlight Highlight Die Rundung beim Ende des Plexiglases war auf den Fernsehbildern gut zu erkennen und der Puck hat das Spielfeld niemals in vollem Umfang verlassen, da die Scheibe sonst wesentlich anders abgeprallt wäre, resp. das Feld verlassen hätte. Meines Erachtens hat die Scheibe das Feld nicht in vollem Umfang verlassen und somit auch kein Unterbruch
  • maylander 02.04.2019 21:16
    Highlight Highlight Leider hat sich Voller vertan. Ansonsten hätte Törmänen die Coaches Challenge nehmen müssen.
    • TheBeat77 02.04.2019 21:29
      Highlight Highlight Eine Coaches Challenge kann nur bei Verdacht auf Offside genommen werden - sorry
    • Pizzayolo 02.04.2019 21:31
      Highlight Highlight Dürften die Schiedsrichter die Szene überhaupt mit Video anschauen?
    • Brummbaer76 02.04.2019 22:47
      Highlight Highlight @pizzayolo Kurze Antwort: Nein!
  • schneeglöggli 02.04.2019 20:57
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach kein korrekter Treffer - ist aber Fehler der Schiris, die hättens direkt abpfeifen müssen.
  • chrimark 02.04.2019 20:54
    Highlight Highlight Die älteste Regel: Das Spiel läuft bis der Schiri gepfiffen hat.
    • Faethor 02.04.2019 21:29
      Highlight Highlight Genau, das lehrt man schon den Kleinsten.

13-Punkte-Analyse: So ausgeglichen wird der Halbfinal zwischen Bern und Biel

Ein Kantonsderby im Playoff-Halbfinal! Der EHC Biel fordert den «grossen» SC Bern. In der Regular Season gewann Qualisieger Bern drei von vier Duellen. Doch Biel darf sich durchaus Chancen ausrechnen, wie unsere Analyse von 13 Spielfaktoren zeigt.

Du kannst die Überschriften anklicken und direkt zur jeweiligen Textstelle springen.

Die Serie zwischen Bern und Genf war zwar spannend, aber nicht extrem torreich. Der SCB erzielte nur 2,31 Tore pro 60 Minuten Spielzeit. Biel kam im Viertelfinal gegen Ambri auf 2,8 Tore pro Spiel.

Dass der SCB die Serie gegen Servette trotz weniger erzielter Tore gewonnen hat, liegt vor allem an einer soliden Defensive. Die «Mutzen» kassierten dank der vielen überstandenen Verlängerungen nur 1,67 Gegentreffer …

Artikel lesen
Link zum Artikel